Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

15. Staffel

GNTM-Gewinnerin Jacky: „In meinem Kopf dreht sich wirklich alles!“

Auch wenn coronabedingt in diesem Jahr vieles anders war beim großen Finale von „Germany's Next Topmodel“ – den Titel konnte sich am Ende nur eine sichern: Jacky (21), tiermedizinische Assistentin aus Rheingau-Taunus, machte das Rennen und sicherte sich so das Cover der Harper's BAZAAR, einen Vertrag mit der Agentur „ONEeins fab“ und ein Preisgeld von 100.000 Euro.

Die finale Entscheidung fiel eine halbe Stunde vor Mitternacht: Jacky, die erst in der zweiten Folge in die Staffel eingestiegen war, wurde zur Siegerin gekürt. Die 21-Jährige konnte ihr Glück kaum fassen, beschrieb ihre Gefühle kurz nach dem Ende der Show: „Es will nicht ankommen da oben. Ist es wirklich passiert? In meinem Kopf dreht sich wirklich alles!“ Jacky hatte sich am Ende gegen ihre Konkurrentinnen Maureen (20) und Sarah (20) durchgesetzt.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Zuvor hatte der plötzliche Abgang von Finalistin Lijana aus Kassel für Wirbel gesorgt: Die 24-Jährige schmiss 45 Minuten nach Show-Start hin und räumte freiwillig das Final-Feld – Hass-Attacken und Mobbing gegen sich, ihre Familie und ihren Hund seien ihr einfach zu viel geworden. Auch Chef-Jurorin Heidi, zugeschaltet aus Los Angeles, schien völlig überrascht vom spontanen Abgang ihrer Finalistin.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Aus im Halbfinale! Warum GNTM-Tamara trotzdem gewonnen hat

Bereits vor der Show hatte die Topmodel-Mama geunkt, dass es – obwohl anders – wohl ein knappes Ding werden würde: „Auch wenn uns bei vielen Sachen dieses Jahr einfach die Hände gebunden sind, machen wir das Beste daraus, um unser Topmodel zu küren und die Zuschauer zu entertainen. Wer gewinnt? Ich weiß es noch nicht. Es geht dieses Jahr um Nuancen. Obwohl ich vermeintlich weit weg bin und hier aus Los Angeles live zusehen werde, wird mir nichts entgehen. Fehler oder schwache Nerven können den Traum vom Sieg zerplatzen lassen“, zitierte „ProSieben“ Heidi Klum.

Für  Jacky gibt es keine Verschnaufpause – gleich am Tag nach dem Finale steht neben dem obligatorischen Auftritt im Frühstücksfernsehen ein Job für das neue Parfum von Philip Plein auf der Agenda.