Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Nationalfeiertag in Monaco

3 Details, die Fürstin Charlènes Outfit so besonders machten

Fürstin Charlène
Fürstin Charlène setzte beim Nationalfeiertag in Monaco auf einen extravaganten Look – Perlenohrringe und Eyeliner-Wing inklusiveFoto: Getty Images

Traditionsgemäß wird der Nationalfeiertag am 19. November in Monaco immer mit viel Brimborium gefeiert, in diesem Jahr fielen die Festivitäten coronabedingt allerdings kleiner aus. Auf den obligatorischen Auftritt ihrer Fürstenfamilie mussten die Monegassen aber trotzdem nicht verzichten – ein Auftritt, den Fürstin Charléne dank drei besonderer Details zu einem royalen Style-Highlight machte.

Bei der „Fête du Prince“ versammelte sich die gesamte Fürstenfamilie für eine feierliche Zeremonie im Hof des Palastes. Die Männer posierten in Frack bzw. Uniform für die Kameras, die Frauen in eleganten Kostümen und Cocktailkleidern. Sogar die Kleinsten kamen in niedlichen Kleidchen und Mini-Uniformen zum royalen Pflichttermin. Eine stach auf den neuen Bildern aber ganz besonders hervor: Fürstin Charlène, die zum feierlichen Anlass ein dunkles Mantelkleid in Maxilänge mit schwarzen Accessoires kombinierte. Entdecken Sie die drei Details, die diesen Look so stylisch machten?

Fürstin Charlène und ihre Kinder
Charlène mit ihren Kindern Gabriella und Jacques im Hof des FürstenpalastsFoto: Getty Images

Auch interessant: Das zweite Leben von Fürstin Charlène

Charlène setzt auf Knallfarben-Akzente

Das lange Mantelkleid der Fürstin bestach durch einen ganz besonderen Schnitt. Es reichte der 1,77m großen Regentin bis zu den Knöcheln, punktete mit einem kimonoartigen Revers sowie mit XXL-Schlitzen an den Armen, die der Armpartie einen Tropetenärmel-Look verliehen. Das Besondere an dem dunklen Dress war aber nicht (nur) sein Schnitt, sondern vor allem sein Innenleben: An Revers und Ärmelschlitzen leuchtete ein knalliges, magentafarbenes Futter hervor, das dem Statement-Piece noch das gewisse Extra verlieh.

Semitransparente Handschuhe

Die XXL-Armschlitze lenkten den Blick auf Charlènes Handpartie und damit auf den zweiten Hingucker: Die Frau von Fürst Albert kombinierte lange, semitransparente Handschuhe zu ihrem eleganten Mantel-Outfit. Generell machen lange, feine Handschuhe jedes Outfit einen Tick extravaganter – und da machte Charlènes Style keine Ausnahme. Besonders lässig: Statt auf Ringe an den Fingern zu verzichten, zog die Zweifach-Mama ihren Schmuck einfach über die Handschuhe. Ziemlich stylisch, liebe Charlène!

Fürstin Charlène und Tochter Gabriella
Ganz Schöner Hingucker: Fürstin Charlène mit Barett, Maske, Handschuhen und Töchterchen Gabriella im ArmFoto: Getty Images

Auch interessant: 5 Mützen, mit denen wir stylisch durch Herbst und Winter gehen

Fürstin Charlène mit Netz-Barett

Dritter Hingucker: Charlènes Barett-Mütze mit Netzbesatz. Die Royal-Lady hatte sich erst vor Kurzem einen ultrakurzen Bob mit Micro Pony schneiden lassen – eine Frisur, von der sie am Nationalfeiertag allerdings nichts zeigte. Stattdessen schmückte sich die ehemalige Schwimmerin mit einem stylischen, schwarzen Barett auf dem Kopf, das mit schwarzem Netzbesatz überzeugte und den extravaganten Gesamt-Look so perfekt abrundete.