Cremelook in London

Herzogin Meghans Umstandskleid kostet nur…

Herzogin Meghan macht auch hochschwanger ihrem Ruf als Stilikone alle Ehre. Bei einem Charity-Event in London beeindruckte sie mit einem Look in Creme und bewies damit einmal mehr, dass Eleganz nicht teuer sein muss. Das Kleid gibt's nämlich bei einer Billigkette.

Ende April soll Herzogin Meghan ihr erstes Kind bekommen. Bis dahin hüllt sie sich in stylische Umstands-Mode.
Foto: Getty Images

Ob das der Queen ein Dorn im Auge ist? Über den Kaufpreis des Kleides dürfte das Oberhaupt der Windsors allerdings definitiv „amused“ sein: Es stammt aus der Umstandsmode-Kollektion von H&M und kostet nur 24,99 Pfund, umgerechnet circa 28 Euro (bisher nur im britischen Onlineshop erhältlich). Bei so einem Schnäppchen wird die Schwieger-Großmutter sicher auch über den zweiten Mode-Fauxpas der Gattin ihres Enkels hinwegsehen: Wie so oft zeigte sich Meghan ohne Strumpfhose in der Öffentlichkeit – in Royal-Kreisen eigentlich ein absolutes No-Go.

Auch interessant: Hier verrät Meghan, wann ihr Baby kommt!

Eleganter Creme-Look

Zugegeben: Das Kleid ist dann auch schon das günstigste Teil bei Meghans Look. Die Pumps – Kostenpunkt ca. 530 Euro – sind von Designer Paul Andrew, der beigefarbene Kaschmir-Mantel von Armani. Der schlägt mit 2.260 Euro gut zu Buche, wurde aber immerhin schon einmal im Oktober von der ehemaligen „Suits“-Darstellerin ausgeführt. Bei so viel Eleganz kann sogar ein Royal getrost auf Schmuck verzichten, die süße Babykugel ist schließlich Accessoire genug.