Male-Model Jordan Barrett

Wer ist der Typ, der Heidi Klums GNTM-Girls einheizte?

Auf der Alm, da gibt's koa Sünd? Von wegen! In der aktuellen Folge von „Germany's Next Topmodel“ stellte Model-Mutti Heidi Klum ihren verbliebenen Kandidatinnen fürs Dessous-Shooting Jordan Barrett zur Seite. Wer ist der Typ mit dem Wahnsinns-Lachen, der zu den gefragtesten Male-Models der Welt gehört?

Das Setting: In der dritten GNTM-Folge setzte Ellen von Unwerth die Topmodel-Anwärterinnen leicht bekleidet vor rauer Bergkulisse in Szene. „Was ganz wichtig für die Mädchen ist, dass sie aus sich herauskommen, sich lösen und ihre Persönlichkeit zeigen – sich einfach gehen lassen und wirklich spielen“, erklärte die Star-Fotografin. Neben den Dessous wurde dabei der schöne Jordan zum Hingucker – weiches, wuscheliges Haar, ein durchtrainierter Traum-Body, verführerisch-sexy der Blick.

Zu sehen sind zwei Models in Dessous, in der Mitte ein leichtbekleidetes männliches Model. Kulisse sind die österreichischen Alpen.

Ob er sie wärmen konnte? Catharina und Simone an der Seite von Jordan Barrett.
Foto: ProSieben/Richard Hübner

Jordan wurde mit 14 entdeckt

Jordan Barrett wurde in Byron Bay an der australischen Ostküste geboren. Er war 13, als er die Schule schwänzte und in einem Supermarkt von einem Model-Scout angesprochen wurde. Heute, acht Jahre später, steht er für weltberühmte Marken wie Balmain, Versace, Moschino oder Tom Ford vor der Kamera und zählt zu den erfolgreichsten Models der Welt, Titel wie „Model of the Year“, „Model It-Boy der neuen Ära“ und ein begehrter GQ-Award komplettieren sein Portfolio. Bei Instagram folgen dem Beau über eine Millionen Follower und sein Lifestyle kann sich sehen lassen: Barrett an der Seite der Allerschönsten, an beneidenswerten coolen Orten, immer sexy, immer lasziv. Für die romantische Liebe fühle er sich laut eigener Aussage zu jung, an Liebeleien scheint es dem Model allerdings nicht zu mangeln, ihm werden unzählige Affären nachgesagt, in deren Zusammenhang Namen wie Paris Hilton oder Lara Stone fallen.

Auch interessant: Warum ich GNTM aus Fremdscham abschalten musste 

View this post on Instagram

Day after, The day after.. #ACT1

A post shared by Jordan Barrett (@iblamejordan) on

Perfektes Privatleben?

„Keine Frage, ich arbeite hart, und ich spiele auch hart“, zitierte die „Daily Mail“ Barrett im vergangenen Jahr aus einem Interview mit „Yahoo“. Nach den anstrengenden Shootings nehme er sich oft einen Tag frei, an dem er dann allen Spaß nachhole, den er durch seine Jobs verpasst habe. Ein Leben auf der Überholspur, nicht umsonst wird Jordan nicht selten als „Bad Boy Model“ betitelt. Nicht ganz skandalfrei auch seine Familie: Jordans Vater wurde laut „Daily Mail“ Ende 2013 zu acht Jahren Knast verurteilt, der Vorwurf: Drogenhandel.

Themen