Kronprinzessin Marys Schwägerin

Kennen Sie schon Prinzessin Marie von Dänemark?

Prinzessin Marie von Dänemark
Prinzessin Marie 2017 bei einem offiziellen Termin in Dänemark. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in Frankreich
Foto: Getty Images

Prinzessin Marie von Dänemark wird gerne mit ihrer Schwägerin, Kronprinzessin Mary, verwechselt – beide dunkelhaarig, ein ähnlicher Style, zwei royale Powerfrauen. Dabei hat Marie ihre ganz eigene Geschichte: Karriere, Familie, Lifestyle – STYLEBOOK stellt die gebürtige Französin vor.

Die Schlagzeilen gaben Anlass zur Sorge: Ende Juli 2020 musste ihr Ehemann, Prinz Joachim, in Toulouse wegen eines Blutgerinnsels im Hirn operiert werden. Der Eingriff sei gut verlaufen, hieß es aus dem Palast, allerdings müsse sich der 51-Jährige weiter im Krankenhaus erholen. Erst 2019 war das royale Paar mit seinen Kindern von Dänemark in Maries Heimat Frankreich gezogen, in Paris soll der Prinz ab Herbst 2020 eine Stelle als Militärattaché übernehmen und als Mittelsmann zwischen dem dänischen und französischen Verteidigungsministerium fungieren.

Marie mit ihrem Mann, Prinz Joachim, ihrer Schwägerin Mary und deren Mann, Kronprinz Frederik

Marie mit ihrem Mann, Prinz Joachim, ihrer Schwägerin Mary und deren Mann, Kronprinz Frederik
Foto: Getty Images

Prinzessin Marie heißt nicht nur fast so wie ihre Schwägerin, die Französin sieht Kronprinzessin Mary tatsächlich auch sehr ähnlich. Und: Beide heirateten als Bürgerliche in die dänische Königsfamilie ein, Mary 2004 Kronprinz Frederik, Marie 2008 dessen jüngeren Bruder Prinz Joachim. Der Unterschied: Mary wird eines Tages Königin von Dänemark werden, Marie bleibt „nur“ Prinzessin. 1976 wurde sie als Marie Agathe Odile Cavallier in Paris geboren, nach einem Wirtschaftsstudium in der Schweiz und den USA arbeitete die Französin unter anderem in einer Werbeagentur. 2002 lernte sie Prinz Joachim auf einer Jagd kennen, 2007 machte er ihr im Türkei-Urlaub einen Heiratsantrag.

Auch interessant: Style-Check! Wie Kate und Letizia teuer und günstig mixen

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Prinz Joachim brachte zwei Kinder mit in die Ehe 

Das Paar wurde ein Jahr später getraut und Marie bekam im Zuge der Hochzeit von ihrer Schwiegermutter Königin Margrethe den Titel „Gräfin von Monpezat“ verliehen. 2009 wurde Prinz Henrik, geboren, drei Jahre später kam Tochter Athena zur Welt. „Sie haben einen tollen Charakter und stecken voller Neugier“, schwärmte Marie im Interview mit dem französischen Magazin „Point de Vue“ von ihren Kindern. Prinz Joachim brachte aus seiner Beziehung mit Alexandra Manley zwei weitere Söhne mit in die Ehe: Prinz Nikolai (*1999), der große Erfolge als Model feiert, und Prinz Felix (*2002), das Ex-Paar teilt sich das Sorgerecht. Tatsächlich kennt sich Prinzessin Marie mit Patchwork-Familien aus: Sie selbst hat vier Halbbrüder.

Auch interessant: Nikolai von Dänemark – ganz schön hot, dieser Prinz 

Prinz Joachim und Prinzessin Marie

Prinz Joachim und Prinzessin Marie sind seit 2008 verheiratet
Foto: Getty Images

Auch interessant: Style-Zwillinge! Diese Royals setzen auf den gleichen Look

Prinzessin Marie – von Dänemark nach Frankreich

Lange Zeit hatte Prinzessin Marie einen französischen Verbündeten am dänischen Hofe: Königin Margrethes Ehemann stammte ebenfalls aus Frankreich, 2018 verstarb Prinz Henri. Prinzessin Marie erzählte der „Point de Vue“, ihr Schwiegervater sei immer „superpositiv“ gewesen und habe in den Menschen stets das Beste gesehen. Sie selbst schien sich nach der Hochzeit in Dänemark gut eingelebt zu haben, vor allem das dänische Lebensgefühl schätze sie sehr, wie Marie in einem Interview verriet: „Es ist das berühmte Hygge – man macht es sich mit der Familie gemütlich und genießt gemeinsam die kleinen Freuden des Alltags.“ Nach Joachims Genesung wird sich die Familie nun in Paris einrichten, eine Rückkehr nach Dänemark ist aber sicher nicht ausgeschlossen.