Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

„Ich hatte genug Zusammenbrüche“

Bella Hadid – bewegender Post über Depressionen und Angstattacken

Bella Hadid
Partys, Blitzlicht, Luxus – Supermodel Bella Hadid macht deutlich, dass das kein Garant für ein sorgenfreies Leben ist Foto: Getty Images

Wo Licht ist, ist auch Schatten – immer mehr Prominente öffnen sich und erzählen in Interviews oder via Social Media von den dunklen Stunden in ihrem Leben. Einem Leben, von dem wir meist nur die strahlende, helle Seite im Scheinwerferlicht kennen. Jüngstes Beispiel ist Supermodel Bella Hadid, die bei Instagram von ihrem ganz persönliches Martyrium berichtet.

Die Inspiration dafür, ihre persönliche Geschichte zu teilen, sei Willow Smith (21) gewesen, so Bella Hadid. Die Tochter von Superstar Will Smith hatte in einem Interview über Ängste und Unsicherheiten gesprochen. Bella Hadid postete Ausschnitte davon und nahm Smith‘ ehrliche Worte zum Anlass, ihren eigenen Kampf mit Depressionen mit ihren knapp 50 Millionen Instagram-Followern zu teilen.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Bella Hadid trägt Gold-Lunge auf der Brust – und Knoten im Haar

Bella Hadid über Burnouts und Depressionen

Untermauert wurden die Worte des Supermodels mit einer Reihe von Fotos, die Bella Hadid verweint und verzweifelt zeigen – ein Zustand, der bereits seit einigen Jahren zu ihrem Alltag gehöre, so die 25-Jährige. „Ich habe lange gebraucht, aber mittlerweile hatte ich genug Zusammenbrüche und Burnouts, um zu wissen: Wenn du nur hart genug an dir arbeitest, alleine Zeit verbringst, um deine Traumata, deine Triggerpunkte, deine Freuden und deine Routinen zu verstehen, dann lernst du sehr viel über deinen eigenen Schmerz und wie du damit umgehen musst.“ 2012 wurde bekannt, dass Bella Hadid genau wie ihr Bruder Anwar und ihre Mutter Yolanda an einer chronischen Borreliose leidet. Ihren Traum, Profi-Reiterin zu werden, musste sie deswegen aufgeben.

Bella Hadid
Bella Hadid in Cannes: Das Leben im Scheinwerferlicht kann manchmal sehr einsam sein Foto: Getty Images

Auch interessant: Supermodel Coco Rocha: »Alle Models erleben Missbrauch

Es sei ihr immer schwerer gefallen, ihre persönliche Geschichte nicht mit der Welt zu teilen, so die kleine Schwester von Gigi Hadid weiter. Ihre zentrale Botschaft an alle, die mit ähnlichen Themen zu kämpfen hätten: „Manchmal hilft es einfach nur zu wissen, dass du nicht alleine damit bist.“ Und: Social Media sei nicht die Realität – hinter Filtern und perfekten Posen verberge sich oft eine ganz andere Wahrheit.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.