Fett- aber vitaminreich

So gesund und vitaminreich sind Nüsse

Schale mit Nüssen
Neben guten Fetten enthält jede Nuss eine eigene Kombination aus Vitaminen und Mineralien
Foto: Getty Images

Um einen Weihnachtsteller gespickt mit Nüssen kommt man aktuell nicht herum. Und obwohl Nüsse durchaus kleine Kalorienbomben sein können, lohnt sich der Verzehr in Maßen allemal. 

Die positive Auswirkung der Inhaltsstoffe auf unsere Gesundheit bestätigt auch die Vereinigung Slow Food. Allerdings sollte man die Unterschiede von Nuss zu Nuss beachten.

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Sind Haselnüsse wirklich Dickmacher?

Die rundlichen Nüsse sind kalorienreich, aber gesund. Sie enthalten viel Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink sowie verschiedene B-Vitamine. Der Anteil an Vitamin E in Haselnüssen ist besonders hoch und kann somit Gefäßkrankheiten vorbeugen. Das gesunde Potential und die Nährwerte machen sie zur idealen Nahrungsergänzung.

Die Walnuss ist ein Herz-Kreislauf-Powerpaket

Sie stärken die Konzentrationsfähigkeit und kurbeln auch die Denkleistung an. Walnüsse enthalten außerdem fast doppelt so viele Antioxidantien wie die meisten anderen Nüsse. So bekämpfen sie freie Radikale im Körper. Obendrein sind die Nüsse reich an Omega-3-Fettsäuren und diese wirken sich positiv auf unsere Herzgesundheit aus.

Auch interessant: So halten geschälte Nüsse 12 Monate lang

Mandeln stammen ursprünglich aus Asien, wachsen heutzutage aber auch in Spanien, Italien und an der Westküste der USA
Foto: Getty Images

Energielieferant Mandel

Botanisch gesehen zählen sie zu den Steinfrüchten, genau wie die Kokosnuss und die Pekannuss. Das macht aus der Mandel trotzdem keine Mogelpackung: Sie enthalten ebenfalls viel Fett und Eiweiß, sowie B- und E-Vitamine. Unter anderem lindert der Verzehr Entzündungen im Magen-Darm-Trakt und unterstützt Herz, Nerven- und Muskelfunktionen. Die enthaltene Folsäure macht sie übrigens zum optimalen Snack während der Schwangerschaft.

Auch interessant: Christstollen gibt es jetzt mit Chia-Samen

Kalorienbombe Macadamianuss

Mit 76 Prozent haben die weichen Nüsse den höchsten Fettgehalt, vor allem viele ein- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Doch sie enthalten auch viele Vitamine der B-Gruppe, sowie Vitamin E. Die Königin unter den Nüssen bietet daher reichlich Vitalstoffe für das menschliche Nervensystem und kann ebenfalls Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen. Doch 100 Gramm ergeben satte 700 Kalorien. Der Knabberspaß sollte also nicht zügellos ausfallen.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!