Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ganz schön bunt!

Wie schminken wir jetzt unsere Augen? 5 Make-up-Trends im Check

Frau mit Lidschatten
Knallfarben, viel Eyeliner, Foxy Eyes – in dieser Herbstsaison wird das Augen-Make-up zum HinguckerFoto: Getty Images

In diesem Herbst liegt der Make-up-Fokus – Maske sei Dank – mehr denn je auf der Augenpartie. Aber welche Styles sind dabei besonders angesagt und wie werden sie geschminkt? STYLEBOOK macht den Trend-Check.

Make-up-Trend 1: Jede Menge Eyeliner

Während das Augen-Make-up in den vergangenen Jahren relativ dezent ausfiel, darf jetzt richtig dick aufgetragen werden – vor allem in Sachen Eyeliner. Besonders beliebt ist wieder der Lidstrich in seiner klassischen Form: Schwarz und mit Wing. Wer es noch ein bisschen extravaganter mag, der malt einen XXL-Wing, der in Richtung der Augenbraue zeigt und ganz nebenbei auch einen optischen Lifting-Effekt mit sich bringt.

Frau mit Lidstrich
Der Eyeliner darf jetzt gerne ein bisschen auffälliger ausfallenFoto: Getty Images

Wie schminkt man den Eyeliner-Look?

Wenn Sie ein Lidstrich-Anfänger sind, sollten Sie am besten zu einem Eyeliner in Filzstift-Form greifen. Starten Sie dann mit der Lidstrich-Außenlinie: Den Stift im äußeren Augenwinkel ansetzen und einen kleinen Strich in Richtung Augenbraue ziehen. Anschließend setzen Sie den Stift am letzten Drittel des Wimpernkranzes an und verbinden den Punkt mit dem Ende der zuvor gezogenen Linie. Das dadurch entstandene Dreieck können Sie dann ganz einfach ausmalen. Wer möchte, verbindet den „halben“ Eyeliner dann noch vorsichtig mit dem Augen-Innenwinkel – fertig ist der perfekte Lidstrich. Generell gilt: Nicht verzweifeln, wenn’s beim ersten Versuch nicht direkt klappt, mit einem angefeuchteten Wattestäbchen können Sie den ein oder anderen Patzer ganz einfach korrigieren.

Auch interessant: 3 Eyeliner, die uns überzeugt haben

Make-up-Trend 2: Knallbunter Lidschatten

Blauer Lidschatten galt lange als Beauty-Sünde – ein Image, von dem sich der 90er-Jahre-Trend jetzt aber langsam erholt: Als knalligen Kontrast zum grauen Herbstwetter tragen wir auf den Augenlidern jetzt alle Farben des Regenbogens, von Blau über Orange bis hin zu Barbie-Pink ist alles erlaubt. Hauptsache, es ist ein Statement!

Frau mit Lidschatten
Wie wäre es mit etwas Orange auf den Augen? In diesem Herbst darf es make-up-technisch gerne richtig knallen Foto: Getty Images

Auch interessant: 3 Fehler beim Lidschatten-Auftragen – und wie es richtig geht!

Wie schminkt man den Lidschatten-Look?

Beim Knallfarben-Trend wird vornehmlich auf helle, matte Puder-Texturen gesetzt, die mit einem angefeuchteten Lidschatten-Pinsel großflächig auf das bewegliche Augenlid aufgetragen und dann mit einem Blender-Pinsel leicht verwischt werden – das ist aber kein Muss, gerne dürfen hier auch Lidschatten-„Kanten“ sichtbar bleiben. Auf Eyeliner wird bei diesem Trend-Look meist verzichtet, etwas Mascara auf den oberen Wimpern reicht vollkommen aus, schließlich ist die Knallfarbe allein schon Hingucker genug.

Make-up-Trend 3: Foxy Eyes

Bei Instagram und TikTok gehen die sogenannten Foxy Eyes durch die Decke. Dabei handelt es sich quasi um das neue Cat Eye, nur in einer etwas softeren Variante. Farb- und formtechnisch wird sich an den Augen des namensgebenden Wildtieres orientiert, wobei brauner und schwarzer Lidschatten zum Einsatz kommt. Das Ziel ist eine durch Make-up geliftet wirkende Augenpartie wie etwa die von Supermodel Bella Hadid:

Bella Hadid
Auch bella Hadid setzt auf den soften Foxy-Eyes-LookFoto: Getty Images

Auch interessant: Das sind die Frisuren-Trends für den Herbst  

Wie werden Foxy Eyes geschminkt?

