Madison de la Garza

So sieht „Desperate Housewives”-Kinderstar Juanita heute aus

Madison De La Garza und Eva Longoria bei den NCLR ALMA Awards, 2011
Als aufsässige, pummelige Serien-Tochter von Eva Longoria aka Gabrielle Solis wurde Madison De La Garza einem Millionenpublikum bekannt

Mit sieben Jahren stand Madison de la Garza das erste Mal vor der Kamera, als Juanita Solis spielte sie in der Erfolgs-Serie „Desperates Houswives” das verwöhnte Moppelchen, das sich von Serien-Mama Gaby (Eva Longoria) nichts sagen ließ. Neun Jahre später ist aus dem Kinderstar eine selbstbewusste Frau mit einer klaren Mission geworden.

Schon als kleines Mädchen wurde Madison De La Garza von ihrer berühmten Halbschwester Demi Lovato mit auf die roten Teppiche genommen und war so längst an das Rampenlicht gewöhnt, als sie 2008 das erste mal vor der Kameras stand. Mehr als vier Jahre lang konnte sie bei der Mega-Erfolgsproduktion „Desperate Housewives” Schauspiel-Erfahrungen sammeln und sich im hartumkämpften Business einen Namen machen. Nach dem Serien-Aus 2012 war die heute 17-Jährige in den TV-Serien „Sonny Munroe” und „Meine Schwester Charlie” zu sehen, glänzte außerdem an der Seite von Cameron Diaz in der Kino-Komödie „Bad Teacher”.

Auch interessant: So sehen die Stars aus „Beverly Hills, 90210“ heute aus

Premiere Of CBS Films' "Middle School: The Worst Years Of My Life" - Arrivals

Rote Teppiche sind für Madison De La Garza alles andere als fremdes Terrain
Foto: Getty Images

Anzeige: Lust auf „eine“ Folge Desperate Housewives? Die komplette Serie bekommen Sie hier!

Schauspielerin möchte klares Zeichen setzen

Immer wieder musste sich der Teenie in der Vergangenheit Kritik an seiner Figur stellen – ein Grund, warum sich Madison heute für andere Frauen stark macht. Gemeinsam mit der Organisation „Healty Is The New Skinny” setzt sie sich für ein gesundes Körperbild bei jungen Mädchen und Frauen ein. Gerade in jungen Jahren seien Mädchen extrem empfindlich gegenüber abwertenden Kommentaren, betonte die Schauspielerin in einem Interview:

Madison zeigt sich selbstbewusst

Eine, auf die Madison De La Garza immer zählen kann, ist ihre große Halbschwester Demi Lovato (26), die aus einer früheren Beziehung ihrer Mutter stammt. In einem Interview mit der „TeenVogue“ erzählte sie, dass sich Lovato immer für sie einsetze, wenn sie angefeindet werden würde: „Letztes Jahr habe ich viele negative Kommentare bekommen, nachdem ich auf Twitter ein Video hochgeladen hatte, dass mich und Demi beim Kochen zeigte: Die Leute machten sich lustig, schrieben, ich hätte einen Buckel und wäre zu dick. Demi ist ausgeflippt und schrieb wiederum ihren Followern, dass sie sich für mich stark zu machen.” Über die Jahre habe sie aber auch gelernt, selbst mit dem Hass umzugehen und negativen Reaktionen keinen Raum mehr zu geben: „Manchmal wünschte ich mir, Demi würde diesen Menschen nicht so viel Aufmerksamkeit schenken, das ist das, was ich mache. Doch wenn Leute anfangen, gemein zu sein, kann sich meine Schwester nicht zurückhalten. Sie ist stark und hat einen ,Free Spirit‘, das liebe ich an ihr“, so Madison De La Garza über ihre Halbschwester.

Demi Lovato und Madison De La Garza

April 2010: Demi Lovato und Madison De La Garza gemeinsam auf dem roten Teppich
Foto: dpa Picture Alliance

Auch interessant: Plus-Size-Model wehrt sich gegen Bodyshaming

Bald will sie die High-School abschließen und sich dann ganz der Schauspielerei widmen – die emotionale Stärke für den fordernden Job dürfte Madison nach all ihren Erfahrungen definitiv haben.