Er trotze dem Kinderstar-Fluch

20 Jahre nach „Billy Elliot“: So hat sich Jamie Bell verändert

Als schüchterner Junge, der im rauen, britischen Arbeiter-Milieu aufwächst und dennoch unbeirrt seiner Leidenschaft für Ballett folgt, wurde Jamie Bell im Jahr 2000 weltberühmt. Glücklicherweise verkraftete der Schauspieler die frühe Aufmerksamkeit gut: Bis heute ist der Junge mit den charakteristischen Ohren eine feste Größe in Hollywood.

Jamie Bell in „Billy Elliot“

Jamie Bell hatte beim Casting einen entscheidenen Vorteil: Er kam aus einer Tänzer-Familie (Mutter, Schwester, Oma, Tante) und hatte auch im echten Leben wegen seines Hobbys zu kämpfen.
Foto: dpa Picture Alliance

Karriere ohne Skandale

Der damals 13-Jährige stach im Rennen um die Hauptrolle etliche Mitbewerber aus, wurde für seine Rolle mit unzähligen Preisen und viel Anerkennung überhäuft. Doch statt im Anschluss jedes Filmangebot anzunehmen und sich so schon viel zu früh zu verausgaben, sah man Bell im Anschluss nur sporadisch und selten in größeren Produktionen. Mit dem Blockbuster „King Kong“ meldete er sich fünf Jahre nach „Billy Elliot“ fulminant zurück und spielte danach neben Stars wie Daniel Craig („Defiance“, 2008) oder Channing Tatum („The Eagle“, 2001). 2011 übernahm er unter der Regie von Steven Spielberg die Hauptrolle in „Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn“. Skandale lieferte er maximal mit seiner Rolle als Sadist in Lars von Triers‘ „Nymphomaniac“ (2013).

Jamie Bell und Julie Walters 2001 und 2017

Neben Schauspielerin Julie Walters stand er 2000 vor der Kamera, beide gewannen etliche Filmpreise. 2017 dann ein Wiedersehen.
Foto: Getty Images

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Auch interessant: Die Stars aus „Gossip Girl“ im Vorher-Nachher-Vergleich

Jamie Bell und Kate Mara

Jamie Bell und Kate Mara kennen sich seit mehr als zehn Jahren. Die Liebe ließ aber auf sich warten…
Foto: Getty Images

Jamie Bell  & sein Liebesleben

Die „Fantastic Four“-Neuauflage 2015, in der Bell Ben Grimm („The Thing“) mimte, konnte an den Kinokassen nicht landen, der Film fuhr geschätzte Verluste von 80 bis 100 Millionen Dollar ein. Auch in der Liebe ging es im gleichen Zeitraum turbulent zu: Von 2012 bis 2014 war der Brite mit seiner On-off-Liebe, Schauspielerin Evan Rachel Wood („Westworld“), verheiratet, 2013 kam der gemeinsame Sohn zur Welt. 2014 trennte sich das Paar offiziell. Drei Jahre später, im Juli 2017, traute sich Jamie Bell erneut, seitdem ist Kate Mara offiziell die Frau an seiner Seite.

Schauspieler Bell

Gleicher Pose, gleicher Blick, ähnlicher Style – tatsächlich ist sich Jamie Bell in all den Jahren treu geblieben
Foto: Getty Images

Auch interessant: Maisie Williams alias „Game of Thrones“-Arya ganz verändert!

Ein Typ, viele Gesichter

Der gerade mal 1,70 cm große Schauspieler zeigt sich gern lässig-leger, fühlt sich im Anzug ebenso wohl wie im engen Pullover, der seinen durchtrainierten Oberkörper zur Geltung bringt. Sein Teint britisch-blass, die Gesichtszüge kantig, ein echter Charakterkopf. Als Schauspieler ist Jamie Bell deshalb auch extrem wandelbar, wird als kahl geschorener und volltätowierter Skinhead im biografischen Drama „Skin (2018)“ ebenso besetzt wie als langhaariger Liedtexter im Swinging Sixties/Glamrock Seventies-Elton-John-Biopic „Rocketman“, der 2019 in die Kinos kommen soll.

Themen