Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteBody HealthSelf Love

Miley Cyrus rechnet mit „Flowers“ mit ihrem Ex ab!

Mit Seitenhieben gegen ihren Ex

Miley Cyrus veröffentlicht Selbstliebeshymne „Flowers“ – kommt man so über Liebeskummer hinweg? 

Miley Cyrus ist mit dem Song „Flowers“ wieder zurück und rechnet gleich zu Beginn mit ihrem Ex-Mann ab!
Miley Cyrus ist mit dem Song „Flowers“ wieder zurück und rechnet gleich zu Beginn mit ihrem Ex-Mann ab!Foto: Getty Images

Sie ist zurück! Und gleich mit voller Power. Miley Cyrus veröffentlichte am 13. Januar die absolute Selbstliebeshymne dieses Jahres – mit ganz besonderer Botschaft: Eine Antwort auf einen Liebessong, den ihr Ex Liam Hemsworth einst widmete. Das ist aber nicht die einzig verborgene Botschaft in „Flowers“. Sowohl im Text, als auch im Video verstecken sich zahlreiche „Easter Eggs“. STYLEBOOK hat eine Expertin gefragt: Verarbeitet man so Liebeskummer?

Jahrelang galten Miley Cyrus und Liam Hemsworth als DAS Traumpaar in Hollywood. Zwar mit enormem On-Off-Charakter – aber das sind wir von jungen, prominenten Paaren schließlich gewohnt. Schaut man sich aber die gemeinsamen Red-Carpet-Auftritte an, gab es schon einige Anzeichen dafür, dass es zwischen dem Paar nicht allzu harmonisch ablief. Der Song „Flowers“ bestätigt das jetzt.

Gerüchten zufolge soll der 33-jährige Schauspieler seiner damaligen Frau dutzende Male fremdgegangen sein. Doch scheinbar hat sie lang genug darunter gelitten und fasst jetzt den Entschluss der endgültigen Verarbeitung! All die Verletzungen verpackt sie nicht nur in einen starken Song, sondern versteckt, sowohl im Text als auch im Video, ordentliche Seitenhiebe gegen ihren Ex Liam Hemsworth. Auch ihre Kollegin Shakira rechnet mit ihrem neuen spanischen Song mit Ex-Mann Gerard Piqué ab. Der Fußballer ist jetzt mit seiner damaligen Affäre zusammen – und die bekam in dem neuen Song ebenfalls ihr Fett weg.

Wir haben uns gefragt, ob die öffentliche Darstellung ein guter Weg ist, um mit Liebeskummer und kaputten Beziehungen umzugehen.

„Flowers“: Eine eher unverblümte Message an ihren Ex

An die verliebten Hochzeitsbilder von Miley Cyrus und Liam Hemsworth erinnern sich wohl all diejenigen, die derzeit um ihren eigenen 30. Geburtstag herumtanzen. Doch die wenigsten wissen, dass Liam ihr an diesem Tag den Song „When I Was Your Men“ von Bruno Mars widmete. Somit wäre auch geklärt, weshalb Cyrus‘ neuer Song sich melodisch von dem Originalsong kaum unterscheidet. Etwas, was die Fans anfangs kritisierten, bis sie bemerkten, dass es sich dabei um eine ziemlich clevere Antwort handelt:

Hier ein kleiner Einblick in die melodische Konversation:

Bruno
That I should have bought you flowers
Miley
„I can buy myself flowers
Bruno
„.. and held your hand
Miley
„.. and I can hold my own hand

Bruno:
“Take you to every party ‚cause all you wanted to do was dance“
Miley:
„I can take myself dancing

Miley
„I can love me better than you can“

Songtext „Flowers“ von Miley Cyrus, „When I Was Your Man“ von Bruno Mars

Das Haus, in dem er Miley Cyrus betrogen haben soll

Das Video zu dem Song „Flowers“ ist nicht nur überaus aussagekräftig und mitreißend, sondern spielt auch vor einer wunderschönen Kulisse. Eine Villa auf den Hügeln Hollywoods, die gerade frisch aus der Netflix-Serie „Selling Sunset“ stammen könnte. Traumhafte Location mit traurigen Erinnerungen für die „Wrecking Ball“-Sängerin. Denn sie suchte sich diesen Ort – natürlich – nicht grundlos aus. Es ist das Haus, in dem ihr Ex-Mann sie betrogen haben soll. In dem Clip tanzt sie, verübt (beachtliche) Sportübungen aus, liegt am Pool und genießt sich selbst in vollen Zügen. Deutlicher geht es kaum! Gerüchten zufolge soll der Schauspieler sie dort mit 14 Frauen betrogen haben.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Miley Cyrus trägt einen ganz bestimmten Anzug

