32 Jahre nach dem Kino-Hit

Erinnern Sie sich noch an Kelly McGillis aus „Top Gun“?

Kelly McGillis bei 'Top Gun'
Der Look aus dem Kultfilm zeichnet Kelly McGillis aus: blonde Locken, rote Lippen und ein strahlendes Lächeln
Foto: Getty Images

Sie war die coole Navy-Ausbilderin Charlie, die 1986 im Kino-Hit „Top Gun“ dem Charme von Kampfjet-Pilot Tom Cruise erlag. Seitdem hat sich bei Kelly McGillis nicht nur die Frisur verändert.

Die Hollywood-Filme der 80er-Jahre stilisierten so manche Schauspielerin zur Ikone – Social Media war ferne Zukunftsmusik, die Stars viel weniger greifbar als heute, deren reale Existenz für die Fans nur ein ferner Traum.

McGillis und Cruise

Traumpaar: Tom Cruise als Lieutenant Pete ‚Maverick‘ Mitchell und Kelly McGillis als Charlotte ‚Charlie‘ Blackwood
Foto: Getty Images

Auch interessant: So sieht „Flashdance“-Star Jennifer Beals heute aus 

Von der Hollywood-Ikone zur Sozialarbeiterin

Doch der Erfolg sollte nur ein Jahrzehnt lang anhalten, ab den 90er-Jahren hinkten McGillis‘ Filme den Erwartungen hinterher, Angebote für große Traumrollen blieben aus. Ende der 90er zog sich die Schauspielerin fast vollständig aus dem Rampenlicht zurück, war seitdem nur noch in kleineren Rollen oder Independent-Produktionen zu sehen. Ihr Fokus veränderte sich: Kelly widmete sich fortan der Betreuung von alkohol- und drogenabhängigen Frauen in New Jersey – ein Engagement, das eng mit ihrer eigenen Geschichte verquickt ist. Nachdem McGillis 1982 Opfer einer grausamen Vergewaltigung geworden war, konnte sie das dadurch entstandene Trauma lange nicht verarbeiten und betäubte den Schmerz mit Alkohol und anderen Drogen. Erst 2009 gelang es ihr, die Abhängigkeit in den Griff zu bekommen.

Auch interessant: So sieht „Richard“ aus „Die blaue Lagune“ heute aus

Kelly McGillis

McGillis 2013 beim „Sundance Film Festival“ mit einem grauen Kurzhaarschnitt
Foto: Getty Images

Anzeige: Das sind die Hits von dem berühmten Film – ein echter Klassiker! 

McGillis‘ spätes Outing

Und nicht nur der Karriereschwerpunkt hat sich verändert: McGillis blonde Locken sind längst einem grauen Kurzhaarschnitt gewichen, das Strahlen von einst ist der 60-Jährigen aber erhalten geblieben. Vielleicht, weil sie auch in Sachen Liebe ihren Frieden gefunden hat – obwohl Kelly zwei Mal verheiratet war und heute zwei erwachsene Töchter hat, outete sie sich 2009 als lesbisch. An der Seite ihrer Lebensgefährtin Melanie Leis verbrachte McGillis zehn Jahre, 2010 heiratete das Paar, ließ sich aber kurze Zeit später wieder scheiden.

Star aus Top Gun

2014 trug die Schauspielerin das Haar zwischenzeitlich schulterlang
Foto: Getty Images

Was macht McGillis heute?

Heute lebt Kelly McGillis in North Carolina und widmet sich wieder ihrer alten Leidenschaft – als Lehrerin an der Schauspielschule „The New York Studio for Stage and Screen“ in Ashville. Das Online-Portal „Today News“ veröffentlichte Mitte Juni einen Abschuss der 61-Jährigen auf seiner Seite, der McGillis wieder mit silbergrauem Kurzhaarschnitt, Sonnenbrille und einigen Wohlfühlpfunden auf den Rippen zeigt, um den Hals baumeln Schlüsselbund und Lesebrille. Eine Frau, für die der Hollywood-Ruhm nur noch eine blasse Erinnerung vergangener Zeiten sein dürfte.