Brünett statt Grau

Das steckt hinter Jenny Frankhausers neuem Look

Tschüss Granny-Hair! Fast zwei Jahre lang trug Jenny Frankhauser ihre Haare im angesagten Balayage-Stil mit dunklem Ansatz und hellgrauen Längen. Jetzt präsentiert sich die Halbschwester von Daniela Katzenberger mit brünetten Haaren. STYLEBOOK verriet sie, was der Grund für die überraschend „normale“ Haarfarbe ist.

View this post on Instagram

💙

A post shared by Jenny Frankhauser (@jenny_frankhauser) on

Ihre Fans kannten sie seit zwei Jahren nur mit langem Granny-Hair.

 

Auch interessant: So anders sieht Mirja Du Mont heute aus

Ein Neuanfang steckt hinter der neuen Haarfarbe

Wie viele Frauen, erhofft sich auch Jenny mit der neuen Haarfarbe ein Zeichen für einen Neuanfang zu setzen. Sie selbst kommentiert ihr erstes Brünett-Bild auf Instagram mit: „Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“

Was das wohl bedeuten mag? Auf Nachfrage von STYLEBOOK verriet die 26-jährige: „Ich konnte meinen ausgefallenen „Grannylook“ nicht mehr an mir sehen. Das war die alte Jenny. Ich fühle mich jetzt deutlich wohler und bin stolz, eine Brünette zu sein.“

Auch interessant: Frauen mit dieser Haarfarbe sind erfolgreicher im Job

Experimentierfreudige Hairstyles

Zumindest zeig Jenny, dass sie auch mit einem ganz natürlich Look eine perfekte Figur macht. Die Dschungelcamp-Gewinnerin von 2018 experimentierte in der Vergangenheit häufig mit ihren Haaren. Nachdem sie erst Platinblond wie ihre berühmte Halb-Schwester war…

Jenny Frankhauser mit blondem Haar 2016

2016 war Jenny noch Platinblond
Foto: Getty Images

…setzte sie vor zwei Jahren auf silber-graue Längen, die sie häufig auch mit violetter Tönung trug:

Auch wenn sie mit der Typveränderung ihr Markenzeichen ablegt, ist Jenny doch zufrieden mit ihrem neuen Look. „Ich habe ziemlich lange darüber nachgedacht und meine Haarfarbe war auch mein Markenzeichen, aber ich habe mich nicht mehr wohl gefühlt und die Veränderung jetzt einfach spontan durchgezogen. Ich bin sehr, sehr happy damit.“