Abgeschaut bei den „Adam sucht Eva“-Stars

11 Tricks, wie man nackt gut aussieht

Die neuste Staffel der RTL-Kuppelshow „Adam sucht Eva“ flimmert wieder über die Bildschirme und die Teilnehmer zeigen sich bei der Liebessuche wie immer splitterfasernackt. An Styling ist da kaum zu denken, doch einige Tricks, um ohne Kleidung besser auszusehen, kann man sich bei den Nackt-Teilnehmern durchaus abgucken.

Adam sucht Eva 2018 Teilnehmer

Sie sind drei Wochen lang nackt im TV zu sehen: Die Teilnehmer der RTL-Show „Adam sucht Eva“. Alle Infos zu „Adam sucht Eva“ hier im Special bei RTL.de.
Foto: MG RTL D

13 Singles gehen in der RTL-Show wieder an den Start, um im Paradies die große Liebe zu finden. Neben ganz normalen Frauen und Männer finden sich unter den Teilnehmern auch Ex-GNTM-Teilnehmerin Gina-Lisa Lohfink, „Love Island“-Gewinner Jan Sokolowsky und DSDS-Skandal-Kandidatin Emilija Mihailova. Eins haben sie aber alle gemeinsam: Sie machen nackt eine gute Figur. STYLEBOOK hat elf Tipps zusammen gesucht, mit denen auch Sie nackt eine gute Figur machen, wenn es für Diäten, Fitnesstraining oder die Urlaubsbräune schon zu spät ist.

Mit unserem Newsletter als Erstes up to date sein – hier geht’s zur Anmeldung 

1. Spritzige Morgenroutine

2. Trinken, trinken, trinken

Mit dem Gläschen am Morgen ist es längst nicht getan. Schließlich besteht der Körper zu über 70 Prozent aus Wasser – wird der Feuchtigkeitshaushalt nicht entsprechend versorgt, entstehen schnell Knitterfältchen, der Teint wirkt fahler und die Haut ist insgesamt weniger elastisch. Achten Sie deshalb darauf, über den Tag verteilt mindestens drei Liter Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken. Ihre Haut ist so besser durchfeuchtet und sieht im Nu wesentlich praller aus.

3. Haare lassen

Stoppeln und Härchen an den falschen Stellen würden Ihren nackten Anblick völlig ruinieren. Am besten, Sie machen sich schon morgens ans Enthaaren, damit die Haut sich schnell wieder beruhigen kann. Besonders schön glatt wird das Ergebnis mit dem Epiliergerät oder Warmwachs – zum Auskorrigieren einzelner Partien dürfen es auch Kaltwachssteifen aus der Drogerie sein. Die Haut im Anschluss mit einer Aloe-Vera-haltigen Lotion pflegen.

Auch interessant: So funktioniert Intimenthaarung mit IPL-Laser

4. Rubbeln Sie sich schön

Ein Ganzkörperpeeling befreit die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen, macht sie streichelzart und vor allem rosig. Verwenden Sie dazu ein mildes Duschpeeling und verreiben es am besten mit einem Peeling-Handschuh. Danach gründlich abspülen und die Haut mit Ihrer Feuchtigkeitspflege eincremen.

Auch interessant: Peeling mit Kaffee sorgt für besonders straffe Haut

5. Das Richtige essen

Wer nackt eine gute Figur machen will, sollte von Käsefondue oder Schweineschnitzel Abstand nehmen. Beides ist schwer verdaulich und liegt wie ein Stein im Magen. Aber auch um Gemüsesorten wie Kohl, Hülsenfrüchte, Zwiebeln und Lauch sollten Sie einen Bogen machen. Diese blähen auf, übrigens ebenso wie kohlensäurehaltige Getränke, und lassen Ihren Bauch so größer erscheinen, als er ist. Machen Sie an Nackttagen besser keine Experimente – etwa bei dem neuen Imbiss an der Ecke – und greifen stattdessen zu leichten Speisen, die Ihnen für gewöhnlich gut bekommen.

6. Trainieren Sie sich fit

Von jetzt auf gleich können Sie sich vielleicht keinen Knackpo herzaubern. Trotzdem sehen Sie nach einer kleinen Sporteinheit fitter aus, als vorher – egal, ob Sie nun eine Fitness-DVD einlegen oder eine Runde durch den Park joggen. Durch Sit-ups, Crunches oder Cardio-Training spannen Sie Ihre Muskeln an und kommen ins Schwitzen, dadurch erzielen Sie einen Sofort-Straffungseffekt. Und dass Sie sich nach dem Workout richtig gut fühlen, sieht man Ihnen natürlich auch an.

Anzeige: Wie Sie auch ohne Fitnessstudio und Geräte fit werden, verrät Ihnen dieser Ratgeber – mit tollen Workouts und Ernährungstipps.

7. Für einen tollen Teint sorgen

Dafür braucht es nicht einmal die Sonnenbank! Legen Sie morgens eine kleine Selbstbräuner-Session ein und sehen ruckzuck sonnengeküsst aus – das kaschiert praktischerweise auch unliebsame Flecken, Rötungen und Äderchen. Hier finden Sie unsere Tipps zum richtigen Umgang mit Selbstbräuner! Ebenfalls super: eine getönte Körperlotion. Der Clou: Schwangerschaftsstreifen oder Cellulite sieht man auf leicht getönter Haut weniger stark

8. Vorher das Richtige tragen

Berufstätige können natürlich nicht den ganzen Tag nackt herumlaufen. Achten Sie vor Ihrem Nacktauftritt zumindest auf möglichst nahtlose Kleidung, die weder kneift noch zwickt oder irgendwo einschneidet. Sonst riskieren Sie später unansehnliche Druckstellen.

Auch interessant: Gina-Lisa im Interview: »Fitness? Ich müsste mehr tun!

9. Von den Star-Stylisten abgucken

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum bei Foto-Shootings immer mit Eiswürfeln herum hantiert wird? Weil der Kälteschock die Durchblutung anregt und für rosige, straffe Haut sorgt. Also: Zähne zusammenbeißen, ein paar Eiswürfel schnappen und damit in kreisenden Bewegungen die Beine massieren. Die Blutgefäße ziehen sich zusammen und das Gewebe wirkt binnen Sekunden viel fester. Einen ähnlichen Effekt haben Anti-Cellulite-Cremes: Die darin enthaltene hohe Alkoholkonzentration führt zu Schwellungen im Gewebe und mogelt die Dellen optisch weg.

10. Bewahren Sie Haltung

Ein Mini-Bäuchlein verschwindet im Nu, wenn Sie Ihre Haltung verbessern, sich aufrichten und Ihre Körperspannung verbessern. Lassen Sie ihre Schultern hängen und machen Ihren Rücken rund, dann wölbt sich Ihre Mitte mehr und auch der Busen sieht stärker nach Hängebrüsten aus.

11. Selbstbewusst bleiben

Sie müssen sich zwar nicht vor einem riesigen Fernsehpublikum nackt zeigen, so wie es die „AsE“-Teilnehmer machen. Aber ein wenig Selbstbewusstsein gehört für den perfekten Nackt-Auftritt natürlich dazu. Egal, ob in der Sauna, im Schwimmbad oder vor Ihrem heißen Date – das Wichtigste ist, sich im eigenen Körper wohl zu fühlen und diesen so zu akzeptieren, wie er ist.

Themen