Modetrend „Athleisure“

So wird die Jogginghose bürotauglich

Frau mit Jogginghose
Der Athleisure-Trend funktioniert auch außerhalb der Sporthalle, wenn schicke Stylingpartner, wie hier der elegante Blazer, dazu kombiniert werden
Foto: Getty Images

Athleisure-Wear ist kaum mehr aus dem Alltag wegzudenken, denn wer trägt nicht gerne Sneakers, Hoodies oder Jogginghosen? STYLEBOOK verrät, wie man den Freizeit-Look alltagstauglich stylt. 

Beim Styling auf Stilbrüche achten

Noch vor einigen Jahren wäre es undenkbar gewesen, Sportkleidung im Alltag zu tragen. Jetzt ist der Trend in einen Dauerzustand übergegangen, bedarf allerdings einem modischen Händchen, um den Look richtig zu stylen. Dabei ist es vor allem wichtig, immer wieder elegantere Elemente einzubauen, so dass es nicht zu sehr nach einem einfachen Sportoutfit aussieht. So sollten  Jogginghosen zu Lederjacken, Hoodies zu Blazern und Leggings zu High Heels und Seidenblusen kombiniert und auf edel getrimmt werden. Kurzum:

Streetstyle Blauer

Hoodies wirken in Kombination mit einer Blazer nicht mehr allzu sportlich
Foto: Getty Images

Der Schwerpunkt des Looks liegt ausschließlich im Freizeitbereich. Die stylishe Sportmode als Business-Look ist für Banken, Versicherungen oder Kanzleien keine Option. In kreativen Agentur-Jobs erfordert er modische Stilsicherheit und ein gewisses Fingerspitzengefühl.

Mit unserem Newsletter als Erstes up to date sein – hier geht’s zur Anmeldung

Lisa Hahnbueck Street Style

Die richtigen Farben lassen sportliche Teile schick wirken. Auf Neon verzichten, eleganter wirken ruhige Töne wie Dunkelrot, Smaragdgrün oder Petrol
Foto: Getty Images

Anzeige: Diese trendy sneakers sind ein absolutes Muss für ein stylisches Outfit!

Geben Sie den Kleidungsstücken eine Funktion

Athleisure-Wear hat natürlich den Vorteil, dass die Kleidungsstücke immer besonders praktisch sind und einen Zweck erfüllen. So können Sie beispielsweise Sneakers tragen, wenn Sie tagsüber viel zu Fuß gehen oder abends vom Dinner nach Hause laufen möchten. Ihre Füße werden es Ihnen danken. Aber auch Jogginghosen können den Vorteil haben, dass sie bequem sind und eignen sich beispielsweise bei Langstreckenflügen. Radlerhosen sind perfekt unter langen Blusen, bei denen Sie aber dennoch auf nackte Beine setzen möchten. Bei Hoodies liegt die Funktion ganz klar auf der Hand: Sie sind bequem, stylisch und vor allem bei schlechtem Wetter gut mit leichten Jacken oder Blazern kombinierbar.

Jacqueline Zelwis Street style berlin

Der Athleisure-Trend funktioniert auch abends. Je eleganter das Kleidungsstück, desto sportlicher kann das Sportteil, wie hier die Sneaker, ausfallen
Foto: Getty Images

Auch interessant: So verläuft das Make-up beim Sport nicht

Tragen Sie ordentliche Kleidung!