Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Gewinnerin von Staffel 16

Alex ist „Germany’s next Topmodel“ 2021

Heidis Suche nach „Germany's Next Topmodel“ 2021 ist vorbei: Kandidatin Alex konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und reiht sich nun hinter Lena Gercke, Stefanie Giesinger & Co. als 16. Gewinnerin der Castingshow ein. STYLEBOOK mit allen Infos zum GNTM-Finale.

Alle Infos zum GNTM-Finale

Aufgrund der Corona-Pandemie war es zum zweiten Mal ein GNTM-Finale der etwas anderen Art: Gesendet wurde aus Berlin ohne Publikum, ohne Gastjuror*innen, dafür dieses Mal aber mit Model-Mama Heidi Klum vor Ort. Die verkündete nach 2,5 Stunden Live-Spektakel denn auch endlich die Siegerin von GNTM 2021: Alex. Die 1,84 cm große Studentin aus Köln hatte sich gegen Dascha (Platz 2), Titel-Favoritin Soulin (Platz 3) und Romina (Platz 4) durchgesetzt – und kündigte direkt nach ihrem Gewinn an, dass sie jetzt erst einmal ein Schnitzel essen gehen wolle.

Auch interessant: Heidi Klum und Winnie Harlow – ein Event, zwei Power-Looks

https://www.instagram.com/p/CPZFwUFjCnI/

Der Weg zur finalen Cover-Enthüllung war steinig: Wegen eines positiven Corona-Tests unter den Ex-Kandidatinnen musste der obligatorische Top-20-Walk gestrichen werden. „Dieses GNTM-Model ist sofort in Quarantäne gegangen“, verkündete ProSieben via Instagram. „Als Vorsichtsmaßnahme haben wir entschieden, dieses Jahr das Finale nur mit den Finalistinnen zu feiern.“ Einer von vielen Programmpunkten, der an diesem Abend fehlte. So gab es auch keine Gäste auf Heidis blauem Sofa, Backstage-Moderatorin Mareike konnte keine Interview-Partner*innen begrüßen und abgesehen von einer kurzen Showeinlage von Sängerin Zoe Wees und jeder Menge Tokio Hotel war auch sonst nicht viel los.

Alex gewinnt GNTM 2021

Tatsächlich war Alex‘ Sieg die einzige Überraschung an diesem GNTM-Abend, zuvor galt Soulin als absolute Titel-Favoritin. Die Studentin aus Köln lieferte aber souverän in der Liveshow ab und wurde nach jeder Menge Catwalks und einem Tokio-Hotel-Videodreh zur Siegerin der GNTM-„Diversity“-Staffel gekürt. Ihr Gewinn: 100.000 Euro, ein Auto und ein Cover auf der „Harper’s Bazaar“.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Studentin konnte bereits vor GNTM Model-Erfahrung sammeln, stand für die „About You“-Kollektion von Entertainer Riccardo Simonetti vor der Kamera. In der Show sicherte sie sich dann auch einen weiteren Job bei dem Fashion-Unternehmen und präsentierte die „LeGer“-Kollektion von GNTM-Gewinnerin Lena Gercke auf dem Runway. Erst 2018 outete sich Alex als Transgender und wollte „Germany’s Next Topmodel“ werden, „um mir selbst und anderen zu beweisen, dass Teile aus der Vergangenheit dich nicht aufhalten oder eine Rolle spielen, solange man es wirklich will.“ Dieses Ziel hat sie jetzt erreicht und damit den Grundstein für eine (Model-)Karriere gelegt.

Wer saß bei GNTM 2021 in der Jury?

In Staffel 16 ist Heidi wieder das einzig feste Jury-Mitglied, in Folge eins nahm Modedesigner Manfred Thierry Mugler auf dem Gastjuror-Klappstuhl Platz. In Folge zwei gab es gleich zwei Gastjuror*innen: Designerin Marina Hoermanseder und Fotograf Rankin. In Folge drei war Nikeata Thompson dabei, in der vierten übernahm Fotografin Ellen von Unwerth den Jury-Job. Darauf folgte Designer Christian Cowan, den wir schon aus einigen GNTM-Folgen kannten. In Folge sechs nahm Christian Anwander, Fotograf und Moderator des vergangenen GNTM-Finales, neben Heidi Platz. In Folge sieben waren Stefanie Giesinger und Marcus Butler an der Reihe, in Folge acht folgte Valentina Sampaio. In Folge neun übernahm Ex-GNTM-Kandidatin Rebecca Mir den Jury-Job, die mittlerweile als Moderatorin arbeitet und mit dem Tänzer Massimo Sinató verheiratet ist. In Folge 10 leistete Comedian Otto Waalkes Heidi jurytechnisch Beistand. Darauf folgten Drag Queen „Miss Fame“ in Folge 11 und Thomas Hayo in Folge 12. In Woche 13 nahm – wen wundert’s – Bill Kaulitz, Bruder von Heidis Ehemann Tom, zum wiederholten Male auf dem Jury-Stuhl Platz. Darauf folgten Lena Gercke und Wolfgang Joop in den Wochen 14 und 15, in der 16. Folge standen Klum Alessandra Ambrosio und Kerstin Schneider zur Seite. Im Finale verzichtete Heidi auf Unterstützung und fällte am Ende allein die Titel-Entscheidung.