Bereits vor einigen Jahren ging ein Red-Carpet-Ausschnitt von Liam und Miley durchs Netz. Dort war Miley Cyrus einfach… Miley Cyrus! Sie streckte dem Schauspieler die Zunge entgegen, als sie sich gerade gemeinsam ablichten ließen. Während er weiter in die Kamera lächelt, fragt er sie: „Kannst du dich einmal benehmen?“ Cyrus zuckt zusammen und man sieht ihr die Enttäuschung – trotz Professionalität – deutlich an. Für sie war diese Zurechtweisung eine Art der öffentlichen Demütigung.

Auch damit rechnet sie in „Flowers“ ab: In dem Anzug, den Hemsworth an diesem besagten Abend trug, tanzt sie selbstbewusst und verrückt durch das Musikvideo. Die versteckte Message: Ich kann so durchgeknallt sein, wie ich möchte! Das Outfit schmiegt sich dabei hervorragend an ihren Körper und sieht aus, wie ein Oversize-Blazer mit passender Palazzo – wie für sie gemacht.

Auch interessant: Trend Unisex – wieso Frauen öfter in der Herrenabteilung shoppen sollten

Liedveröffentlichung an Liams Geburtstag

Und als wären das nicht genügend – überaus raffinierte – Seitenhiebe gegen ihren Ex, brachte sie diesen Powersong ausgerechnet an seinem Geburtstag, dem 13. Januar 2023, heraus. Das war sicherlich ebenso wenig ein Zufall, wie die Tatsache, dass einige der Tanzbewegungen im Musikvideo an öffentliche Auftritte erinnern, an denen Liam sie „zurechtgewiesen“ hatte. Die Ausstrahlung, die Miley Cyrus in dem Video hat, ist nahezu ansteckend und vermittelt die richtige Botschaft: Du kannst dich selbst lieben. Dafür brauchst du niemand anderen!

Auch interessant: Durchtrainiert im „Flowers“-Video – die Fitness-Routine von Miley Cyrus

Auch Shakira rechnet mit ihrem Ex ab

Etwas offensiver ist der neue Song von Shakira: Die Sängerin war viele Jahre mit Fußballer Gerard Piqué verheiratet. Im Sommer 2022 gaben sie ihre Trennung bekannt. Schuld daran soll die 23-jährige Clara Chia Marti sein, die zuvor in einer von Piqués Firmen arbeitete. Seither ist er mit der Blondine liiert. Damit hatte Shakira wohl lange Zeit zu kämpfen, doch jetzt meldet sie sich mit einem sehr angriffslustigen Song wieder. Von versteckten Botschaften kann hierbei nicht die Rede sein.

Sie nennt in dem Song nicht nur seinen Namen anhand eines Wortspiels, sondern greift den Fußballer und seine neue junge Freundin ganz konkret an:

Du hast eine Rolex gegen eine Casio getauscht,
einen Ferrari gegen einen Twingo
!“

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Spannend hierbei ist, dass Shakira auch auf die Situation eingeht, bei der sie ihren Ex beim Fremdgehen erwischt hat. Das war nämlich eher clever, als in flagranti. Piqué war zu dieser Zeit mehrere Wochen auf einer speziellen Diät. Als die Sängerin nach langer Abwesenheit wieder in ihr Haus zurückkehrte, war ihr Marmeladenglas nahezu leer. Sofort wusste sie, dass jemand anders es sich gemeinsam mit ihrem damaligen Mann gemütlich gemacht haben muss. Sie trennte sich von ihm. Mit dem neuen Song rechnet sie nun ab.

Doch ist diese Art der öffentlichen Verarbeitung ein wirksames Mittel gegen Liebeskummer?

Geht man so mit Liebeskummer um?

