Nummer 13 in der monegassischen Thronfolge

Alexandra von Hannover – der Lifestyle von Prinzessin Carolines Tochter

Alexandra von Hannover und Prinzessin Caroline von Monaco
Sie leiht sich gerne Klamotten ihrer Mutter aus, wie sie verriet: Prinzessin Alexandra (links), hier mit Prinzessin Caroline bei der Chanel Haute-Couture-Show im Januar 2020 in Paris
Foto: Getty Images

Alexandra von Hannover hält ihr Privatleben weitestgehend unter Verschluss, wenig ist bekannt über das Leben der 20-jährigen Prinzessin. Vor Kurzem gab die Tochter von Prinzessin Caroline von Monaco und Prinz Ernst August von Hannover (ein Ur-Enkel des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II.) einem spanischen Magazin ein großes Interview, in dem sie sich bodenständig und bescheiden gab.

Im Gegensatz zu ihrer Cousine Pauline Ducruet, die auf Instagram fleißig über ihr Leben als Designerin postet, ist Prinzessin Alexandra von Hannover in den sozialen Medien nicht präsent. Dem spanischen Magazin „Telva“ gewährte sie jetzt erstmals Einblicke in ihr Leben. „Ich versuche, nicht über meinen Status als Prinzessin nachzudenken. Ich bin dankbar, dass ich privilegiert leben darf. Aber ich möchte ein normales Leben“, so die 20-Jährige. Statt ausschweifend shoppen zu gehen, bediene sich die Prinzessin nach eigenen Angaben lieber am Kleiderschrank ihrer Mutter: „Sie hat sich inzwischen daran gewöhnt und lacht darüber.“ Alexandra sei modisch interessiert, hält sich aber auch hier gerne im Hintergrund: „Ich glaube, ich wäre ein toller Personal Shopper.“

Auch interessant: Wird Prinzessin Aiko (18) Japans zukünftige Kaiserin?

Alexandra von Hannover

Carolines jüngstes Kind ist die Nummer 13 in der monegassischen Thronfolge
Foto: Getty Images

Dramen überschatten ihr Familienglück

Alexandra Charlotte Ulrike Maryam Virginia von Hannover, so ihr vollständiger Name, ist das jüngste Kind von Prinzessin Caroline und aktuell die Nummer 13 in der monegassischen Thronfolge. Die Prinzessin hat insgesamt fünf Halbgeschwister: Andrea (*1984), Pierre (*1986) und Charlotte (*1987) stammen aus Prinzessin Carolines Ehe mit Stefano Casiraghi, der 1990 kurz nach seinem 30. Geburtstag bei einem Bootsunfall verunglückte. Auch Alexandras Großmutter kam auf tragische Weise ums Leben: Fürstin Gracia (so hieß Hollywood-Star Grace Kelly nach ihrer Hochzeit mit Fürst Rainier III. von Monaco) starb 1982 bei einem Autounfall. Prinzessin Alexandras Halbbrüder Erbprinz Ernst August (*1983) und Prinz Christian (*1985) sind die Söhne aus der ersten Ehe ihres Vaters Prinz Ernst August von Hannover. Die 20-Jährige scheint ein gutes Verhältnis zu den beiden Prinzen zu haben, war 2017 auch zu Gast auf deren Hochzeiten.

Auch interessant: Jazmin Grace Grimaldi – Fürst Alberts Tochter zieht es ins Showgeschäft

Alexandra mit ihren Eltern Prinzessin Caroline und Prinz Ernst August

2005 in Monaco: Die damals fünfjährige Alexandra mit ihren Eltern Prinzessin Caroline und Prinz Ernst August
Foto: dpa Picture Alliance

Lange zurück liegt hingegen der letzte öffentliche Auftritt von Prinzessin Alexandra und ihrem Vater, der Prinz sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Negativ-Schlagzeilen. Zuletzt hatte Ernst August laut der „Kronenzeitung“ wieder Ärger mit der Polizei, Fotos zeigten den Prinzen gesundheitlich schwer gezeichnet.

Auch interessant: Monegassen-Tochter Pauline Ducruet ist jetzt Mode-Designerin

Prinzessin Alexandra ist mit Ben Sylvester Strautmann zusammen

Ben-Sylvester Strautmann und Alexandra von Hannover

Ben-Sylvester Strautmann und Alexandra von Hannover
Foto: Getty Images

Prinzessin Alexandra wirkt besonnen und bedacht. Über ihr Liebesglück hat die Hobby-Eisläuferin noch nie gesprochen, auch nicht im Interview mit „Telva.“ Dabei wurde sie in der Vergangenheit immer wieder mit einem festen Begleiter an ihrer Seite gesehen, wie u.a. die Zeitschrift „Bunte“ berichtete: Ben Sylvester Strautmann (*1998), fast zwei Meter groß und passionierter Basketball-Spieler.