Fashion-Fettnäppchen

Königin ganz faltig! Dieses Mal lief bei Letizias Outfit einiges schief

Auf den letzten Metern des Jahres 2019 ist Königin Letizia noch einmal ordentlich ins Fashion-Fettnäppchen getreten: Beim Besuch einer Ausstellung im königlichen Palast trug die Frau von König Felipe einen Look, der ihrem Ruf als Stilikone so gar nicht gerecht wurde. STYLEBOOK erklärt, was schieflief.

Königin letizia

Viel zu viel Stoff: Letizia hat sich bei ihrem Anzug ordentlich in der Größe vergriffen
Foto: Getty Images

In Madrid zeigte sich die die Zweifach-Mama jetzt in einem Hugo-Boss-Zweiteiler in Babyrosa, wobei aber nicht die Farbe des Looks zum Problem wurde, sondern vielmehr der Schnitt. Die Royal-Lady trug einen an sich äußerst eleganten Anzug mit doppelreihigem Sakko, einfachen Pattentaschen, aufsteigendem Reverskragen und Anzugshose mit akkurater Bügelfalte. Schlichte Eleganz kombiniert mit frischer Farbe – eigentlich kann da wenig schief gehen. Allerdings punktet ein solcher Zweiteiler vor allem durch seine perfekte Passform – und davon war bei der Königin leider wenig bis nichts zu sehen, das rosafarbene Statement-Teil saß vorne und hinten nicht.

 

Ungewollt oversized

Die Hosenbeine stauchten sich zu großen Falten, am Bund zeigte sich das gleiche, unschöne Falten-Spiel. Auch zu lange Ärmel und eine viel zu weite Schulterpartie waren Indizien dafür, dass dieser XXL-Style nicht etwa geplant war, sondern Letizia sich schlicht für die falsche Größe entschieden hatte. Ein bis zwei Nummern kleiner wäre ausreichend gewesen – und hätten der schlanken Figur der Königin viel mehr geschmeichelt.

Auch interessant: Königin Letizia und das Geheimnis ihrer neuen Frisur

Bei Bluse und Schuhen hatte die Königin alles richtig gemacht: Zum übergoßen Anzug kombinierte Letizia eine ihrer weißen Lieblingsblusen aus Seide von Designerin Carolina Herrera sowie spitze Leder-Pumps im gleichen Ton wie ihr Anzug – Details, die zumindest ein bisschen über die unvorteilhaften Falten hinwegsehen ließen.