Es ist zwar nicht das erste Mal, dass eine Frau in ihren Songs ihre Trennung verarbeitet, aber das Besondere hierbei ist der Fakt, wie präzise und treffend die Songs auf die Ex-Partner zielen. Auch wenn beide Sängerinnen unterschiedliche Ansätze mit ihren Songs verfolgten, wissen alle Hörer sofort, worum es geht. Ist das wirklich die richtige Art, um mit einem Beziehungsende umzugehen? Der Effekt, der jetzt eintritt, ist enorm: Die Fans der Sängerinnen wissen inzwischen, dass ihre Idole betrogen wurden. Sie machen die Männer für den Herzschmerz verantwortlich und attackieren sie aufs Übelste. Keine Frage: Beleidigungen und Anfeindungen sind niemals akzeptabel.

Doch die Frage, ob diese Herangehensweise der Veröffentlichung sinnvoll ist, lässt sich von verschiedenen Seiten beleuchten: Zum einen könnte es den Effekt haben, dass die Männer ihr Handeln durch die öffentliche Konfrontation reflektieren und es – zum Wohle der neuen Freundinnen – nicht nochmal so weit kommen lassen.

Doch viel wichtiger sind die Sängerinnen in diesem Kontext, denen das Herz gebrochen wurde. Denn für sie war es scheinbar von großer Bedeutung, mit ihrer Kunst ihren Liebeskummer und ihre Verletzungen auszudrücken. Es gehört zum Heilungsprozess dazu, denn es kann ziemlich niederschmetternd und ungesund sein, wenn man alles in sich hineinfrisst. Und die Musik ist eben das Sprachrohr von Miley Cyrus und Shakira.

Der Song ist Balsam für die Seele

Besonders „Flowers“ wird derzeit im Netz gefeiert, wie lange kein anderes Lied mehr. Frauen schreien sich den Song tief aus der Seele. Egal ob verheiratet, verliebt oder frisch getrennt, der Song berührt auf einer anderen Ebene und stärkt zeitgleich das Selbstbewusstsein. Nicht nur die millionenfachen Streams, sondern auch die unzähligen Tanzvideos zu dem Song auf Instagram bestätigen diese Wirkung. Auf TikTok beschreiben einige User den Song mit folgenden Worten.

„Miley schafft mit einem Lied das, was ich seit Jahren versuche bei einer Therapeutin zu erreichen. DAS ist Therapie“

Quelle: TikTok

Das sagt die Expertin!

Wir möchten natürlich auch von einer Expertin wissen: Kann diese Herangehensweise den Herzschmerz lindern? Sylvia Bieber ist Beziehungscoach und hat hierzu eine klare Meinung: „Liebeskummer ist für mich etwas anderes, als Trennungsschmerz. Wer diesen Schmerz gerade durchlebt, ist meist weit weg von Selbstliebe. Selbstliebe lässt uns versöhnlich sein. Sie schafft es sogar, dass wir zurückschauen und dankbar für die schönen Zeiten sein können. Aus der Selbstliebe heraus sorgen wir dafür, dass wir mutig nach vorn schauen, die Scherben zusammenkehren und optimistisch weitergehen. Auch die erhebliche Auswirkung auf die betroffene Person ist nicht zu unterschätzen: Ist die Wut über die Verletzung – in den erwähnten Fällen das Betrogen und verlassen werden – sehr groß, triggert dieser im Gehirn dieselben Zentren, wie ein physischer Schmerz und lässt sich lindern, wenn wir aktiv etwas tun.“

Als Beziehungscoach steht sie dieser Art der Verarbeitung eher kritisch gegenüber: „In dieser Phase wütend und zerstörerisch nach außen zu gehen und es dem/r Ex so richtig heimzuzahlen, kommt wie ein Bumerang zurück. Solch ein Racheakt hilft nicht wirklich. Vielleicht streichelt er vorübergehend das Ego, jedoch schon nach kurzer Zeit kommt das Erwachen und der Katzenjammer.

Sylvia Bieber hat hilfreichere Tipps für den Umgang: „Sich im Außen Hilfe zu holen in Form von unterstützenden Gesprächen (Freunde, Familie, Beratung, Therapie) ist ebenfalls sehr sinnvoll. Über den Schmerz, die Trauer, die Wut, die Frustration zu reden – und zwar immer mal wieder – entlastet und stützt. Dadurch werden die eigenen Gefühle greifbarer und können irgendwann leichter verarbeitet werden.“

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für