Business-Pieces für den guten Zweck

So sieht Herzogin Meghans erste Mode-Kollektion aus

Herzogin Meghan
Bei der offiziellen Vorstellung ihrer Kollektion war die Herzogin sichtlich gut gelaunt
Foto: Getty Images

Herzogin Meghan will ihr Image aufpolieren, engagierte dazu sogar eigens eine PR-Firma. Die Präsentation ihrer Charity-Modekollektion für „Smart Works“ lieferte ihr jetzt endlich wieder mehr positives Feedback.

Fünf Basic-Teile umfasst die „Smart Set“-Collection, an der Herzogin Meghan gemeinsam mit Freundin und Designerin Misha Nonoo sowie den Einzelhandelsunternehmen John Lewis, Marks & Spencer und Jigsaw gearbeitet hat. Herausgekommen sind klassische Work-Wear-Essentials: Neben dem obligatorischen, kleinen Schwarzen (ca. 22 Euro) und einer weißen Bluse (ca. 140 Euro) gehört auch ein schwarzer Zweiteiler (Blazer ca. 222 Euro; Hose ca. 134 Euro) und eine klassische Tote Bag (ca. 122 Euro) zu der royalen Capsule Collection.

Herzogin Meghan

Zur Vorstellung kam Meghan natürlich auch in Pieces aus ihrer Kollektion, dem „Smart Set“
Foto: Getty Images

Wenig Fashion, viel guter Zweck

Fest steht aber: Die Teile erinnern stark an den eigenen Style von Herzogin Meghan – und vor allem auch an die Business-Looks von ihrem „Suits“-Charakter Rachel Zane. Wichtiger ist aber ohnehin der soziale Aspekt: Für jedes verkaufte Teil wird das gleiche Teil an eine Kundin von Smart Works gespendet. Darin sollen bedürftige Frauen bei Jobinterviews zumindest fashionmäßig unterstützt werden.

View this post on Instagram

Last month, The Duchess of Sussex surprised Smart Works clients during the capsule collection shoot in west London…Today, The Duchess, alongside @SmartWorksCharity – in partnership with @InsideJigsaw, @JohnLewisandPartners, @MarksandSpencer and @MishaNonoo – are incredibly proud to reveal to everyone, #TheSmartSet – a five piece capsule collection that will equip the Smart Works clients with the classic wardrobe pieces to help them feel confident as they mobilise back into the work space. • “Since moving to the UK, it has been deeply important to me to meet with communities and organisations on the ground doing meaningful work and to try to do whatever I can to help them amplify their impact. It was just last September that we launched the ‘Together’ cookbook with the women of the Hubb Kitchen in Grenfell. Today, a year later, I am excited to celebrate the launch of another initiative of women supporting women, and communities working together for the greater good. Thank you to the four brands who came together in supporting Smart Works on this special project – placing purpose over profit and community over competition. In convening several companies rather than one, we’ve demonstrated how we can work collectively to empower each other – another layer to this communal success story, that I am so proud to be a part of” – The Duchess of Sussex The collection – which features a shirt, trousers, blazer, dress and tote bag – will be on sale for two weeks starting today, with the objective of selling enough units to give Smart Works the essentials they need to help dress clients for the coming year! For every item bought during the sale of the collection, one will be donated to Smart Works, this 1:1 model allows customers to directly support the Smart Works women by playing a part in their success story – how they look and more importantly, how they feel. Photo © @JennyZarins

A post shared by The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) on

Auch interessant: Warum wir Herzogin Meghan für diesen Look feiern

Die Frau von Prinz Harry setzt sich seit Anfang 2019 für die Organisation ein, was bei ihren Instagram-Followern größtenteils positiv ankommt. Unter dem Launch-Post reagieren die Royal-Fans mit Glückwünschen und Komplimenten. „Alle deine Charity-Organisationen können sich glücklich schätzen, dich als Schirmherrin zu haben“, schreibt eine Userin unter den Post, eine andere kommentiert: „Frauen unterstützen Frauen! Mach weiter mit deiner großartigen Arbeit, meinen Support hast du!“

Themen