Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

„About You-“-Fashion Week

Klassisch oder crazy? Lena Meyer-Landrut zeigt ihre eigene Kollektion

Lena Meyer Landrut auf der Fashion Week
Sie kann nicht nur singen, sie designt auch: Lena Meyer-Landrut präsentierte in Berlin ihre eigene KollektionFoto: Getty Images

Ihr Faible für Mode ist bekannt, aber jetzt zeigte Lena Meyer-Landrut, dass sie noch viel mehr kann als nur fashiontechnisch auf dem roten Teppich zu überzeugen: Im Rahmen der About-You-Modewoche in Berlin präsentierte die Sängerin ihre eigene Kollektion.

„A Lot Less“ heißt das neue Label von Lena Meyer-Landrut, dessen Teile exklusiv bei „About you“ geshoppt werden können. Der Spirit der Herbst-Winter-Kollektion 21/22, die die Sängerin am 15. September in der Hauptstadt vorstellte: gedeckte Farben – Schwarz und Naturtöne –, eher klassisch denn crazy und mit einem hohen Nachhaltigkeitsfaktor.

A lot Less-Fashionshow in Berlin
Mäntel, Mützen, Schals und Pullis in gedeckten Farben präsentierten die Models auf dem Catwalk Foto: Getty Images

Auch interessant: Leni Klum rockt die Fashion-Week

Lena Meyer-Lanrut – kurzer Auftritt am Ende der „A Lot Less“-Show

Lena Meyer-Landrut selbst kam am Ende der rund 15-minütigen Show in einer lässig sitzenden, schwarzen Hemd-Hosen-Kombination auf die Bühne und winkte kurz ins Publikum. Unter den Gästen im Kraftwerk waren Influencer, aber auch die Hertha-Fußballprofis Kevin-Prince Boateng und Davie Selke.

Lena Meyer-Landrut bei ihrer eigenen Fashion Show
Im klassischen Monochrom-Look zeigte sich die Designerin selbst auf dem roten Teppich ihrer ShowFoto: Getty Images

Typ für klassische Sachen

Lena Meyer-Landrut erklärte, sie habe die „A Lot Less“-Kollektion mit Designerinnen ganz nach ihren Geschmacksvorlieben entwickelt. „Ich merke, dass ich eher der Typ für klassische Sachen bin. Ich trage ab und zu auch gern mal etwas Trendiges, aber grundsätzlich mag ich eher klassische Teile, die nicht zu modisch sind“, so die Sängerin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Sie selbst beherrsche textile Handarbeiten nur rudimentär: „Ich würde mir jetzt nicht zutrauen, irgendetwas zu schneidern. Aber eine Hose kürzen, einen Knopf annähen oder ein Loch stopfen, kriege ich auf jeden Fall hin.“

Auch interessant: Die schönsten Jacken-Trends für den Herbst

Die Kollektion bestehe zu einem hohen Teil aus nachhaltigen Materialien wie Bio-Baumwolle oder Leinen und werde in Europa hergestellt. Die bequemen Kombinationen sind nach Angaben des Online-Händlers für jeden Anlass gedacht und bis zur Größe XXXL erhältlich.

Mit Material von dpa