Familie, Karriere, Schicksalsschläge

Wie gut kennen Sie Königin Letizia von Spanien?

Letizia und Felipe im Jahr 2018
Königin Letizia an der Seite ihres Mannes, König Felipe, im Jahr 2018
Foto: dpa Picture Alliance

Letizia war eine erfolgreiche TV-Reporterin, ehe sie als Bürgerliche in Spaniens Königshaus einheiratete. Heute ist sie Stil-Ikone, Zweifach-Mama und Königin der Disziplin. Tatsächlich war ihr Weg auf den Thron nicht immer einfach.

Fakt ist: Letizia (*1972), geborene Ortiz Rocasolano, legte bereits in jungen Jahren eine steile Karriere hin. Laut offizieller Website des spanischen Königshauses „Casa Real.esarbeitete sie nach ihrem Journalistik-Studium als Reporterin für Bloomberg TV, CNN+ und den spanischen Staatssender TVE, im Jahr 2000 wurde sie mit dem „Larra“-Award als eine der „herausragendsten Journalisten unter 30“ ausgezeichnet. Zwei Jahre später lernte sie Spaniens Kronprinz Felipe (*1968) kennen – eine Begegnung, die ihr Leben für immer verändern sollte.

Familienbild im Sommer 2019: Letizia und Felipe mit ihren Töchtern Leonor und Sofía

Familienbild im Sommer 2019: Letizia und Felipe mit ihren Töchtern Leonor und Sofía
Foto: Getty Images

So hielt Felipe um Letizias Hand an

Was viele wohl nicht wissen: Letizia war vor ihrer Hochzeit mit dem Prinzen bereits einmal verheiratet gewesen: 1999 hatte sie den Lehrer Alonso Guerrero geheiratet, die Ehe wurde nach Angaben des Königshauses nur ein Jahr später geschieden. Laut der spanischen Promi-Website „Hola.comlernten sich Letizia und Felipe am 17. Oktober 2002 im Rahmen eines Dinners kennen, zu dem der spanische Nachrichtensprecher Pedro Erquicia geladen hatte. Die beiden sollen sich auf Anhieb gut verstanden haben und sahen sich nur wenige Tage später bei einer Preisverleihung wieder. Von da an, so heißt es, hätten sie begonnen, sich auch privat zu treffen, am 1. November 2003 wurde die Verlobung offiziell verkündet. Kronprinz Felipe ging beim Antrag angeblich nicht auf die Knie, stattdessen soll er in seinem blauen Audi um Letizias Hand angehalten haben. 

Auch interessant: 6 Fashion-Marken, die Königin Letizia liebt

Letizias frostiges Verhältnis zu den Schwiegereltern

Letizia heiratete Kronprinz Felipe am 22. Mai 2004, die Töchter Leonor und Sofia wurden 2005 und 2007 geboren. Am 19. Juni 2014 – gut zehn Jahre nach der Hochzeit – wurde ihr Ehemann zu Spaniens neuem König ernannt, und sie damit zur Königin, Felipes Vater, König Juan Carlos (*1938), hatte zuvor abgedankt. Er soll von Anfang kein Fan von Letizia gewesen sein, bezeichnete sie nach einem Bericht des „Kurier“ einst als „schlimmste Frau, die je den Palast betreten hat“. Letizia wiederum soll laut der spanischen Tageszeitung „El Mundo“ ihren Schwiegervater für das schlechte Image der Monarchie verantwortlich machen – tatsächlich hatte der Monarch Spanien im Zuge immer neuer Anschuldigungen wegen des Verdachts der Korruption im Sommer verlassen. Doch auch die Beziehung zwischen Letizia und ihrer Schwiegermutter Königin Sofia (*1938) soll nie besonders herzlich gewesen sein. 2018 gerieten die beiden Frauen nach einem Ostergottesdienst auf Mallorca vor laufender Kamera aneinander, weil Sofia augenscheinlich gegen Letizias Willen mit deren Töchtern Leonor und Sofia für ein Foto posieren wollte. Das Video verbreitete sich rasend schnell in den sozialen Medien, eine gewisse Spannung zwischen den beiden Frauen wird tatsächlich deutlich sichtbar. 

Letizia mit ihrer Schwiegermutter Sofia

Letizia mit ihrer Schwiegermutter – das Verhältnis der beiden Frauen soll nicht ganz unbelastet sein
Foto: Getty Images

Der tragische Tod von Letizias Schwester

2007 ein schwerer Schicksalsschlag: Letizias jüngere Schwester Erika nahm sich im Alter von nur 31 Jahren das Leben. Die Mutter einer damals sechsjährigen Tochter soll unter Depressionen gelitten haben, ihre Scheidung von Antonio Vigo, einem spanischen Bildhauer, war zuvor detailreich in der spanischen Boulevardpresse kommentiert worden. Letizia, damals hochschwanger mit ihrer zweiten Tochter, sagte in der Folge offizielle Termine ab und musste sich Vorwürfen aussetzen, ihre Schwester sei mit dem durch sie verursachten medialen Interesse an ihrer Person nicht klar gekommen. 

Königin Letizia

Röcke, Hosen, Anzüge und Kleider – Königin Letizia setzt Trends!
Foto: Getty Images

Auch interessant: Das sind Königin Letizias Lieblingsschuhe 

Letizias straffes Beauty-Programm

Königin Letizia lässt sich ihre Gefühle nur selten anmerken und wirkt manchmal geradezu überkontrolliert. Das scheint auch für ihr Ernährungs- und Sport-Programm zu gelten – immer wieder sind die durchtrainierten Arme der Regentin Thema und ihre extrem schlanke Figur steht unter permanenter medialer Beobachtung. Auch wird immer wieder darüber spekuliert, ob die Königin ihrer Schönheit mit Botox & Co. nachhelfe – offiziell bestätigt ist das selbstverständlich nicht, fest steht aber, dass die Königin viel Wert auf gesunde Kost legt. Laut „Hola.com“ wurde die zweifache Mutter schon mehrfach im Bio-Supermarkt „NaturaSí“ gesichtet, außerdem soll sie ein großer Fan der Perricone-Diät sein, die auf Lebensmittel mit vielen Antioxidantien setzt.