Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

„Pose“-Star im Porträt

Super-stylisch und Emmy-Überraschung! Wer ist eigentlich MJ Rodriguez?

Mj Rodriguez
Schauspielerin Mj Rodriguez wurde durch die Dramaserie „Pose“ bekanntFoto: Getty Images

US-Schauspielerin MJ Rodriguez hat Emmy-Geschichte geschrieben: Sie wurde dieses Jahr als erste trans*Frau in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“ nominiert – für ihre Leistung in der Dramaserie „Pose.“ STYLEBOOK hat sich die Karriere und den Style der 30-Jährigen genauer angeschaut.

Als die diesjährigen Emmy-Nominierungen verkündet werden, steht MJ Rodriguez im Bademantel in der Küche. „Ich kann es echt nicht fassen“, schreibt sie später auf Instagram, wo sie den Moment der Nominierung in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie“ als Videoaufzeichnung mit ihren Fans teilt.

Damit hat Michaela Jaé, kurz für Michaela Antonia Jaé Rodriguez, Geschichte geschrieben. Sie ist die erste trans*Frau, die je für einen Emmy als Hauptdarstellerin nominiert wurde. Und generell erst die Zweite auf der Liste der Nominierten: Nach Laverne Cox, die 2014 als „Beste Gastdarstellerin“ in der Netflix-Serie „Orange is the New Black“ nominiert worden war.

Auch interessant: Monica Belluccis Tochter Deva Cassel startet jetzt als Model durch!

Mit „Pose“ startete MJ Rodriguez richtig durch

Nominiert wurde MJ Rodriguez für ihre Rolle der HIV-infizierten Blanca in „Pose“: Die drei-Staffel-umfassende Dramaserie (in Deutschland bei Netflix zu sehen), spielt in New York der 80er- und 90er-Jahre. Sie beleuchtet die dort entstandene Ballroom-Szene und den Kampf der LGBTQ+-Community gegen Trans- und Homophobie, Rassismus und Aids. Für ihre Verkörperung von Blanca erhielt Rodriguez viel Anerkennung: Als erste trans*Darstellerin erhielt sie 2019 einen Imagen Award als „Beste Hauptdarstellerin in einer Fernsehserie.“ 2020 war sie in der selben Kategorie beim Critics’ Choice Television Award nominiert.

Ihre schauspielerische Karriere begann aber schon viel früher. Bereits mit 11 Jahren besuchte Rodriguez, die als Kind einer Afroamerikanerin und eines Puerto-Ricaners in New Jersey aufwuchs, ihren ersten Schauspielkurs. Vor ihrer Rolle in „Pose“ spielte sie in verschiedenen Theaterproduktionen und Kurzfilmen mit und nahm immer wieder Nebenrollen in Serien an.

Auch interessant: „Charmed“-Star Shannen Doherty: »Liebe es, dass man meinem Gesicht das Leben ansieht

MJ Rodriguez im Style-Check: Glamour pur!

Jeans, Tanktop, Combat-Boots und ja keinen BH! In einem Video der US-amerikanischen „InStyle“ verriet Rodriguez, dass sie im Alltag auf einen eher lässigen Look setzt. Viel lieber sei ihr aber der Red Carpet: Für den stylt sich die 30-Jährige richtig auf. High Heels sind ein Muss, genauso wie feminine Kleider und glamouröses Make-up. Kein Wunder, schließlich ist die Schauspielerin nicht nur auf der Leinwand, sondern auch im echten Leben ein Teil der Ballroom-Szene, bei der sich alles um den gekonnten, superstylischen Auftritt dreht.

Mj Rodriguez in einem Kleid von Etro
Mj Rodriguez in einem Kleid von Etro bei den Filmfestspielen in Cannes 2021Foto: Getty Images

Wie gut ihr der gelingt, zeigte sie zuletzt bei den Filmfestspielen in Cannes. Dort trug sie ein transparentes, üppig besticktes Kleid von Etro – bodenlang und mit schleierartigen Kapuze.

Auch über ihre Fashion-Ikonen sprach Rodriguez mit „InStyle.“ Das seien die Supermodels Naomi Campbell und Tyra Banks – und Modejournalist André Leon Talley, der selbst für seinen extravaganten Glamour-Style bekannt ist.

Die Beauty-Routine von MJ Rodriguez

Die morgendliche Beauty-Routine ist Rodriguez heilig – in einem „Vogue“-Video zeigte sie diese 2019 Step für Step. Was nicht fehlen darf: Rosenwasser, Augencreme und ein pflegendes Serum. Beim Make-up setzt sie auf klassische Looks: oft mit roten Lippen, breitem Lidstrich oder dramatischen Smokey Eyes.

MJ Rodriguez
Mj Rodriguez mit Glamour-Locken, roten Lippen und Smokey-Eyes in Lila-NuancenFoto: Getty Images

Bei ihren Hairstyles ist die US-Amerikanerin dagegen experimentierfreudiger. Von soft-gewellter langer Mähne bis zum sleeken Short-Bob hat sie schon alles durch – und sieht dabei immer fantastisch aus!

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.