Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Erfahrungsbericht

„Keys Soulcare“ – die Hautpflegeserie von Alicia Keys im Selbsttest

Alicia Keys
Strahlende Haut wie Alicia Keys? Wir haben ihre Skincare-Linie getestet.Foto: Getty Images

Alicia Keys hat wie so viele Promis ihre eigene Beauty-Linie auf dem Markt: Keys Soulcare! Die soll ganzheitlich pflegen und sogar entschleunigen – Mantra inklusive. Unsere Autorin hat einige Produkte der Promi-Marke getestet.

Das steckt in Keys Soulcare

Alicia Keys hat seit ihrer Jugend mit Hautproblemen zu kämpfen und entwickelte zusammen mit der zertifizierten Dermatologin Dr. Renée Snyder sogenannte Soul- und Skincare-Produkte – ohne Schadstoffe, tierversuchsfrei, frei von Parabenen, Sulfaten und Phthalaten. Die Inhaltsstoffe basieren auf Manukahonig oder Hojichapulver sowie modernen Wirkstoffen wie Hyaluronsäure, Ceramiden und Bakuchiol.

Ganzheitlicher Ansatz

Neben cleanen Inhaltsstoffen will „Keys Soulcare“ ein holistisches Konzept liefern, das sich auf Haut- und Seelenpflege fokussiert. Dafür bietet die Beauty-Linie auch Hilfsmittel wie Kerzen, Dry Body Brush, Gesichtsroller und Massagezubehör aus vulkanischem Gesteinsglas an – letzteres ein Heilstein, der schon von den alten Römern eingesetzt wurde. Er soll gegen Ängste und Traumata wirken und für innere Ruhe sorgen. „Wir sind immer zu beschäftigt, um kleine Rituale für uns selbst zu schaffen. Allein die fünf Minuten, die ich mir nehme, um mein Gesicht zu waschen, schaffen Raum, um mich schöner, stärker zu fühlen. Genau das ist Soulcare“, erklärt Alicia Keys.

Meine Erfahrungen mit „Keys Soulcare“

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Verpackung


Jedes Produkt hat sein eigenes Mantra auf der Verpackung. Mein Lieblingsspruch: „You are layered, complex and divine.“ Dabei hilft auch, dass die kleinen Flakons und Tiegel aus hochwertigem Glas sind, gut in der Hand liegen und einfach edel aussehen.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

„Golden Cleanser“

Als erstes Produkt im STYLEBOOK-Test probierte ich den „Golden Cleanser“ (30ml/ca. 11,99 Euro) von Keys Soulcare 14 Tage lang aus – morgens und abends. Normalerweise lasse ich nur Wasser und sanfte Reinigungsmilch oder Gesichtswasser an meine Haut. Es kostete mich demnach etwas Überwindung, die seifenartige Reinigung von „Keys Soulcare“ auszuprobieren. Aber ich wurde belohnt! Der zart duftende Schaum hinterlässt keine Spannung oder Trockenheit, sondern ein entspanntes Hautgefühl, das nicht sofort nach Creme lechzt. Dafür sorgen pflegende Inhaltsstoffe wie Manuka Honig aus Neuseeland, die mit einem hohen Anteil an Antioxidantien der Haut lange Feuchtigkeit spenden. Reinigende Extrakte aus der Heilwurzel Kurkuma und wohltuende Kamille hinterlassen zudem ein superweiches Gesichtsbild.

Auch interessant: Warum der Estrid-Rasierer im Selbsttest enttäuscht

„Be Luminous Exfoliator“

Um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und die Gesichtshaut zu regenerieren, bieten sich ein- bis zweimal die Woche Peelings mit exfolierender Wirkung an. Der „Be Luminous Exfoliator“ von Keys (65g/ca. 24,99 Euro) ist so fein wie Sand und verbindet sich mit Wasser zum cremigen Schaum mit Mikrogranulat. Mit meiner trockenen und sensiblen Haut habe ich seit Langem kein Peeling mehr benutzt – aus Angst vor Rötungen und Irritationen. Doch, bereits das Rieseln des Pulvers auf die Handinnenfläche beruhigt. Und nach dem Peeling ist die Haut weich und sanft. Das gelingt mit der Mischung aus Hojicha-Pulver (traditioneller Grüntee aus Japan), Mungo-Bohnen, Hafer und Milchsäure.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

„Skin Transformation Cream“

Nach der Reinigung ist das Eincremen der nächste Schritt im Pflegeritual. Dafür testete ich Keys „Skin Transformation Cream“ (50g/ca. 31,99 Euro) ebenfalls 14 Tage lang. In vielen Rezensionen und Tests wird der naturkosmetische Geruch kritisiert, mich persönlich beruhigte der Salbei- und Hafermilchduft vielmehr. Überzeugt haben mich auch die restlichen Inhaltsstoffe wie schützende Ceramide und Hyaluronsäure, die Elastizität und ein pralles und straffes Hautbild fördern. Besonders erwähnenswert ist der Wirkstoff Backuchiol, eine pflanzliche Alternative zu Retinol. Dabei handelt es sich um ein starkes Antioxidans im Kampf gegen feine Linien, Hautalterung und freie Radikale.

Auch interessant: Die 7 besten Tagescremes für trockene Haut

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

„Comforting Balm“

Der „Comforting Balm“ (7,5g/ ca. 11,99 Euro) im handlichen Tiegel riecht so gut nach Vanille und nährt mit Kameliensamenöl, Rose von Jericho, Avocado-Öl und reichhaltiger Sheabutter besonders trockene Hautstellen sowie pflegebedürftige Lippen. Der Balm beruhigt meine Lippen und lässt sie seidig glänzen – sogar den ganzen Tag.

So schneidet „Keys Soulcare“ im Selbsttest ab

Die Pflegeserie von Alica Keys hat mich auf ganzer Linie überzeugt – von Verpackung bis Wirkung. Meine Haut strahlte nach der Testserie, und auch der ganzheitliche Anspruch hat mich komplett abgeholt. Gerne wieder!

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für