Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Geht nicht? Gibt's nicht!

Darum finde ich, dass bauchfrei JEDER Frau ü30 steht

Der Frühling zeigt Haut! Bauchfreie Shirts und Cropped Tops liegen in diesem Jahr wieder voll im Trend. Geht nicht? Gibt's nicht! Unsere Autorin erklärt, warum bauchfrei gerade MIT kleinem Bauch super sexy ist und auch weit jenseits der 30 perfekt funktioniert.

Und die steigt bei mir persönlich proportional zum Alter, weshalb ich genau JETZT – mit 34 –  den Bauchfrei-Look für mich entdeckt habe. Ein frei gelegter Bauch ist meiner Meinung nach nämlich durchaus reizvoller als ein offenherziges Dekolleté.

Auch interessant: Das sind die Sonnenbrillen-Trends für Frauen

Sarah Jessica Parker zeigte Bauch über 40

Wer nach Inspiration sucht: Beispiele für die prominente Nabelschau gibt es zu genüge. Für einen kleinen medialen Aufschrei – von Begeisterung bis Entrüstung – sorgte Sarah Jessica Parker 2009 in ihrer Rolle als Carrie Bradshaw am Set von „Sex and the City 2“. Mit 44 wählte sie ein geknotetes Karoshirt zur Low-Waist-Hose und gab damit den Blick auf ihre trainierte Körpermitte frei:

Sarah Jessica Parker bauchfrei bei SAT2
Auch mit 44 kann der Bauchfrei-Look noch knackig aussehen. Das beweist Sarah Jessica Parker am Set von „Sex and the City 2“.

Auch interessant: Dauerwelle! Was Sie über das Comeback der 80er Jahre wissen sollten

Zugegeben, mit ihrer perfekt definierten Figur stellt Sarah Jessica Parker nach wie vor viele Zwanzigjährige in den Schatten. Doch was uns dieses Outfit neben ausreichend Bauchmuskeltraining noch nahelegt: In der Mode ist jenseits jeden Alters alles erlaubt, was einem selbst gefällt.

1. Sixpack nicht erforderlich

So beeindruckend Sarah Jessica Parkers trainierte Mitte auch sein mag, sie ist absolut kein Muss fürs Bauchzeigen. Im Gegenteil: Ein Bäuchlein zu haben und selbstbewusst dazu zu stehen, finde ich wahnsinnig attraktiv! Deshalb gibt es an dieser Stelle auch keinen Tipp wie „Essen Sie zum Nabelfrei-Top nur Salat“. Den ganzen Tag den Bauch einzuziehen oder sich irgendein Essen zu verbieten, ist ohnehin viel zu anstrengend. Mit bauch-frei geht meiner Meinung nach keine Verpflichtung zu bauch-weg einher – wohlfühlen ist sexy! Deshalb ist die einzige Regel: Diesen Look nur wagen, wenn Sie keine Scheu haben, loszulassen.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: So werden weiße Hosen im Sommer getragen

2. Auch diskrete Einblicke sind sexy

Jeder darf zum Glück selbst bestimmen, wie viel Haut er zeigen will und wie lang das Shirt ausfallen soll. Spätestens mit über 30 haben wir gelernt: Auch diskrete Einblicke können sexy sein und geben Ihrer Lieblingsbluse ganz nebenbei noch ein Frühlings-Update: Kombinieren Sie diese für einen eleganten Look zur Bundfaltenhose mit hohem Sitz und lassen Sie für minimale Einblicke einfach die unteren Knöpfe der Bluse offen stehen. Je nachdem, wie Sie sich bewegen, wird der Blick auf den Nabel freigegeben, trotzdem wirkt der Look nie zu freizügig.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Warum Netzkleider für mich das Ende der Emanzipation sind

3. Betonen Sie den Oberbauch

Statt den Bauchnabel buchstäblich in den Mittelpunkt zu stellen, können Sie auch Ihren Oberbauch schön in Szene setzen:

Bauch-Frei-Look in Weiß
Dieser Look verbindet gleich mehrere Trends: Sommer-Weiß, Plissee-Optik und eine freie Körpermitte.

Wählen Sie eine luftige Bluse, besonders trendy sind plissierte Seiden-Shirts oder kleine Puffärmel. Keine Bauchfrei-Variante in Sicht? Klemmen Sie den Stoff einfach unter Ihren BH (idealerweise mit elastischem Bündchen) und mogeln Sie auf diese Weise einen freien Oberbauch. Angenehmer Nebeneffekt: In diesem Look lässt sich besonders entspannt schlemmen, da der hohe Hosenbund einen vollen Magen kaschiert.

4. Business trifft auf Nabelschau

Wenn Sie für eine kleine Überraschung sorgen wollen, kombinieren Sie das kurze Shirt zum klassischen Business-Anzug:

Eleganzer Anzug zum Bauchfrei-Top
Der Business-Look trifft auf Nabelschau bei der Paris Fashion Week.

Dieses Outfit wirkt nicht nur besonders cool, der Blazer sorgt auch für mehr Sicherheit, sollten Sie sich im Laufe des Tages doch zu nackt fühlen. Besonders frech wird diese Variante mit einem klassischen weißen Hemd: einfach nach dem Vorbild von Sarah Jessica Parker auf die gewünschte Höhe knoten, fertig ist der perfekte Stilbruch.