Plötzlich war Olivia raus!

Warum ProSieben bei GNTM nicht alles zeigt

Halbnackt-Shooting in den Bergen, eine melkende Heidi und viele Tränen – in der dritten Folge von „Germany's next Topmodel“ gab es jede Menge zu sehen. Ein Model-Abgang wurde allerdings komplett unter den Tisch gekehrt, und das, obwohl der ausgedehnten Sendezeit von 130 Minuten Olivias Abgang durchaus gut getan hätte. STYLEBOOK fragte beim Sender nach den Hintergründen.

Auch interessant: Wer ist der Typ, der Heidi Klums GNTM-Girls einheizte?

„Schade, dass ihr nicht gesehen habt, wie ich mich von Heidi verabschiedet habe“, schreibt die 16-jährige Münchnerin kurz nach Sendungsende auf Instagram. „Ich bin freiwillig nach Hause gefahren, weil ich doch beschlossen habe, erstmal meine Schule fertig zu machen. War trotzdem eine super Zeit.“

ProSieben und der verschwiegene GNTM-Exit

Auf STYLEBOOK-Nachfrage heißt es vom Sender schlicht: „Die Suche nach ‘Germany’s next Topmodel‘ 2019 startete Heidi Klum in Berlin mit 50 von ihr vorab ausgewählten Topmodel-Anwärterinnen. Mit der am 21. Februar ausgestrahlten dritten Folge von ‘Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum‘ sind nun noch 21 Kandidatinnen im Rennen um den Titel, 29 Topmodel-Anwärterinnen haben die Show bereits verlassen. Leider ist es uns nicht möglich, die Geschichte jeder GNTM-Kandidatin ausführlich zu erzählen.“ Einleuchtend, aber ist ein freiwilliger Abgang nicht dennoch ein berichtenswertes Highlight? Immerhin kommt das in einem so frühen Stadium einer Casting-Show ziemlich selten vor und die Folge strotzte nicht unbedingt vor Spannung.

Auch interessant: Warum sich Tatjana als GNTM-Kandidatin keinen Gefallen tut

Auch viele von Olivias Followern auf Instagram können das Totschweigen des Senders nicht nachvollziehen. „Voll schade“ oder „Ich finde, dass man ab jetzt langsam jeden zeigen sollte, der rausfliegt“, heißt es da unter anderem. Ebenfalls auffällig: Selbst im GNTM-Newsticker, der alle Abgänge dokumentiert, fehlt Olivias Name. Nicht jede Geschichte jeder GNTM-Kandidatin erzählen können, ist eine Sache. Ihren Abgang nicht transparent zu erklären, eine andere. Olivia selbst war auf STYLEBOOK-Nachfrage noch nicht erreichbar.

Themen