Influencerin im Interview

Hanna Schlönvoigt: »Ich wünsche mir, dass die Periode kein Tabu mehr ist

Hanna Schlönvoigt in rotem Kleid auf der Berlin Fashion Week
Model, Influencerin, Ehefrau, Werbegesicht, Mama: Hanna Schlönvoigt besetzt viele Rollen
Foto: Getty Images

Seit einem Jahr ist Hanna Schlönvoigt, geborene Weig, mit dem GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt verheiratet. Doch die 23-Jährige will viel mehr sein als nur „die Frau von...“: Hanna influenct, modelt und macht jetzt in nachhaltige Tampons. Was genau hinter dem Business steckt und warum die Zeit nach der Geburt ihrer kleinen Tochter alles andere als leicht war, erzählt die junge Mutter im Interview mit STYLEBOOK.

Ein Jahr ist es her, dass Hanna ihre spätere Geschäftspartnerin auf der Toilette bei einem Beauty-Event traf. „Ich hatte keine Tampons dabei und Julia streckte mir auf Nachfrage eine ihrer Boxen entgegen“, erinnert sie sich. Darin: nachhaltig produzierte Tampons aus hundert Prozent Baumwolle. Für Hanna der Anlass, sich intensiver mit dem Thema Periode zu beschäftigen: „Eigentlich hatte ich mich noch nie gefragt, was in meinem Tampon wirklich drin ist.“ Die brünette Beauty stieg als Mit-Gründerin bei „JUNO & me“ ein und steht seitdem voll hinter dem Produkt, das frei von Chemiefasern und Plastik ist. Ein Teil des Gewinns fließt in eine Bindenfabrik in Ruanda, wo der Großteil der Frauen keinen Zugang zu Binden oder Tampons während der Menstruation hat.

Auch interessant: Wozu dient der Einnäher im Damenslip?

Ein Thema von Herzen

Hanna Schlönvoigt leidet selbst während ihrer Regel unter starken Bauchschmerzen, wie sie im Interview mit STYLEBOOK erzählt. Ihre Message an alle Frauen, die die Menstruation auch als eine Belastung empfinden: „Lasst es euch gut gehen! Esst was ihr wollt, nehmt ein heißes Bad oder lasst euch von eurem Partner massieren, das hilft immer.“ In erster Linie geht es ihr darum, den Umgang mit dem Thema Menstruation offener zu gestalten: „Uns ist wichtig, dass das Thema kein Tabu mehr ist“, so die Geschäftsfrau über ihr Engagement.

Hanna Schlönvoigt beim JUNO& me Shooting

Einsatz für gute Tage: Hanna Schlönvoigt wirbt für nachhaltige Tampons
Foto: Martin Höhne Photography

„Delia war ein absolutes Wunschkind“

Unternehmerin, Werbegesicht, Influencerin, Ehefrau, Mama – tatsächlich lief bei Hanna alles wie im Zeitraffer: Anfang 2017 lernte die gelernte Bankkauffrau Schauspieler Jörn Schlönvoigt kennen, nur ein Jahr später die Hochzeit und die Geburt der gemeinsamen Tochter. Mittlerweile lebt die kleine Familie in der Nähe von Berlin. „Ich glaube, ich habe zur passenden Zeit den richtigen Mann getroffen. Ich war fertig mit der Ausbildung und wusste, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist. Viele fragen sich, warum ich so jung Mutter geworden bin, aber Delia war ein absolutes Wunschkind!“ erzählt sie im Interview. Wie sie ihr Leben mit Kind, Haushalt und Karriere unter einen Hut bekommt? Neben der Unterstützung von Familie und Freunden bekommt die 23-Jährige derzeit Hilfe von einem Au-Pair aus Mexiko.

Hanna und Jörn Schlönvoigt

Arm in Arm: Seit 2017 sind Hanna und Jörn Schlönvoigt ein Paar.

Foto: Getty Images

 

Traumatisches Erlebnis

Dabei verlief die Geburt ihrer Tochter dramatisch, Hanna litt unter einer gefährlichen Schwangerschaftsvergiftung. „Ich kam mit sehr starken Oberbauchschmerzen in der 38. Schwangerschaftswoche ins Krankenhaus. Wenn man die Vergiftung früher festgestellt hätte, wäre Delia unter normalen Bedingungen zur Welt gekommen und ich hätte keine Schäden erlitten.“ Lange hatte Hanna mit den Auswirkungen zu kämpfen, verlor nach der Geburt ungewollt binnen kürzester Zeit 14 Kilo. Monatelang habe sie unter Angstzuständen gelitten, erzählt sie im Interview. „Ich wollte zunächst kein Auto mehr fahren, weil ich Angst hatte, dass unserem Kind etwas passiert.“ Eine Krise, die viel in Bewegung setzte: „Erst wenn man selbst die Erfahrung gemacht hat, wie schnell das Leben vorbei sein kann, weiß man sich und seinen Körper mehr zu schätzen und achtet mehr auf ihn“, sagt sie heute.

Hanna und Jörn Schlönvoigt als Paar

Der GZSZ-Star und die gelernte Bankkauffrau heirateten nur ein Jahr nach dem ersten Kennenlernen
Foto: Getty Images

Botschaft für mehr Weiblichkeit

140.000 Fans folgen dem Account der Influencerin mittlerweile, Tendenz steigend. Hanna selbst schwört auf Kokosnuss-Produkte, liebt Gesichtspflegebürsten für einen strahlenden Teint. Dabei liegt ihr eine Botschaft besonders am Herzen – eine Botschaft für mehr Weiblichkeit und weniger Tabus: „Seid stolz Frauen zu sein. Seid stolz darauf, dass ihr eure Tage bekommt, denn ohne sie könnten wir keine Kinder bekommen.“