Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Von Stepp bis Tweed

6 schöne Jacken-Trends für Frauen

Frau in Steppjacke
Eine Jacke für die Zeit zwischen Herbst und Winter gesucht? Dann lassen Sie sich von unseren 6 Trends inspirieren!Foto: Getty Images

Langsam wird's kalt, die ganz dicke Winterjacke wollen wir aber noch nicht aus dem Schrank holen. Was also tragen in der Übergangsphase von Herbst zu Winter? STYLEBOOK zeigt 6 schöne Jacken-Trends, an denen Sie jetzt nicht vorbeikommen.

Kurze Steppjacken sind Trend

Die extradicken Puffer-Jackets müssen noch ein bisschen warten, aktuell setzen wir auf Steppjacken in einer etwas dünneren Version. Die neuen Trend-Jacken zeichnen sich durch ihre Oversized-Form und durch das namengebende Steppmuster aus. Und dabei wird sich nicht auf parallel gesteppte Linien beschränkt, es darf auch gerne ein Rautenmuster oder eine andere, asymmetrische Variante sein.

Frau in Jacke
In diesem Herbst tragen wir mitteldicke Steppjacken mit Rautenmuster, so wie dieses Model von Miu Miu.Foto: Getty Images

Das Problem: Steppjacken galten lange für viele als Inbegriff der Spießigkeit und können nach wie vor schnell bieder anmuten. Dem wird zwar durch die extraweite Passform ein Stück weit entgegengewirkt, trotzdem sollte die Jacke lieber lässig als schick gestylt werden. Mit Jeans und Boots gelingt der Look garantiert! 

Auch interessant: Shop-Neuheiten! 4 Trend-Mäntel von H&M, Zara, Mango und Reserved

Bomberjacken

Bomberjacken erlebten in den 2010er-Jahren eine Hochphase, verschwanden dann aber eine ganze Weile von der Fashion-Bildfläche verschwunden – bis jetzt. Bei der Fashion Week in Paris waren die sportlichen Jacken wieder omnipräsent und sehen tatsächlich noch genau so aus, wie wir sie in Erinnerung hatten: hüftlang, voluminös, mit Bündchen an Kragen und Saum, in neutralen Farben wie Olivgrün oder Dunkelblau und gerne etwas oversized.

Frau in Bomberjacke
Die Bomberjacke hat sich mal wieder zum Trend-Teil gemausertFoto: Getty Images

Während die Trend-Jacken in der Vergangenheit ausschließlich sportlich kombiniert wurden, herrscht jetzt Kontrastprogramm. Statt zu Jeans und Sneakern tragen wir Bomberjacken jetzt am liebsten im Stilbruch, etwa zu Satinkleidern, Stiftröcken und Boots. So wird aus dem legeren Jäckchen ein echtes It-Piece.

Shackets

Shacktes halten sich hartnäckig auf der Liste der (Übergangs-)Jacken-Trends. Dabei handelt es sich um einen Mix aus Karohemd und Jacke, also eine dickere Version des Holzfällerhemds. Die Trendteile bestehen aber nicht aus Flanell, sondern aus einem dickeren Wollstoff, der das rustikale Teil mit seinem geraden Schnitt noch eine Nummer kastiger wirken lässt. Hemdtypisch tragen die Jacken Pattentaschen auf Brusthöhe und vorne eine Knopfleiste.

Frau in Shacket
Die Zeit der Shackets ist auch in diesem Herbst noch nicht vorüberFoto: Getty Images

Die Jacke sollte in jedem Fall oversized sitzen und kann zugeknöpft wie offen getragen werden. Der gerade Schnitt macht sich am besten zu engen Stylingpartnern untenrum, hier bieten sich Leggings oder Skinny Jeans perfekt an. Alternativ lässt sich die Hemdjacke aber auch zum Jogginganzug kombinieren, Statement-Schmuck wie Chunky-Creolen oder Gliederketten verleihen dem Ganzen on top mehr Eleganz. 

Auch interessant: 5 Strickjacken für Frauen, die im Herbst Trend sind

Gefütterte Lederjacken  

Lederjacken sind echte Fashion-Dauerbrenner! Auch in der kalten Jahreszeit verabschieden wir uns nicht von der (Fake-)Tierhaut, sondern tragen sie in Form von wintertauglichen Jacken im Aviator-Style. Dabei trifft weiches Leder(imitat) auf kuscheliges Fake-Fur-Futter, einen hohen Kragen, Reißverschluss und eine kastige Passform. Heraus kommt eine ziemlich stylische und gleichzeitig auch ziemlich warme Version unserer heißgeliebten Lederjacke mit einem gewissen Retro-Charme.

Frau in Lederjacke
Mit Fellfutter wird die Lederjacke jetzt herbsttauglichFoto: Getty Images

Beim Styling gelten die gleichen Regeln wie bei allen voluminösen Herbstjacken: Wer nicht breiter wirken will, kombiniert figurbetonte Stylingpartner. Und anders als bei der normalen Lederjacke müssen Sie auch keine Angst haben, dass der Style mit Combat Boots oder Lederhose zu derb wird. Die Aviator-Jacken wirken dank ihrer weichen Materialien und oftmals hellen Farben eher kuschlig als rockig. Heißt: Die Leder-und-Leder-Kombi ist kein Problem. 

Blazer sind die neuen Jacken

Frau in Blazer
Der Oversized-Blazer hat uns schon durch Frühling und Sommer begleitet, und auch im Herbst bleiben wir dem universell einsetzbaren Kleidungsstück treuFoto: Getty Images

Keine Lust, in eine Herbstjacke zu investieren? Kein Problem, ein Oversized-Blazer tut’s auch – gerade an goldenen Herbsttagen. Styletechnisch kann der locker mit den anderen Trend-Jacken mithalten, dabei bleiben wir Beigetönen und Karomustern treu, Pastell-Nuancen und Knallfarben stehen aber auch hoch im Kurs. Und: XXL-Schulterpolster feiern jetzt ihr Comeback! Wichtig im Winter: Den Blazer im Zwiebellook stylen, damit man nicht friert. Deshalb empfiehlt es sich, in einen wirklich übergroßen Blazer zu investieren, unter den mindestens ein Hoodie oder ein Strickpullover passt.

Auch interessant: Die schönsten Blazer-Trends für Frauen im Herbst 2021

Jacken aus Tweed sind Trend

Frau in Tweedjacke
Tweed ist spießig? Von wegen! Die neuen Trend-Jacken liefern den Beweis.Foto: Getty Images

Neben dem Faible für Blazer zeichnete sich auch dieser Trend bei den Streetstyles der Fashion Week in Paris ganz deutlich ab: Tweed-Jacken! Vom XXL-Shacket bis zum Cropped-Jäckchen war alles mit dabei. Und das ist auch kein Wunder, das Gewebe mit seinem typisch melierten Karo-Muster ist einfach ein absolutes Winter-Material! Obendrein ist Tweed beim Styling ziemlich dankbar, der Stoff hat nämlich einfach etwas Elegantes an sich und wertet so ganz simple Looks ohne viel Aufwand auf. Wer es schicker mag, setzt auf die klassische Kombi zu passendem Tweed-Rock, (Muster-)Strumpfhose und chunky Loafers.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.