Offiziell bestätigt

Ohne die Royal Family – so feiern Harry und Meghan Weihnachten

Harry und Meghan
Harry und Meghan feiern Weihnachten in diesem Jahr zum ersten Mal als kleine Familie – allerdings ohne die restliche royale Verwandtschaft
Foto: Getty Images

Traditionell feiert die britische Royal Family Weihnachten immer gemeinsam in Sandringham House, dem Landsitz der Queen. In diesem Jahr muss Königin Elizabeth II. aber auf drei Gäste verzichten. Wie der Buckingham Palace jetzt bekannt gab, werden Prinz Harry, Herzogin Meghan und Söhnchen Archie nicht bei den traditionellen Feierlichkeiten dabei sein.

Die Gerüchte gab es schon seit Tagen, jetzt ist es offiziell: Harry und Meghan verbringen Archies erstes Weihnachtsfest ohne die Queen und ohne offizielle Termine. Stattdessen werden sie ihre „family-time“ verlängern und „die Feiertage in diesem Jahr als Familie mit der Mutter der Herzogin, Doria Ragland, verbringen“, wie es in einem Statement des Buckingham Palace heißt.

Viel Wind um nichts

Derartige Fälle gab es in der Vergangenheit bereits mit anderen Familienmitgliedern, sogar die Vorzeige-Royals William und Kate brachen schon mit der Weihnachts-Tradition, um gemeinsam mit Kates Familie zu feiern.

Auch interessant: Warum Harry und Meghan ihre Titel abgeben sollten

Dass die Nachricht um Harry und Meghan jetzt aber derartige Wellen schlägt, könnte daran liegen, dass die beiden ohnehin in der letzten Zeit häufig in der Kritik standen. Zuletzt machten sie mit einem Interview Schlagzeilen, in dem sie den Wunsch nach mehr Privatsphäre äußerten und von Familenproblemen sprachen. Durchaus möglich, dass sich die beiden Royals auch deshalb dafür entschieden haben, fernab vom britischen Medienrummel zu feiern. Fest steht: Die Queen wird nicht dabei sein, wenn der dann sieben Monate alte Archie sein erstes Weihnachtsfest feiert.