Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Kleine Veränderung, große Wirkung

Neue Frisur! Lena Meyer-Landrut trägt jetzt Pony

Lena-Meyer-Landrut
Sängerin Lena-Meyer-Landrut trägt jetzt die Trendfrisur für den Herbst: Pony!Foto: Getty Images

Lena Meyer-Landrut steht auf Abwechslung auf dem Kopf! Nachdem sie erst kürzlich einige Zentimeter Haare gelassen hatte, überraschte die Sängerin nun wieder mit einer Frisur-Veränderung bei Instagram. Ihr neuer Look: fransig, verspielt – und mit Pony.

Bei ihren Haaren bleibt Lena Meyer-Landrut nur der Farbe treu. Ihren dunklen Brünett-Ton verändert die ESC-Gewinnerin von 2010 höchstens um wenige Nuancen – beim Haarschnitt sieht das allerdings ganz anders aus. Der radikale Cut von vor einem Monat – von der XXL-Wallemähne zum Flippy Lob – war ihr wohl nicht genug. Jetzt legte die 30-Jährige nach und ließ sich vom Hair- and Make-up-Artist ihres Vertrauens, Philipp Verheyen, einen Pony schneiden.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Lenas neuer Look – ein echter Volltreffer!

Kleine Veränderung, große Wirkung: Die Sängerin trägt jetzt einen fransig geschnittenen Pony, der ihr bis zum oberen Wimpernkranz reicht – voll, aber nicht zu voll und mit länger werdenden Strähnen zu beiden Seiten hin, die einen harmonischen Übergang in ihren gestuften Long Bob ermöglichen. Ein Look, der gleichzeitig süß wie rockig wirkt, optisch verjüngt und Lena mit ihrer ovalen Gesichtsform extrem gut steht. Der Sängerin selbst scheint der neue Hairstyle auch ziemlich gut zu gefallen. In ihren Instagram-Stories kann sie die Finger kaum von ihren Haaren lassen, postet zahlreiche Fotos von sich mit den neuen Stirnfransen.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wie stylt man den Lena-Pony?

Mit ihrem neuen Pony-Look hat Lena nicht nur optisch einiges richtig gemacht, sondern auch in Hinblick auf die Jahreszeit. Denn: Die lässigen Stirnfransen sind die ideale Herbstfrisur! Keine Frage, ein voller Pony sieht zu jeder Jahreszeit gut aus, an heißen Sommertagen gibt es aber kaum etwas Nervigeres als an der Stirn klebende Haarsträhnen. Im kälteren Herbst hingegen sollte das kein Problem mehr sein. Weiterer Pluspunkt: Wer sich für einen Fransen-Pony à la Lena entscheidet, braucht auch nicht allzu viel Zeit fürs Styling aufzuwenden, da die Frisur im leichten Undone-Look ohnehin am coolsten aussieht. In der Regel reicht etwas Trockenshampoo auf dem Pony-Ansatz, durchwuscheln, fertig.

Wenn der Pony aber mal so gar nicht liegen will, die Stirnfransen einfach nass machen, über eine Rundbürste rund föhnen, durchkämmen und auskühlen lassen bis sich der Pony wieder etwas gelegt hat. Dann nur noch in Form wuscheln und anschließend mit etwas (!) Haarspray fixieren.

Auch interessant: Ein Trick, um den Staubsauger von Haaren zu befreien (via myHOMEBOOK)

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.