Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Beisetzung von Prinz Philip

Herzogin Kates bewegende Hommage an Lady Di und die Queen

Herzogin Kate
Die Royals tragen Trauer – bei Herzogin Kate stach dabei besonders ein Accessoire ins Auge, das bereits eine bewegte Geschichte hinter sich hat Foto: dpa Picture Alliance

Millionen von Menschen verfolgten am 17. April die Beisetzung von Prinz Philip vor den Fernsehbildschirmen – eine Zeremonie mit vielen Formalien, aber auch zahlreichen persönlichen Details, die anrührten. Darunter war auch ein Accessoire, das Herzogin Kate zu Ehren ihrer angeheirateten Verwandtschaft angelegt hatte.

Der Look der Ehefrau von Prinz William war dem Anlass angemessen komplett in Schwarz gehalten, Fascinator inklusive. Umso mehr stach jene Kette ins Auge, die Herzogin Kate eng am Hals trug: ein vierreihiger Perlen-Choker mit einer Spange an der Front, perlmuttfarben schimmernd. Tatsächlich handelte es sich dabei um einen Schatz aus der Schmuckschatulle ihrer Schwieger-Großmutter, Queen Elizabeth II. Das berichtet unter anderem „US Weekly“.

Herzogin Kate im Auto
Deutlich sichtbar: Die auffälligen Schmuckstücke an Hals und Ohren, mit denen Kate Prinz Philip die letzte Ehre erwies Foto: Getty Images

Auch interessant: Warum trägt Kate die Haare meist offen?

Herzogin Kates Kette – nicht die einzige Leihgabe!

Das Besondere daran: Bereits im Jahr 1982 hatte die Königin den Schmuck ihrer Schwiegertochter Lady Di ausgeliehen, die das Collier bei einem Staatsbankett von Königin Beatrix in London getragen hatte – vor nunmehr fast 40 Jahren. Somit war Herzogin Kates Schmuck-Auswahl nicht nur ein Zeichen der Verbundenheit in Richtung der trauernden Großmutter ihres Mannes, sondern auch eine Hommage an ihre 1997 auf so tragische Weise verstorbene Schwiegermutter Diana. Daneben handelte es sich auch bei Kates Ohrringen, ebenfalls perlenbesetzt, um eine Leihgabe aus dem Fundus der Königin. Große Gesten an einem großen Tag für die britische Monarchie.

Lady Di 1982
Prinzessin Margaret, Lady Di und Prinz Charles warten 1982 auf die Ankunft der damaligen niederländischen Königin Beatrix. An Dianas Hals blitzt das Perlen-Collier unter dem rosafarbenen Kragen hervor Foto: Getty Images

Persönliche Elemente bei der Beisetzung

Die feierliche Beisetzung von Prinz Philip – bereits seit Jahren hatte der Queen-Gatte selbst eigene Vorbereitungen getroffen und seine Ideen eingebracht. Im Hof des Schlosses stand seine Kutsche mit zwei Pferden, auf dem Bock lagen Philips Mütze und Handschuhe. Den Leichenwagen, einen umgebauten Landrover, hatte Prinz Philip über 16 Jahre lang selbst gestaltet. Und auch die Musikauswahl sowie andere Elemente wie die Orden, die präsentiert wurden, waren von Philip selbst gewählt.

Auch interessant: Erkennen Sie die süße Botschaft auf Herzogin Kates Halskette?

Schließlich dominierten Anklänge an die militärische Vergangenheit Philips, der im Zweiten Weltkrieg in der Royal Navy gedient hatte. Auf dem Sarg des Royal Consort, wie der Prinzgemahl offiziell heißt, ruhten sein Schwert und seine Admiralsmütze. Davor schritten die Oberbefehlshaber der Truppenteile in Gardeuniformen. Auch Philips Familiengeschichte fand Berücksichtigung. Drei deutsche Angehörige – mit Philip über seine vier Schwestern verwandt – gehörten zu den 30 Gästen, die die Queen selbst ausgewählt hatte.

Einen Tag nach der Beisetzung endete die nationale Trauerzeit, aber schon bald steht ein weiterer wichtiger Termin an: Die Queen feiert am 21. April 2021 ihren 95 Geburtstag – zum ersten Mal seit ihrer Hochzeit 1947 wird sie ihn in diesem Jahr alleine begehen.

Mit Material von dpa