Ihr Vater ist Großherzog Henri

Im Porträt! Alexandra von Luxemburg, Prinzessin mit Tiefgang

Prinzessin Alexandra von Luxemburg
Alexandra von Luxemburg, Prinzessin mit Tiefgang. In der Thronfolge belegt sie derzeit den sechsten Rang
Foto: Getty Images

Prinzessin Alexandra wuchs als einzige Tochter des Großherzogs von Luxemburg mit vier Brüdern auf und belegt derzeit den sechsten Platz in der luxemburgischen Thronfolge. Die Royal-Lady im Porträt.

Ihr vollständiger Name lautet Alexandra Joséphine Teresa Charlotte Marie Wilhelmine, Prinzessin von Luxemburg, Prinzessin von Nassau und Bourbon-Parma, und damit hat die 29-Jährige noch mehr Vornamen als Brüder: Prinzessin Alexandra kam als viertes Kind des Großherzogs von Luxemburg auf die Welt. Ihr ältester Bruder Erbgroßherzog Guillaume (*1981) wurde gerade zum ersten Mal Vater und wird wohl eines Tages den Thron übernehmen. Die anderen beiden älteren Brüder heißen Prinz Félix (*1984) und Prinz Louis (*1986), der jüngste Bruder, Sébastien, wurde 1992 geboren.

Auch interessant: Nikolai zu Dänemark – ganz schön hot, dieser Prinz!

Prinzessin Alexandra

Immer wieder nimmt Prinzessin Alexandra auch an offiziellen Terminen teil – Tiara inklusive.
Foto: Getty Images

Prinzessin Alexandra und ihre Brüder

Félix ist seit 2013 mit der gebürtigen Deutschen Claire Lademacher verheiratet, Louis wurde nach über zehn Jahren Ehe und langwierigen Gerichtsverhandlungen von seiner Frau Tessy geschieden. Prinz Sébastien ist in der Öffentlichkeit bislang wenig in Erscheinung getreten, und auch Prinzessin Alexandra hält sich vornehm zurück: keine Skandale, keine Modepannen, keine (bekannten) Affären.

Als einziges Mädchen unter vier Brüdern dürfte es Prinzessin Alexandra nicht immer leicht gehabt haben, wobei sie ihren Brüdern lange Zeit auch ganz offiziell untergeordnet war: Weibliche Nachkommen wurden nur dann für den Thron in Betracht gezogen, wenn alle männlichen Optionen ausgeschöpft waren. Erst 2011 sollte sich das ändern.

Auch interessant: Wird Prinzessin Aiko (18) Japans zukünftige Kaiserin?

Thronfolge zugunsten von Frauen geändert

Erst Alexandras Vater, Großherzog Henri, sorgte für Gleichberechtigung am Hofe und verfügte, dass Frauen in der Thronfolge den Männern gleichgestellt werden. Künftig wird demnach geschlechtsunabhängig immer das erstgeborene Kind eines Regenten bzw. einer Regentin Thronfolger, aktuell rangiert Alexandra auf Platz sechs.

Auch interessant: Alexandra von Hannover – der Lifestyle von Prinzessin Carolines Tochter

Alexandra von Luxemburg mit Guillaume von Luxemburg

Alexandra mit ihrem Bruder Guillaume. Insgesamt hat die Prinzessin vier Brüder
Foto: Getty Images

Dabei ist die Prinzessin nicht nur sehr sportlich (sie spielt Tennis und fährt Ski), sie hat sich auch schon immer sehr für die menschliche Psyche interessiert. Nach ihrem Abitur (mit Auszeichnung!) studierte Alexandra zunächst Psychologie und Sozialwissenschaften in den USA und setzte das Studium anschließend in Paris fort. Ihren Abschluss machte sie in Philosophie mit den Schwerpunkten Ethik und Anthropologie. 2017 setzte sie noch einen Master in Interreligiösen Studien oben drauf, Spezialgebiet: Lösung von Konflikten.

Auch interessant: Kennen Sie schon Prinzessin Elisabeth von Belgien?

Sprachtalent und soziale Ader

Dazu spricht Prinzessin Alexandra laut der Website „monarchie.lu“ vier Sprachen fließend: Luxemburgisch, Französisch, Englisch und Spanisch, gut beherrsche sie auch Deutsch und Italienisch. Sie ist Schirmherrin der Luxemburger Tierschutzliga und der Stiftung „Lëtzebuerger Blannevereenegung“, deren Ziel es ist, den Alltag von Blinden und Sehbehinderten zu verbessern. Bei so viel Engagement kann die Liebe schon mal auf der Strecke bleiben: Über einen Mann an ihrer Seite ist – bislang – nichts offiziell bekannt.