Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Im Video

Rainbow Nails einfach selbst gemacht – in vier Varianten

Rainbow Nails
Rainbow Nails in vier verschiedenen Varianten – STYLEBOOk zeigt, wie es gehtFoto: STYLEBOOK

Rainbow Nails liegen im Trend: Bei diesem Maniküre-Trend werden die einzelnen Fingernägel in unterschiedlichen Farben lackiert. STYLEBOOK zeigt vier verschiedene Varianten im Video – von Pastellfarben über Nude-Nuancen bis zum knalligen Regenbogenverlauf.

Eine klassische Maniküre kommt nie aus der Mode – kann aber auf Dauer doch ein bisschen langweilig sein. Abwechslung auf den Nägeln fällig? Dann sind Rainbow-Nails genau das Richtige! Bei diesem Maniküre-Trend lackiert man die einzelnen Fingernägel in unterschiedlichen Farben. Das sorgt nicht nur für einen ordentlichen Klecks Farbe im täglichen Styling, sondern auch für gute Laune. STYLEBOOk zeigt vier verschiedene Varianten im Video.

Rainbow Nails im Video – so geht’s!

Vimeo Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Vimeo
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Maniküre in Pastelltönen

Maniküre
Für diesen Look werden die Nägel in Pastelltönen lackiertFoto: STYLEBOOK

Sanfte Pastelltöne sind diesen Sommer nicht nur bei Kleidung angesagt: Auch auf den Nägeln sehen die verspielten Farben toll aus. In welcher Reihenfolge man die einzelnen Farben dabei aufträgt, spielt bei pastelligen Rainbow Nails keine Rolle. Denn hier wird einfach wild gemixt – zum Beispiel Hellgelb mit Himmelblau, Rosé und Weiß. Auch toll: Helles Pistaziengrün oder Flieder.

Tipp: Unbedingt Unterlack und Topcoat auftragen und darauf achten, dass die Lacke keine Glitzerpartikel oder Schimmer enthalten, denn das stört die Optik.

Auch interessant: Nagellack-Trends! 5 schöne Nail-Designs für den Sommer

Rainbow Nails in knalligen Rot-Nuancen

Rainbow Nails
Für diesen Look werden die Nägel in Rot-, Orange- und Pinktönen lackiertFoto: STYLEBOOK

Wer klassische rote Nägel auf ein neues Level bringen möchte, kann es mit dieser Variante der Rainbow Nails versuchen: Dafür werden allerlei gemischt – Rot, Pink und Orange. Im Sommer eignen sich knallige Nuancen wie Fuchsie und Koralle. Eleganter wird der Look in dunklen, blaustichigen Rot- und Beerentönen, die sich perfekt für den Winter eignen. Auch hier gilt: Unbedingt einen Unterlack auftragen, um die Nägel vor Verfärbungen zu schützen!

Maniküre in Nude-Tönen

Maniküre in Nudetönen
Für diesen Look werden die Nägel tatsächlich in regenbogenfarben lackiert

Wer es etwas unauffälliger mag, setzt auf Rainbow Nails in Nude-Nuancen. Grau-, Beige- und Brauntöne eignen sich hierbei hervorragend! Achten Sie darauf, dass die einzelnen Farben den gleichen warmen oder kalten Unterton besitzen. In welcher Reihenfolge die einzelnen Nuancen aufgetragen werden, spielt jedoch keine Rolle. Denn auch hier wird nach Lust und Laune kombiniert.

Tipp: Nude-Lacke sind oft weniger deckend als Lacke in Knallfarben. Um trotzdem ein gleichmäßiges Finish zu erreichen, brauchen einige Fingernägel gegebenenfalls zwei oder drei Schichten Nagellack. Sind diese gut durchgetrocknet, sorgt ein Topcoat für ein noch gleichmäßiges Finish.

Auch interessant: DIY-Maniküre! Shellac zu Hause auftragen – so geht’s

Der klassische Regenbogen / Pride Nails

Nagellack
Für diesen Look werden die Nägel tatsächlich in regenbogenfarben lackiertFoto: STYLEBOOK

Bei dieser Variante der Rainbow Nails handelt es sich tatsächlich um einen klassischen Regenbogen: Deshalb müssen die Farben auch in einer ganz speziellen Reihenfolge aufgetragen werden. Wer nichts falsch machen möchte, stellt sich die Farben vor dem Lackieren direkt in der richtigen Reihenfolge zurecht: Auf Blau folgt Grün, dann Gelb, Orange und im Anschluss Rot. Der Look funktioniert sowohl mit sehr knalligen, intensiven Farben als auch in Pastelltönen!

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.