Vom Kinderstar zum Vamp

Die unglaubliche Verwandlung der Bella Thorne

Bella Thorne war 13, als sie mit ihrer Rolle in der Disney-Sitcom „Shake it up“ einem Millionenpublikum bekannt wurde. Heute ist sie 20 – und auf dem besten Weg, die neue Lindsay Lohan zu werden.

So süß und brav sah Bella Thorne 2009 noch aus

Unschuldige Pose, unschuldiger Blick: So brav sah Bella Thorne 2009 noch aus
Foto: Getty Images

Bella Thorne war süße sechs Jahre alt, als sie das erste Mal vor der Kamera stand. Sieben Jahre später dann die erste richtig große Rolle: Als 13-Jährige tanzte sie sich als Cece Jones in der Disney-Serie „Shake it up“ in die Herzen der Zuschauer. Und wurde zum Vorbild für unzählige Teenies! Seitdem sind wieder sieben Jahre vergangen – sieben Jahre, in denen sich der Kinderstar komplett gewandelt hat: Aus dem braven Mädchen mit dem unschuldigen Blick ist ein echtes Bad Girl geworden. Auf Instagram und Snapchat zeigt sich Bella Thorne, die nach eigener Aussage früher unter einer schweren Lese-Rechtschreibschwäche litt,  gerne schrill geschminkt, extrem freizügig und in provokanten Posen. Was steckt hinter dem neuen Image?

Acht Jahre später: Das Kleidchen ist einer Netzstrumpfhose gewichen…
Foto: Getty Images

Auch interessant: Diese Brasilianerin sieht aus wie eine Disney-Figur

So gibt sich die 20-jährige heute

Über 16 Millionen folgen Bella bei Instagram – so gut laufe ihre „Arbeit“ auf ihren Social-Media-Kanälen, dass sie sich allein davon ein Haus kaufen konnte, verriet die 20-Jährige erst jüngst in einem Interview mit „MTV“. Dank ihrer Plattformen könne sie ihre Rechnungen zahlen, sagt sie. Dabei ist Thorne auch sonst nicht untätig, neben der Schauspielerei tanzt und modelt sie. Aktuell ist sie im Comedy-Horror-Film „The Babysitter“ auf Netflix zu sehen und spielt im neuen Clip „Bedroom Floor“ des einstigen „One Direction“-Sängers Liam Payne mit. Gerne pflegt sie dabei ihr verruchtes Image. Sexy, wild, unkonventionell. Der unschuldige Disney-Star von einst? Ausradiert! Auf Nachfrage einer Twitter-Followerin gab Thorne letztes Jahr ihre Bisexualität bekannt. Auslöser war ein selbst hochgeladenes Snapchat-Video, auf dem die Schauspielerin eine Frau küsste. Das Pikante: Die Frau in dem Clip war eine gute Freundin ihres damals festen Freundes Gregg Sulkin. Kurz danach gaben beide ihre Trennung bekannt.

Mmmmm tastes like candy 😋

A post shared by BELLA (@bellathorne) on

Ayeeee aboutta be in Mexico 🇲🇽

A post shared by BELLA (@bellathorne) on

Sie wollte kein Disney-Girl sein

Tatsächlich ist Bella Thorne nicht der erste Kinderstar, der nach Disney rebelliert. Britney Spears, Lindsay Lohan, Miley Cyrus – Frauen, die früh Karriere machten und später Probleme hatten, mit ihrer Popularität umzugehen. Was folgte, waren Abstürze, Drogen, gescheiterte Ehen. Fakt ist: Nach eigener Aussage wollte Bella Thorne damals gar nicht bei der Serie „Shake it up“ mitspielen. „Glauben Sie wirklich, dass ich ein Disney-Girl sein wollte? Glauben Sie wirklich, ich wollte das tun?“ – im Interview mit „MTV“ offenbarte sie, dass die Rolle damals notwendig war, um ihre Familie davor zu schützen, auf der Straße zu landen. Lebt sie dann jetzt womöglich nur ihr wahres Ich aus?

Happpppy Sunday ✨😋🍌

A post shared by BELLA (@bellathorne) on

Bella, muss das wirklich sein?

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

So reagieren ihre Follower

Bella provoziert, eckt an. Nicht zuletzt im immer noch oftmals prüden Amerika stößt sie mit ihren freizügigen Postings auf Kritik. Auch, weil sie viele jüngere Fans hat, die ihr Verhalten nachahmen könnten. So schreibt ein User auf Instagram: „Mach das bitte nicht auf einer Seite, die Kinder besuchen. Geh lieber zum ,Playboy‘!“ Wüste Beschimpfungen bleiben nicht aus. Gleichzeitig hat die 20-Jährige aber auch treue Fans, die ihre Individualität und Unabhängigkeit bewundern. „Ich wünschte, ich hätte dein Selbstbewusstsein“, kommentiert ein Fan. Hören werden wir von Bella Thorne in jedem Fall noch. Positiv wie negativ.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!