Shopping Queens, aufgepasst!

Hello Yellow! Wie Gelb richtig gestylt wird

Von der zarten Eierschalen-Nuance bis hin zum leuchtenden Kanarienvogelton – Gelb ist im Frühling Trend! „Hello Yellow!“ lautet denn auch das Motto bei „Shopping Queen“, Designer Guido Maria Kretschmer schickt die Kandidatinnen in Berlin auf die Suche nach dem perfekten Outfit in der vermeintlich schwierigen Sommerfarbe. Sein Image hat Gelb aber vollkommen zu Unrecht, prinzipiell steht's jedem – und es gibt noch mehr gute Gründe für die Knallfarbe. STYLEBOOK erklärt, wie das Styling gelingt!

Gelbe Kleidung
Gelb, gelb, gelb sind alle meine Kleider... Mutige Fashionistas stylen sich jetzt von Kopf bis Fuß in knalligen Sonnen-Tönen, Gelb geht aber auch in dezent – STYLEBOOK erklärt die besten Styling-Tricks!
Foto: Getty Images

Auf den Ton kommt’s an

Sie denken, Gelb steht Ihnen nicht? Irrtum! Diese Farbe passt wirklich zu jeder Frau, sieht an blassen, blonden Frauen ebenso toll aus wie zu gebräunter Haut und brünetten Haaren. Wichtig ist nur, die richtige Nuance für sich zu finden. Helle Typen sollten etwas vorsichtiger bei der Wahl des Farbtons sein, um nicht blass und kränklich zu wirken. Auf der sicheren Seite ist Frau mit dunkleren Gelbtönen und hellen Pastellfarben, Teile in Neongelb eignen sich weniger gut und verstärken die Blässe der Haut.

Frau in gelber Bluse

Sogar bei Regenwetter sorgt ein gelbes It-Piece für ein bisschen Sommerlaune, wie dieser Streetstyle beweist
Foto: Getty Images

Dunklere Typen hingegen können auch mit Neongelb nicht viel falsch machen, ganz im Gegenteil: In Verbindung mit gebräunter Haut strahlt der knallige Farbton nur noch stärker. Voll im Trend liegt eine Gelb-Nuance, die so gut wie jedem steht: „Aspen Gold“, wie das Pantone-Institut es nennt, ist ein kräftiges Sonnenblumengelb, das jedem Look Sommerfrische verleiht.

Figurschmeichler Gelb

Schwarz kann jeder tragen, um schlank zu wirken. Viel sommerlicher und genauso gut im „Schlankmogeln“ sind softe Puder- und Pastelltöne wie Vanille. Die schmeicheln der Figur, weil sie die Trägerin zart und feminin erscheinen lassen. Außerdem sehen Sie darin im Nu frischer aus. Besonders toll wirkt es, wenn verschiedene Pastelltöne kombiniert werden

Auch interessant: Ladys, diese Taschen tragen wir jetzt!

Frau in Pastellgelb

Gelb geht auch in zurückhaltend: Mit zarten Tönen machen auch blasse Typen nichts falsch
Foto: Getty Images

Gelb rückt Sie in ein positives Licht

In der Farbpsychologie heißt es, dass Gelb für Licht, Optimismus und Freude steht, außerdem Ängste und Depressionen lindern und sogar Kreativität und Konzentration fördern soll. Und es kommt noch besser: Wer gerne bunt trägt, sieht automatisch frischer aus als in Grau- oder Schwarztönen. Vor allem leuchtendes Gelb wirkt wie ein echter Jungbrunnen. Diese Farbe gilt nicht nur unter Stars als modischer Anti-Aging-Trick.

Frau in Gelb

Gelb für Fortgeschrittene: Im knalligen Power-Suit mit passendem Oberteil und dezenten Accessoires wird Frau sicher nicht übersehen – und kann sich auf stylische Art und Weise jünger schummeln
Foto: Getty Images

Gelb ist der ideale Kombi-Partner

Zugegeben, der Gelb-All-Over-Look verlangt etwas Modemut. Doch Gelb passt, ähnlich wie Weiß, zu fast allen anderen Farben. Besonders schön wirkt es in der Kombination mit Dunkelblau, Beerentönen oder Metallic. Wer nicht so modemutig ist, kann Gelb einfach auch nur als Akzent einsetzen und zu gelben Accessoires greifen.

Auch interessant: Statt Top! Die schönsten Trend-Bodies unter 30 Euro

Gelbe Tasche

Ein knallgelbes Eyecatcher-Accessoire macht selbst schlichte Looks zum Hingucker
Foto: Getty Images

Wichtig ist bei jedem Outfit mit gelbem Hingucker allerdings, dass der Farbe nicht die Show gestohlen wird. Das restliche Styling darf deswegen gerne etwas reduzierter ausfallen, die Farbe steht für sich. Bei Schmuck sollte am besten auf Gold gesetzt werden, um den warmen Unterton des Gelbs aufzugreifen, zu kühleren Neon-Tönen eignen sich silberne Accessoires.