Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Von Stepp bis Trench

5 Trend-Jacken, mit denen Frau stylisch in den Frühling geht

Frau in Trenchcoat
Im Frühling kehrt der klassische Trendcoat zurück und wir hüllen uns wieder in Hemdjacken – was sonst noch Trend ist? STYLEBOOK macht den Check!Foto: Getty Images

Bei den ersten Sonnenstrahlen des Jahres will man die warme Winterjacke direkt zurück in den Kleiderschrank verbannen und gegen frische Frühlings-Styles eintauschen. Aber was trägt man jetzt, wo es noch nicht so richtig warm, aber auch nicht mehr bitterkalt ist? STYLEBOOK weiß, welche Modelle uns durch die Übergangssaison bis hin in den Frühling begleiten – 5 schöne Jacken-Trends im Check!

Steppjacken aka Quilted Coats

Die extradicken Puffer-Jackets aus dem Winter werden jetzt langsam aber sicher von dünneren, frühlingshafteren Steppjacken und -mänteln abgelöst – den sogenannten Quilted Coats. Die neuen Trend-Jacken zeichnen sich durch ihre Oversized-Form aus, aber vor allem auch durch das namengebende Steppmuster. Dabei wird sich nicht einfach auf parallel gesteppte Linien beschränkt, es darf auch gerne mal ein Rautenmuster oder eine andere, asymmetrische Variante sein. Bei den Farben bleiben wir aber auf der klassischen Seite, Beige, Schwarz und Weiß stehen hoch im Kurs.

Lois Opoku in Steppjacke
Lois Opoku trägt ein weißes Steppmantel-Modell zu Stiefeln und Moon BagFoto: Getty Images

Das Problem: Die Trend-Jacken mit Steppmuster können schnell bieder anmuten. Dem wird zwar durch die extraweite Passform ein Stück weit entgegen gewirkt, trotzdem sollte die Jacke lieber lässig als schick gestylt werden. Mit Jeans und Boots gelingt der Look garantiert!

Auch interessant: Von Mules bis Ballerinas – 5 Schuh-Trends für den Frühling

Trend-Jacke Shacket

Shackets haben und bereits vom Herbst in den Winter begleitet, jetzt nehmen wir die karierten Übergangsjacken auch direkt wieder mit in den Frühling. Dabei handelt es sich um einen Mix aus Hemd und Jacke, also eine dickere Version des Holzfällerhemds. Die Trendjacke besteht aber nicht aus Flanell, sondern aus einem dickeren Wollstoff, der das rustikale Teil mit seinem geraden Schnitt noch eine Nummer kastiger wirken lässt. Hemdtypisch tragen die Jacken Pattentaschen auf Brusthöhe und vorne eine Knopfleiste. Besonders angesagt sind neben den eher schlichten Shackets in Beigetönen – mit und ohne Karo – auch Modelle mit farbigem Hahnentrittmuster:

Auch interessant: Die schönsten Jogginghosen für Frauen und wie sie kombiniert werden

Sonia Lyson in Trendjacke Shacket
Die klassische beigefarbene oder rot-schwarze karierte Shacket haben wir schon 1000-fach gesehen – aber haben Sie schon ein grün-weißes Modell im Schrank?Foto: Getty Images

Die Jacke sollte in jedem Fall oversized sitzen und kann zugeknöpft oder aber offen und mit Hoodie darunter getragen werden. Der gerade Schnitt macht sich am besten zu engen Stylingpartnern untenrum, hier bieten sich Leggings oder Skinny Jeans perfekt an. Alternativ kann der Hemdjacke aber auch zum Jogginganzug getragen und dem Ganzen mit Statement-Schmuck wie etwa Chunky-Creolen oder Gliederketten etwas mehr Eleganz verliehen werden.

Trench ist Trend!

Der ehemalige Schützengrabenmantel von Burberry ist mittlerweile zum zeitlosen Fashion-Klassiker geworden und jeden Frühling Comeback feiert. Kein Wunder, machen ihn doch Schnitt und Stoff zur perfekten Übergangsjacke. Klassischerweise kommt der Trenchcoat in einem geraden Schnitt mit Bindegürtel, breitem Revers, doppelter Knopfleiste, auffälligen Vorder- und Rückenpassen sowie Schulter- und Manschettenriegeln. Die bevorzugten Farben und Muster sind Beige, Khaki, kariert – daran ändert sich auch in dieser Saison nichts. Der bevorzugte Trenchcoat-Style 2021: der wadenlange Trench mit übergroßer Silhouette.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Blazer sind die neuen Jacken

Keine Lust, in eine Übergangsjacke zu investieren? Kein Problem, ein Oversized-Blazer tut’s auch. Styletechnisch kann gerade der locker mit den anderen Trend-Jacken für den Frühlung mithalten, dabei bleiben wir Beigetönen und Karomustern treu. Wer es auffälliger mag, entscheidet sich für ein Modell in Lederoptik oder in Knallfarben. Beim Wärmefaktor wird der Blazer allerdings abgehängt, deshalb bitte nur an nicht ganz so kalten Tagen zum Lieblingsblazer greifen und ihn am besten mit Strickpulli oder Hoodie drunter kombinieren – sonst ist die Erkältung vorprogrammiert.

Frau in Blazer
Tausche Jacke gegen Blazer! Fashionistas hüllen sich im Frühling nur allzu gerne in den eleganten Jacken-ErsatzFoto: Getty Images

Jacken mit Taillengürtel sind Trend

Bei all den Oversized-Schnitten kommt Ihnen die Eleganz zu kurz? Dann greifen Sie am besten zu einer Jacke mit integriertem Taillengürtel. Die meist etwas länger als hüftlang und gerade geschnittenen Teile im Uniform-Style setzen mit einem in der Taille geknoteten Bindeband die Körpermitte besonders vorteilhaft in Szene und zaubern so eine schöne Sanduhr-Silhouette.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Damit der Effekt wirkt, sollte die Jacke geschlossen getragen werden, ansonsten ist das Ganze einfach nur ein gerade geschnittenes Teil ohne das gewisse Extra an Form. Beim Styling gibt es ansonsten aber nicht viel zu beachten, kombiniert werden kann die Trendjacke tatsächlich zu allem: Für einen schicken Look einfach eine weit geschnittene Stoffhose, spitze Stiefeletten und eine Clutch dazu kombinieren. Ein unter dem Kragen der Jacke hervorlugender Rollkragen rundet den eleganten Frühlings-Style ab. Aber auch lässige Jeans-Outfits mit Sneakern oder Boots machen die geknotete Jacke sofort eine Nummer eleganter.