Essentiell ist beim Foxy Eye der betonte Außenwinkel des Auges. In einem ersten Schritt wird mit einem hellbraunen Lidschatten die Lidfalte sowie der Augen-Außenwinkel bearbeitet. Für den Lifting-Effekt ist es wichtig, das Ganze nach oben hin zum Brauen-Ende auszublenden und dabei nicht unter den Augenwinkel zu rutschen. Sitzt das hellbraune Puder auf dem Auge, wird der Look mit einem dunkleren Brauton intensiviert, der wie ein Eyeliner mit Wing am Wimpernkranz aufgetragen und seitlich nach oben hin ausgeblendet wird. Im Anschluss wird darüber noch ein schwarzer Lidstrich mit einem Mini-Wing gezogen, wobei aber wieder nur der Außenwinkel betont wird. Heißt: Am besten an der Mitte der Augen mit dem Eyeliner starten und die Linie in einem dezenten Wing in Richtung Augenbraue auslaufen lassen. Für einen softeren Look empfiehlt es sich, schwarzen Lidschatten statt Flüssig-Eyeliner zu nutzen.

Auch interessant: Schlupflider richtig schminken – einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung

Um den Lifting-Effekt noch zu verstärken, sollten Sie nun zu einem flüssigen Concealer greifen, mit dem die Eyeliner-Kante versäubert wird. Wie das geht? Sie ziehen mit einem flachen Make-up-Pinsel ganz vorsichtig eine Linie vom Augenbrauen-Ende bis hin zum Augen-Außenwinkel und verblenden die Abdeckcreme nach unten hin, um den Lidschatten-Look nicht zu zerstören. In einem letzten Schritt wird dann noch etwas Highlighter in den Augen-Innenwinkel getupft und die äußeren Wimpern getuscht, fertig ist das angesagte Foxy Eye à la Bella Hadid!

Make-up-Trend 4: Softer Grunge Style

Können Sie sich noch an Signature-Look von Taylor Momsen als Jenny Humphrey in „Gossip Girl“ erinnern? Dieser „Panda-Augen“-Look kommt jetzt tatsächlich in einer Light-Version zurück. In diesem Herbst tragen wir wieder grungige Smokey Eyes, dabei darf es neben Schwarz aber auch gerne mal dunkelroter oder brauner Lidschatten sein. Was bleibt, ist aber die besondere Betonung unter dem Auge.

Frau mit Smokey Eyes
Ein bisschen verrucht, ein bisschen undone – das ist der grungige Smokey-Eyes-LookFoto: Getty Images

Wie schminkt man den soften Smokey-Eyes-Look?

Ein Lidschattenprimer ist für diesen Look essentiell. Ist der erst einmal aufgetragen, greifen Sie zu einem hellen Braun- oder Rot-Ton, je nachdem, was Ihnen besser gefällt. Den hellen Lidschatten tragen Sie dann großzügig auf dem beweglichen Lid auf und blenden ihn sauber nach oben hin aus, bis keine harten Kanten mehr zu sehen sind.

Auch interessant: Make-up-Pinsel und Schwämmchen, die uns überzeugt haben

Das Gleiche machen Sie dann an der Augen-Unterseite, verwenden Sie dafür aber einen kleineren Lidschatten-Pinsel. Anschließend kommt ein dunklerer Ton zum Einsatz. Tragen Sie den am Wimpernkranz oben und unten auf, lassen Sie ihn an der Außenseite zu einem leichten, geraden Wing auslaufen und verblenden Sie das Ganze mit dem helleren Ton, so dass am Ende kein Übergang mehr zu sehen ist. Ist das erledigt, können Sie noch zu einem braunen oder schwarzen Kajal greifen und rundum die Wasserlinie betonen. Dann noch etwas Tusche auf die Wimpern, fertig ist der Smokey-Eye-Look 2020.

Make-up-Trend 5: Boy Brows und Naked Eyes

Lidschatten, Eyeliner und Co. sind nicht so Ihr Ding? Dann sollten Sie sich diesen Make-up-Trend mal genauer ansehen, bei dem bewusst auf Natürlichkeit gesetzt wird. Die Kombination aus Boy-Brows, also buschigen Augenbrauen, und Naked Eyes ist damit der wohl minimalistischste Make-up-Trend der Saison.

Auch interessant: Zurück zu mehr Natürlichkeit! Die Augenbrauen-Trends für Frauen

Frau mit Boy Brows
Natürlicher wird’s nicht! Mit Boy-Brows und Naked Eyes wirkt Frau als hätte Sie nichts aufgetragen, sieht aber gleichzeitig frisch ausFoto: Getty Images

Wie wird der Natural-Look geschminkt?

Für den No-Make-up-Look braucht es lediglich Augenbrauen-Gel, Schimmerpuder und wahlweise etwas Mascara. Des weiteren gilt: Für die perfekten Boy Brows sollten Sie der Pinzette abschwören, denn je buschiger die Brauen, desto besser. Die Härchen werden lediglich mit einem Mascara-Bürstchen und durchsichtigem Gel nach oben gekämmt, so wirken sie noch voluminöser. Auf die beweglichen Augenlider und den Augen-Innenwinkel wird dann mit dem Finger noch etwas schimmernder Lidschatten in einem hellen Ton aufgetupft, die Wimpern werden mit einer Wimpernzange vorsichtig nach oben gebogen. Wer will, trägt noch etwas Mascara auf die oberen Lashes auf, fertig ist der Look.