Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Kühle Töne sind out!

8 schöne Haarfarben, die im Herbst voll im Trend liegen

Jessica Chastain
Mit ihren kupferroten Haaren liegt Schauspielerin Jessica Chastain (rechts) in diesem Herbst goldrichtigFoto: Getty Images

Passend zur goldenen Jahreszeit setzen wir jetzt auch in Sachen Haare auf warme Töne. Welche Highlights und Colorationen uns aktuell auf den Kopf kommen? STYLEBOOK checkt die Haarfarben-Trends für den Herbst 2021 und weiß, welche Promi-Ladys sie jetzt schon tragen.

Rote Trend-Haarfarben

Ganz oben auf dem Trend-Haarfarben-Treppchen steht in diesem Herbstg anz klar Rot! Die knallige Haarfarbe erfährt aktuell einen regelrechten Hype in den sozialen Medien und in der Promi-Welt: „Bridgerton“-Star Phoebe Dynevor tauchte ihre Mähne in einen satten Kupfer-Ton, Rumer Willis ebenfalls und auch Gigi Hadid setzte vorübergehend auf knalliges Rot. Zwei Nuancen stehen dabei ganz besonders hoch im Kurs:

Strawberry Blonde

Palina Rojinsky mit erdbeerblonder Haarfarbe
Zum Signature-Look von Palina Rojinsky zählt schon seit geraumer Zeit die erdbeerblonde MähneFoto: Getty Images

Erdbeerblond ist eine rot-stichige Trendnuance irgendwo zwischen Rot und Blond, die einen kupferblonden Unterton besitzt. Dadurch ist diese Farbe nicht nur was für blasse Hauttypen, sie passt auch perfekt zu einem gebräunten Teint. Prominentes Beispiel für den Erdbeerblond-Style ist etwa Moderatorin Palina Rojinski, und auch Rachel McAdams und Nicole Kidman setzten lange Zeit auf diese Trend-Haarfarbe.

Auch interessant: Haarfarben im Check – welcher Rot-Ton steht mir?

Kräftiges Kupferrot

Madelaine Petsch
Die kupferroten Haare von „Riverdale“-Star Madelaine Petsch machen auch im Sleek Look eine gute FigurFoto: Getty Images

„Ginger-Hair“ ist Trend! Der orangestichige Rot-Look ist allerdings – wenn man nicht von Haus aus damit gesegnet ist – schwer zu bekommen: Beim Färben wird er schnell zu Rot und selbst wenn die gewünschte Nuance erreicht ist, wäscht sie sich schnell raus, weshalb konstant nachgearbeitet werden muss. Dafür sieht der Look vor allem im goldenen Herbst extrem schön und leuchtend aus. Am besten steht der Ginger-Ton Frauen mit einem hellen Hautton, dann wirkt er am natürlichsten.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Blonde Trend-Haarfarben

Goldblond

Lange Zeit waren goldene Akzente in blonden Mähnen ein No-Go, die Devise lautete: je kühler, desto besser. Jetzt schafft es die warme Nuance aber sogar auf die Haarfarben-Trend-Liste – aschige und dunkelblonde Mähnen werden in diesem Herbst mit goldenen Highlights versehen. Das Resultat: Ein extrem warmer, aber trotzdem noch natürlicher Goldblond-Ton, der wie intensives Honigblond wirkt. Aber Vorsicht: Das Ganze sollte nicht zu golden werden, sonst driftet die Farbe schnell in ein unschönes Gelb ab. Schauspielerin Kristen Stewart treibt den Trend zur warm-blonden Mähne etwa auf die Spitze, je nach Licht wirkt ihre Haarfarbe schon fast Erdbeerblond. Wer es dezenter (und kühler) mag, legt zwischendurch mal eine Haarwäsche mit Silbershampoo ein.

Kristen Stewart mit blonder Haarfarbe
Kristen Stewart trägt ihre Haare neuerdings BlondFoto: Getty Images

Auch interessant: Neuer Look nach 25 Jahren! Michelle Hunziker hat die Haare ab

Atomic Blonde

Vorbei die Zeit der aschigen bis fast schon violett schimmernden Eis-Mähne à la Daenerys Targaryen aus „Game of Thrones“! Ultrahelle Blondtöne sind natürlich nach wie vor angesagt, aber auch hier stehen jetzt wärmere Nuancen im Fokus. So ist etwa das damals so verschrieene Platinblond à la Paris Hilton zurück, nennt sich jetzt allerdings Atomic Blonde. Stars wie „Damengambit“-Hauptdarstellerin Anya Taylor-Joy setzen bereits auf die neue, alte, ultrahelle Blond-Nuance:

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Honigblond

Freunde natürlicher Blond-Nuancen kommen in diesem Herbst auch nicht zu kurz, Honigblond steht wieder hoch im Kurs. Das ist eine warme, etwas dunklere Blond-Nuance, die einfach super natürlich wirkt – und mit ihren glänzenden Reflexen tatsächlich an Honig erinnert.

Rosamund Pike
Rosamund Pike trägt ihren Sleek Bob in ein softes Honigblond getauchtFoto: Getty Images

Die Trend-Haarfarbe können Sie wahlweise im Komplett-Look tragen – etwa wie Schauspielerin Rosamund Pike – oder aber in der Highlight-Variante wie Supermodel Gisele Bündchen:

Gisele Bündchen
Gisele Bündchen setzt auf den Blond-Look in seiner natürlichsten VarianteFoto: Getty Images

Brünette Trend-Haarfarben

Warmes Espressobraun

So lecker wie hübsch ist diese Trend-Haarfarbe: warmes Espressobraun. Dabei werden dunkelbraune Haare mit wärmeren Babylights aufgepeppt. Das gesamte Haupthaar wird so dezent aufgehellt, aufgewärmt und erinnert an das Farbspiel eines starkes Kaffees.

Selena Gomez' Haare
Na, erraten Sie, zu welcher Promi-Lady dieser espresso-farbene Dutt gehört? Tatsächlich ist das die Mähne von Sängerin Selena Gomez.Foto: Getty Images

Mokkabraun

Apropos Kaffee: Wer damit liebäugelt, sich die Haare dunkel zu färben, sollte zu einem edlen Mokka-Ton greifen. Die extrem dunkle Nuance mit einem ganz dezenten kastanienroten Touch wirkt nicht nur elegant, sondern auch verführerisch und steht gleichermaßen hellen wie dunkleren Hauttypen. Promis wie Bella Hadid und Emily Ratajkowski machen’s vor:

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Sollten Sie allerdings von Natur aus hellblond oder rothaarig sein, könnte der Farbsprung – und der Kontrast zu den Augenbrauen – hier zu groß sein.

Auch interessant: Haare verfärbt oder fleckig? SOS-Tipps, die sofort helfen

Hazelnut Brown

Herzogin Kate
Die Haarfarbe von Herzogin Kate ist Trend – wen wundert’s…Foto: Getty Images

Ebenfalls warm, aber einen Tick heller wird es mit der Trend-Nuance Hazelnut Brown. Die punktet mit goldbraunen Reflexen und eignet sich perfekt für alle Aschblonden, die keine riesigen farbigen Sprünge machen möchten, aber auf dem Kopf trotzdem einen Tick dunkler und wärmer werden wollen.