Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Zu Bikershorts, Röcken, Kleidern ...

5 Styling-Tipps für den Trend-Look mit Cowboystiefeln

Cowboystiefel
Müssen nicht immer aus dunklem Leder sein: Cowboystiefel.Foto: Getty Images

Cowboystiefel sind lässiger als Stiefeletten, mutiger als Combat Boots und vor allem: echte Hingucker! Wie man die Trendstiefel auch im Spätsommer tragen kann? STYLEBOOK hat fünf Styling-Tipps parat.

„These Boots Are Made for Walkin’“, möchte man trällern, wenn man sich die Schuhe so anschaut, die seit einiger Zeit wieder im Trend liegen – und auch bei den Stars hoch im Kurs stehen. So heiratete Popstar Gwen Stefanie erst kürzlich in einem weißen Paar Cowboystiefel, Miley Cyrus trägt die Schuhe gerne mal als Stilbruch zum konservativen Hosenanzug und Supermodel Kendall Jenner zum eleganten Slipdress. Was man beachten muss, um in den Stiefeln nicht zu sehr nach Cowboy auszusehen und wie man die Treter am besten kombiniert? STYLEBOOK hat die wichtigsten Dos and Don’ts zusammengesucht.

Bitte nicht: Cowboystiefel zu Karohemd und Hut kombinieren

Wer nicht nach Faschingsparty aussehen möchte oder danach, gerade einer Country-Band entflohen zu sein, der macht bei diesem Trend bitte einen großen Bogen um rote Karohemden, Jeansshorts und Cowboyhüte. Stattdessen sind Stilbrüche gefragt. Feine Materialien zum derben Leder, elegante Schnitte zum doch eher coolen Treter. Besonders schön wirken Cowboyboots, wenn das Leder schon eine leichte Patina angesetzt hat. In Secondhand-Shops lassen sich oft gut erhaltene (manchmal sogar ungetragene) Modelle finden, die genau diesen Oldschool-Charme besitzen.

Auch interessant: 5 coole Sneaker-Trends für Frauen

Zum Kleid wirkt der Cowboystiefel verspielt

Cowboystiefel zum Kleid
Cooler als Ballerinas oder Sandalen: Blümchenkleid plus derbe BootsFoto: Getty Images

Wer den Stilbruch aus derben Boots (zum Beispiel klobige Combat Boots) und flattrigem Sommerkleid ohnehin mag, dem macht der Cowboystiefel zum Sommerdress sicherlich viel Freude. Zu beachten: Der Stiefel sollte maximal bis zum Knie reichen und relativ flache Absätze besitzen, alles andere kann schnell zu aufgetakelt wirken. Ob verspieltes Blümchenkleid oder minimalistisches Slipdress: Bei der Kleiderwahl kann man sich nach Lust und Laune ausprobieren. Der Cowboystiefel verleiht nämlich selbst dem romantischsten Kleidchen eine gewisse Lässigkeit, die Sandalen und Ballerinas vermissen lassen.

Mutige kombinieren die Stiefel zu Radlershorts und Oversized-Shirt

Streetstyle
Die dänische Bloggerin Maria Jernov kombiniert ihre hohen Cowboyboots zu einem Oversized-Shirt in Vintage-Optik und superkurzen BikershortsFoto: Getty Images

Noch cooler wirken Cowboyboots zu Oversized-Shirt und kurzen Radlerhosen. Hierbei dürfen die Stiefel gerne ein Stück länger sein, der Absatz zwischen drei bis fünf Zentimeter hoch. Besonders lässig wirken Vintage-Shirts als Styling-Partner, die schon leicht ausgewaschen sind und augenzwinkernd Bezug auf den „Wilden Westen“ nehmen. Bloggerin Maria Jernov macht es vor: Sie trägt ein Texas-Shirt mit Pferdeprint. Was dagegen weniger gut zum Trendschuh passt: Neonfarben und Radlershorts aus glänzendem Nylonstoff.

Mit Jeans wird der Cowboystiefel lässig …

Streetstyle
Animal-Print mischt man nicht? Quatsch! Jacqueline Zelwis macht vor, wie es geht: mit auffälliger Tigerprint-Jacke, lässiger Jeans und Cowboystiefeln in Kroko-OptikFoto: Getty Images

Für den Fall, dass es an Spätsommer-Abenden doch einmal kühler wird, lässt sich der Stiefel natürlich auch wunderbar zu Denim stylen. Locker sitzende Mom-Jeans sehen leicht gekrempelt besonders cool aus. Die Cowboyboots selbst sind hier der Hingucker: Ob buntes Muster, Kroko-Optik, Metallic-Schimmer oder Absatz … zur Jeans passen die ausgefallensten Modelle!

Auch interessant: 5 coole Hosen-Trends für Frauen im Sommer

… und zum edlen Zweiteiler bürotauglich

Cowboystiefel
Hier wurden cremefarbene Cowboystiefel zu einem eleganten Tweed-Zweiteiler kombiniertFoto: Getty Images

Wenn es doch mal etwas schicker sein soll, bieten sich spitz zulaufende Cowboystiefel mit etwas Absatz in Creme- und Beigetönen oder mattem Schwarz an. Eher konservative Kleidungsstücke wie Tweedjäckchen, Twinsets und Blazer bekommen dadurch eine Prise Edge. Besonders schön wirken die Stiefel im Sommer zu Zweiteilern wie beispielsweise luftigen Hosenanzügen oder Pencilskirts und Oversized-Blazern.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Themen