Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteFashionStyles

6 Styling-Tipps, um Samt richtig zu tragen

Winter-Liebling

6 Styling-Tipps! Wie wir den Trendstoff Samt jetzt tragen

Samt wird mittlerweile nicht mehr nur elegant kombiniert, Stilbrüche wie die Kombi zum Strickpulli geben dem Velvet-Look eine Extraportion StyleFoto: Getty Images / Jeremy Moeller

Ohne Frage: Das Material der (Winter-)Stunde heißt Samt! STYLEBOOK erklärt, wie wir den weichen Stoff jetzt tragen, ohne dabei trutschig auszusehen. 6 geniale Styling-Tipps!

Es gab Zeiten, da war Samt so ziemlich das Altbackenste, was wir uns vorstellen konnten. Doch seit einiger Zeit zeigen Designer und Streetstyle-Stars, wie cool das edle Material aussehen kann – mit dem ursprünglichen Esoterik- und Gothic-Image hat Samt nun im Geringsten nichts mehr zu tun! Doch damit das einstige Lieblingsmaterial von Königen und Kaisern cool und sexy wirkt, sollten sechs Tipps beim stylen von Samt beachtet werden:

1. Die richtige Farbe

Schwarzer Samt ist zwar immer noch cool, angesagter und verführerischer wirken aber Edelsteintöne wie Smaragdgrün, Rubinrot, Bernsteingelb oder Saphirblau.

Street Style - Copenhagen Fashion Week Spring/Summer 2019
Samt in Bernsteinfarben hat mal so gar nichts mehr vom Gothic-LookFoto: Getty Images

2. Auf Qualität setzen

Heute wird Samt nicht mehr aus Seide, sondern aus Baumwolle produziert. Hochwertiger Samt fühlt sich geschmeidig und schwer an, er ist blickdicht und verfügt über einen sanften Schimmer. Bei einem Kleidungsstück sollte man zudem darauf achten, dass die Strichrichtung bei allen Teilen gleich verläuft. Man spricht daher auch von Schuss-Samt oder Velvet sowie vom Kettsamt. Eine günstige Variante ist der sogenannte Flocksamt. Dabei werden einzelne Faserflocken auf das Gewebe geklebt, allerdings fusselt der Stoff schneller – und sieht auch billiger aus.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Fashion-Trend cremefarbener Mantel – so stylen wir ihn jetzt

3. Stilbruch lautet das Zauberwort bei Samt

Statt im eleganten Evening-Look werden Style-Partner dazu kombiniert, die man vorher garantiert noch nie mit Samt zusammen gesehen hat: Army- und Bomberjacken, lässige Sweaters, Jeans und derbe Stiefel oder Sneaker lassen das Material plötzlich viel cooler aussehen – genau wie die Kombi im Materialmix. Leder und Samt sehen zusammen garantiert niemals altbacken, sondern extrem stylisch aus.

Frau in Samt-Anzug
Der schicke Samt-Anzug wirkt mit Sneaker direkt eine Nummer stylischer Foto: Getty Images

4. Auf die Samt-Dosis achten

Maximal zwei Samtteile miteinander kombinieren. Und wer keine optischen Extrakilos in Kauf nehmen will, sollte Samt sparsam dosieren – das kuschelige Material trägt leider auf. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Samt-Tasche oder -schuhen? Die sind der neuste Crush aller Trendsetter und auch ideal für Samt-Einsteiger!

Frau in Samt-Boots
Samt in der Light-Version: Wer sich noch nicht so richtig an den Trendstoff traut, ist mit Samt-Tretern gut beratenFoto: Getty Images

5. Die richtige Silhouette

Damit Samt lässig wirkt und nicht zu stark aufträgt, ergibt es auch Sinn, auf lockere Formen zu setzen. Sonst wird jede Unebenheit durch den glänzenden Stoff nochmal extra betont.

Auch interessant: Von wegen bieder! Deshalb hat Cord eine Chance im Kleiderschrank verdient

Frau in Samthose
Eine weite Flared-Hose ergibt in Samt mehr Sinn als ein Skinny-ModellFoto: Getty Images

6. Nicht die Pflege vergessen

Samt ist sehr empfindlich. Vor dem ersten Gebrauch Samt-Accessoires und -Schuhe deswegen unbedingt mit einem speziellen Imprägnierspray behandeln! Flecken können mit lauwarmen Wasser oder Reinigungsschaum und einem Tuch leicht abgetupft werden.

Quelle

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für