Hingucker in Venedig

Warum wir uns diesen Look von Scarlett Johansson abgucken

Weite Bundfaltenhose, cropped Rugby-Shirt, sexy Stilettos: Auf den ersten Blick wirkte Scarlett Johanssons Look auf den Filmfestspielen in Venedig wild zusammengewürfelt. Auf den zweiten machte der Hollywood-Star hier aber sehr vieles sehr richtig.

Scarlett Johannson bei den 76. Filmfestspielen in Venedig

Farben, Muster, Stoffe – auf den ersten Blick passt hier irgendwie nichts zusammen, auf den zweiten dann aber doch sehr viel
Foto: Getty Images

Auf den 76. Filmfestspielen in Venedig tummeln sich derzeit die ganz großen Stars und präsentieren neben ihren aktuellen Filmen auch den ein oder anderen glamourösen Red-Carpet-Look. Auch Scarlett Johansson ist dabei, promoted am Lido ihren neuen Netflix-Film „Marriage Storyund erschien zum Fototermin in einem eher untypischen Outfit: Zur grauen High-Waist-Hose mit vielen Bundfalten kombinierte die Schauspielerin ein blau-schwarz gestreiftes Shirt mit weißem Kragen im Stil eines Rugby-Shirts – ein Look, der stark an den typischen College-Stil erinnerte.

Auch interessant: Mit diesen 5 Tipps steht die Palazzo-Hose jeder Frau

Auf die Details kommt es an

Die größte Herausforderung? Trotz sportlich anmutende Oberteil soll die Kombination möglichst elegant wirken. Der Hollywood-Schauspielerin gelang dieser Spagat dank zweier Accessoires: 

Auch interessant: Warum bauchfrei jeder Frau auch über 30 steht

Stillvoller Beauty-Look

Scarlett Johannson Close-up in Venedig

Elegante Frisur, natürliches Make-up: So lenkt nichts vom coolen Outfit ab
Foto: Getty Images

Auch bei Frisur und Make-up machte der hollywood-Star alles richtig: Ihr Haar war – für die Schauspielerin typisch – zum tiefen Seitenscheitel mit leichter Hollywood-Welle frisiert und wirkte so betont elegant. Teint und Lippen waren natürlich gehalten, eine dezente Lippenstiftfarbe und schwarzer Mascara standen im Vordergrund. So lenkte – abgesehen von Johanssons Tattoos – wenig vom coolen Outfit ab, das laut „Instyle.com“ komplett von Designer Michael Kors stammte.