Die Traumhochzeit im Style-Check

Meghan Markle & Prinz Harry haben „Ja“ gesagt!

Prinz Harry & Meghan Markle
Prinz Harry und Meghan haben „Ja“ gesagt!
Foto: Getty Images

Yes, they did! Monatelang hatten nicht nur Anhänger der britischen Monarchie auf diesen Tag gewartet: Prinz Harry (33) und seine Königin des Herzens, Meghan Markle (36), trauen sich. In Sachen Eleganz ist die Hochzeit des Jahres definitiv ein Event, das seinesgleichen sucht.

Stella McCartney, Ralph & Russo, Inbal Dror oder doch ein Kleid ihrer Verkupplerfreundin Misha Nonoo? Monatelang wurde wird spekuliert, welches Brautkleid die Ex-„Suits“-Darstellerin an ihrem großen Tag tragen wird.

Mit unserem Newsletter seid ihr immer als erstes up-to-date – hier geht’s zur Anmeldung

Die Meghan & Harry-Hochzeit im Style-Check:

Die Braut

Meghan Markle, die zukünftige Herzogin von Sussex, ist bekannt für ihren exquisiten Modegeschmack, gilt seit Beginn ihrer Beziehung mit Harry als neue royale Style-Queen. Ihr Stil: klassisch-modern mit echte Hinguckern, die gerne mal ein bisschen brechen mit der gewohnten Etikette. Und das gilt auch für die Wahl ihres Brautkleides. Die Braut setzt im Gegensatz zu ihrer Schwägerin Kate nicht auf eine opulente, romantische Hochzeitsrobe im Grace-Kelly-Gedächtnislook, sondern wählte stattdessen eine elegante und eher minimalistische Robe im leichten 20er-Jahre-Stil, im Fokus der U-Boot-Ausschnitt, der die Schultern frei lässt. Das Brautkleid besteht aus doppelt gewebter Seide, die eigens für diesen Anlass entwickelt wurde. Wie es der britischen Adelstradition entspricht, besitzt das Kleid lange Ärmel und gewährt nicht zu tiefe Einblicke ins Dekolleté. Ein zu extravagantes Kleid hätte das britische Volk nicht akzeptiert.

Auch die dazu passenden Schuhe aus edlem Duchess-Satin stammen von Givenchy.

Meghan Markle

Die Braut trifft ein: Meghan Markle in Givenchy
Foto: Getty Images

Auch der fünf Meter lange Tüllschleier ist etwas ganz Besonderes: Die Designerin integrierte auf Meghans Wunsch je eine typische Blume aus allen 53 Ländern des britischen Commonwealths.

Mit dem Brautkleid in zartem Crème setzt Neu-Herzogin Meghan auch eine klare Botschaft, bewusst wählte sie einen Look, dem perfekt der Spagat zwischen Tradition und Moderne gelingt.

Royale Hochzeit

Was für ein Schleier: Meghan Markle steigt die Stufen zur St.-Georgs-Kapelle hinauf.
Foto: Foto: Andrew Matthews/PA Wire

Mindestens so spannend wie die Spekulationen ums Brautkleid war vorab auch die Frage, für welche Leih-Tiara sich Meghan entscheiden würde. Neben denen von Queen Elizabeth und Stiefschwiegermutter Camilla stand besonders die „Spencer Tiara“ von Lady Diana hoch im Kurs –Meghan entschied sich schließlich für die der Queen!

Die dezent-eleganten Ohrringe und das Armband stammen von Cartier.

Royale Hochzeit

Meghan entschied sich für eine Tiara der Queen
Foto: Uncredited/UK Pool/Sky News

Anzeige: Givenchy ist nur nicht für das traumhafte Kleid von Meghan verantwortlich, sondern auch für diesen traumhaften Duft!

Der Bräutigam

Als Mitglied der königlichen Familie war von vornherein klar, dass Prinz Harry keinen Anzug, sondern Uniform trägt – es wurde eine dunkelblaue Gala-Uniform der Royal Marine, schließlich diente er viele Jahre lang in der britischen Armee, unter anderem in Afghanistan.

Prinz Harry, Prinz William

Prince Harry (l.) und Prince William auf dem Weg zur George’s Chapel in Windsor Castle
Foto: Getty Images

 

Prince Harry heiratet Meghan Markle

Schlicht bezaubernd: Prinz Harry und Meghan nach der Trauung. Die Maiglöckchen in ihrem Brautstrauß stammen aus dem Garten von Prinzessin Diana.
Foto: Getty Images

Prinz Harry und Meghan Markle Kuss

Das muss Liebe sein! Meghan und Harry küssen sich nach der Trauung auf den Stufen der St.-Georgs-Kapelle
Foto: Getty Images