Fans irritiert

Insta-Posts gelöscht! Was ist mit GNTM-Simone los?

Simone bei GNTM
Simone ist „Germany's Next Topmodel“ – gesehen hat man von ihr seit dem Finale allerdings nicht viel. Was steckt dahinter?
Foto: Getty Images

Im Mai 2019 wurde Simone Kowalski zu „Germany's next Topmodel" gekürt, die 22-Jährige schwärmte von der großen Karriere, die vor ihr lag. Doch irgendwie kam alles anders: Die 1,75m-Beauty wurde immer seltener gesehen, große Auftritte blieben aus, kryptische Postings verwirrten ihre Fans. Und während andere GNTM-Girls stetig an ihrer Instagram-Präsenz arbeiten, verzeichnet Simone seit Monaten sinkende Followerzahlen, löschte jetzt sogar fast alle Fotos auf ihrem Account. Was ist los bei Heidis Favoritin aus Staffel 14?

Drei Beiträge finden sich noch auf dem Profil von „Simi“, ihre Beschreibung „international model“ ist Motivationssprüchen à la „be the best version of yourself “ gewichen. Mit ihrer radikalen Lösch-Aktion sorgte die blonde Schönheit nach Weihnachten bei ihren immer noch mehr als 300.000 Instagram-Fans für Aufruhr. Unter den wenigen verbliebenen Beiträgen – einem Video aus GNTM-Zeiten und zwei weiteren, alten Postings – wird auch darüber spekuliert, ob der Account der GNTM-Siegerin womöglich gehackt wurde.

View this post on Instagram

Was eine Zeit ❤️ #GNTM #teamsimone

A post shared by S I M I . K O W A L S K I (@simone.gntm.2019) on

Kommt 2020 der Insta-Neustart?

 Daneben halten sich allerdings weiterhin hartnäckig die Gerüchte, das Model könne unter Depressionen leiden und würde sich deshalb komplett aus der Öffentlichkeit zurückziehen. In ihrer Story hatte Simone aber klar gestellt, dass es ihr gut gehe und ihre Fans sich keine Sorgen machen müssten.

Auch interessant: GNTM-Finale – warum diese Show mit Topmodels nichts zu tun hatte

Tatsächlich wäre das nicht Simones erste Auszeit von der sozialen Plattform, nach ihrem Castingshow-Sieg hatte sie sich schon einmal zurückgezogen. Im STYLEBOOK-Interview verriet sie im Juli, dass sie nach dem GNTM-Finale mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. „Die letzten Monate waren super stressig und irgendwann muss sich der Körper auch mal ausruhen“, erzählte sie damals, kündigte aber gleichzeitig eine Insta-Rückkehr an: „In letzter Zeit ging es mir wirklich nicht gut, was ich nicht immer kommentiert habe. Jetzt versuche ich, meiner Fanbase zu zeigen, dass sie mir wichtig ist und ich auch lese, was sie schreiben und mir das auch zu Herzen nehme.“