Mini-Rebellion gegen die Queen

Warum Meghans Füße zum Aufreger werden

Fühlt sich Herzogin Meghan auf ihrer Tour im fernen Neuseeland derart sicher, dass sie eine der strengen Dresscode-Regeln der Queen einfach so missachtet? Oder handelt es sich bewusst um einen kleinen Seitenhieb gegen ihre royale Schwieger-Großmutter?

Herzogin Meghan und Prinz Harry befinden sich aktuell auf ihrer letzten Station, ihrer 16-Tage-Commonwealth-Tour: Neuseeland. Von allen Ländern der Welt ist dieses tatsächlich am weitesten entfernt von ihrer Heimat England. Aber unbeobachtet sind die beiden deshalb noch lange nicht. Erst recht nicht, wenn es zu den offiziellen Geschenkübergaben der Einheimischen kommt. Während die schwangere Meghan in den letzten Tagen ein Baby-Spielzeug oder Elternratgeber nach dem anderen überreicht bekam, haben die Maori – die Ureinwohner Neuseelands – sich ein besonderes Geschenk für sie einfallen lassen: ein Korowai. Das ist handgewobener Mantel aus Flachs, aufwändig mit Pfauenfedern verziert. So gehörte es sich auch, dass Meghan bei der Überreichungs-Zeremonie die Schuhe auszog. Und da kam ihr kleines Geheimnis zum Vorschein …

Herzogin Meghan

Herzogin Meghan im traditionellen Maori-Mantel an ihrem letzten Tag ihrer Pazifik-Reise. Und da ist noch ein kleines Detail, was die der Queen sicherlich nicht gefallen dürfte …
Foto: Getty Images

Wie wird die Queen wohl reagieren, wenn sie DAS sieht?

Mal mal davon abgesehen, dass Meghan erneut auf eine transparente Strumpfhose verzichtete, fiel ihr roter Nagellack auf den Füßen auf. Und bei allen strengen Regeln, die bei Hofe herrschen, ist farbiger Nagellack ein absolutes No-Go. Herzogin Kate hält sich übrigens seit jeher daran. Erlaubt ist allerhöchstens ein zart rosafarbener Lack auf den Nägeln, den die Queen seit fast 30 Jahren ausschließlich von Essie trägt.

Anzeige: Den Bestseller unter den Nagellacken, den selbst die Queen trägt, gibt’s hier.

Meghan Markle Füße

Für „Normalsterbliche“ keine Thema, aber für die britischen Royals gilt Nagellack-Verbot, sofern er nicht durchsichtig ist
Foto: Getty Images

Auch interessant: 5 Trends aus dem nächsten Jahr, die Meghan jetzt schon trägt

Aber Meghans kleine Fuß-Rebellion mal kurz bei Seite – besonders schön ist nämlich die Bedeutung des Maori-Mantels. Er soll Meghan weibliche Stärke verleihen, sie und das Baby schützen und stets Liebe über beide bringen. Einfach herzig!