Schon gewusst?

Warum Sie Parfum auf den Bauchnabel sprühen sollten

Einen Duft auf Hals und Handgelenken aufzulegen, gehört für viele Menschen zur täglichen Routine. Und doch machen die meisten dabei einen entscheidenden Fehler: Parfum entfaltet sein wahres Potenzial nicht an eben jenen Stellen, sondern an viel ungewöhnlicheren Regionen des Körpers.

Bauchnabel
Weil der Körper am Bauchnabel besonders viel Wärme ausstrahlt, empfiehlt es sich auch, hier Parfum aufzutragen
Foto: Getty Images

Parfum-Experte Steven Claisse verriet gegenüber dem Magazin Self, dass „jede Stelle auf deinem Körper, die Hitze ausstrahlt, die Duftentfaltung verbessert.“ Und bestätigte somit, was Hollywoodstar Liv Tyler in einem Interview zuvor bereits verraten hatte! Das die Schauspielerin ihr Lieblingsparfum an genau dieser pikanten Stelle auflege, ist allerdings nicht auf Experimentierfreude oder jahrelange Recherche zurückzuführen, den Tipp habe sie schlicht ihrem Papa Steven Tyler, Frontman der Rock-Band „Aerosmith“, zu verdanken.

Anzeige: Mit diesem Parfüm riechst du den ganzen Tag frisch – ideal für den Sommer!

Parfüm

Wer sich nur am Hals einsprüht, nutzt nicht das volle Potential aus. Denn Parfum darf auch an anderen Stellen aufgetragen werden
Foto: Getty Images

Auch interessant: BH-Tipp: Warum man Weiß nie unter Weiß tragen sollte

Und wo hält der Duft sonst noch?

Ein anderer ausgezeichneter Duftträger sind die Haare. Durch die ständige Bewegung des Kopfes umhüllt das Parfum den Träger wie eine zarte Wolke. Außerdem bleibe der Geruch im Haar ziemlich lange haften. Ähnliches gilt zwar auch für die Kleidung, doch diese Variante riecht laut Claisse immer ein bisschen nach „üblen Klamottengeruch übertünchen“.

Der Grund ist hier derselbe: Die Wärme, die durch die Bewegung entsteht, ist der perfekte Duftverteiler und bietet den gesamten Tag wohlriechende Momente.

Themen