Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Bedenkliches Titandioxid

Lippenpflegestifte mit UV-Filter im „Ökotest“ – teure Produkte fallen durch

Lippenpflegestift
Der farblose Lippenpflegestift – für viele das Allheilmittel gegen trockene Lippen. Aber nicht alle sind laut „Ökotest“ empfehlenswert Foto: Getty Images

Die empfindliche Haut der Lippen kann sich kaum selbst vor Sonneneinstrahlung schützen, daher sind Pflegestifte mit UV-Filter sinnvoll – auch jetzt, wenn an kalten Wintertagen die Sonne vom Schnee reflektiert wird. Aber: Die dafür verwendeten Stoffe sind zum Teil bedenklich, fand jetzt „Ökotest“ heraus.

Die Günstigsten sind die Besten, die Teuren fallen durch: Die Zeitschrift „Ökotest“ hat für ihre Januar-Ausgabe Lippenpflegestifte mit UV-Schutz auf Schadstoffe untersucht. Von den 21 Produkten wurden neun mit „mangelhaft“ oder „ungenügend“ bewertet, darunter namhafte Marken und Produkte aus der Apotheke.

Auch interessant: Die besten Lippenpflege-Produkte ausgewählt von der Redaktion

Sogar zertifizierte Naturkosmetik, die sonst in solchen Schadstoffanalysen fast immer mit „sehr gut“ abschneidet, kommt in diesem Fall nur auf die Noten „befriedigend“ oder „ausreichend“. Was die Tester beanstanden: Hier ist der mineralische UV-Filter Titandioxid (TiO2) enthalten.

Neubewertung von Titandioxid als UV-Filter

Diesen hat die Europäische Agentur für Lebensmittelsicherheit (EFSA) im Sommer 2021 als möglicherweise erbgutschädigend eingestuft, wenn man den Stoff oral über Lebensmittel aufnimmt. Die Experten berücksichtigten für ihre Bewertung zwar die Übertragung aus Kosmetika nicht gesondert, „Ökotest“ macht das in seiner Analyse aber für den Verbraucherschutz: Lippenpflege geht durch die Lippenbewegungen und das Trinken oder Essen teils in den Mund über und wird so verschluckt.

Tipp: Der bedenkliche Stoff ist auf der Liste der Inhaltsstoffe mit der Bezeichnung „Titanium Dioxide“ oder „CI 77891“ vermerkt.

Auch interessant: Bodylotions mit Urea im „Ökotest“ – 11 sind „sehr gut“

„Ökotest“ findet weitere Schadstoffe in Lippenpflegestiften

In den anderen getesteten Produkten finden sich weitere bedenkliche UV-Filter und umstrittene Inhaltsstoffe. Immerhin: Vier Produkte wurden mit „sehr gut“ und zwei mit „gut“ bewertet, darunter die günstigen Eigenmarken von Drogerien und Supermärkten.

Testsieger sind dabei der Sunozon Lippenpflegestift LSF 30 von Rossmann, der Sun D’Or Lippenpflegestift LSF 30 von Euco (Budni / Emil Kiessling), die Bevola Lippenpflege Sun Protect LSF 20 von Kaufland (Delarange Cosmetics) und der Annemarie Börlind Sun Care Lip Stick 20 von Börlind.

Der UV-Schutz in den Lippenpflegestiften ist laut „Ökotest“ sinnvoll, denn die Lippen besitzen kaum eigenen Schutz gegen die Sonneneinstrahlung. Außerdem bewahrt die Pflege die empfindliche Lippenhaut eher vor dem Austrocknen.

Mit Material von dpa

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für