Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteFashion

Cher feiert den Pride Month mit Mini-Kollektion mit Versace

„Chersace“

Cher feiert den Pride Month mit Mini-Kollektion für Versace

Cher bringt Pride-Kollektion heraus
Cher hat eine Mini-Kollektion anlässlich des Pride Month herausgebrachtFoto: Getty Images

Die ganze Welt feiert im Juni den Pride Month – so auch Pop-Ikone Cher. Sie ist zu diesem Anlass unter die Modemacherinnen gegangen. Zusammen mit der Luxusmarke Versace hat sie eine farbenfrohe Kollektion herausgebracht – genannt „Chersace“.

Ein Monat für die LGBTQ*-Community! Auch in diesem Jahr steht der Juni unter dem Zeichen „Pride“, also Stolz. Musikerin Cher, deren Fan-Gemeinschaft in der LGBTQ-Szene enorm ist, feiert da natürlich mit. Sie hat eine kleine Pride-Kollektion herausgebracht, und zwar zusammen mit der (ohnehin für extravagante Looks bekannten) Traditionsmarke Versace.

Pride-Kollektion von Cher und Versace

Schwarze T-Shirts mit bunten Aufdrucken, Socken und Baseballcaps mit Medusa-Logo – das gibt es ab sofort unter dem Kollektionsnamen „Chersace“ zu kaufen. Die Preise sind allerdings nicht ohne. Ein mit Strass besetztes T-Shirt kommt auf rund 3350 Dollar, also umgerechnet etwa 3150 Euro. Und selbst Socken schlagen mit immerhin noch rund 120 Euro zu Buche. Immerhin: Laut einem offiziellen Statement seitens Versace sollen mit dem Geld gemeinnützige Organisation für Angehörige der Community unterstützt werden.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Cher ist längst eine queere Ikone

Cher und die Pride, die Verbindung kommt nicht von ungefähr. Denn von Beginn ihrer Karriere an ist die Musikerin fest in der queeren Community verwurzelt. Längst ist sie in den sozialen Medien zu einer wichtigen Botschafterin für Themen wie Gleichberechtigung geworden. Bereits in den 1970er Jahren ließ Cher Dragqueens auf ihren Bühnenshows in Las Vegas tanzen. Gleichzeitig verkörpert der Showstar selbst die Liebe zu extremem Styling und auffälligen Looks.

Auch interessant: Die krasse Style-Evolution von Conchita Wurst

Mehr Infos zum Pride Month

*LGBTQI ist die englische Abkürzung für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans, Queer und Intersexuelle. Daneben kursieren für die Gemeinschaft verschiedene weitere Abkürzungen, teils mit Erweiterungen.

Der Pride Month (oder Pride-Monat) findet seinen Höhepunkt am 26. Juni: mit der Pride-Parade in New York. Sie geht auf die „Stonewall“-Aufstände von 1969 zurück. Damals hatten sich Feiernde in der beliebten Homosexuellen-Bar „Stonewall Inn“ in der Christopher Street im Greenwich Village in Manhattan gegen eine Polizei-Razzia gewehrt. Zum ersten Jahrestag der Krawalle, das war vor mehr als 50 Jahren, zogen etwa 4000 Menschen durch New York und forderten Gleichberechtigung. Heute erinnert der Christopher Street Day (CSD) weltweit an die Vorfälle. Er steht für das Selbstbewusstsein der LGBTQI-Gemeinschaft und ihren Widerstand gegen Diskriminierung.

Quelle

– mit Material von dpa

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für