Geniale Codierung

Wie Queen Elizabeth mit ihrer Tasche heimlich Botschaften sendet

Queen begrüßt Trump mit Ghettofaust
Alles im grünen Bereich: Nicht nur die Begrüßungsgeste der Queen wirkt entspannt, auch die Tasche auf der linken Seite signalisiert, dass sie sich wohlfühlt.
Foto: Getty Images

Ihre Handtasche ist für Queen Elizabeth II. viel mehr als ein schnödes Accessoire, denn über deren Positionierung kommuniziert die Monarchin mit Leibwächtern und Hofdamen. Wie das gehen soll? STYLEBOOK erklärt die geheimen Botschaften.

Die Queen liebt bekanntlich Mode und stimmt Kleid, Mantel und Hut stets perfekt aufeinander ab, bei offiziellen Anlässen dürfen es gerne pastellige Töne aber auch Knallfarben sein. Immer dabei: ihre Handtasche. Die Königin besitzt flieder-, mint- und nudefarbene Modelle, trägt jedoch am liebsten ein schlichtes schwarzes Modell mit langen Henkeln. Die Marke ihres Vertrauens: Launer London. Wie der Geschäftsführer des britischen Labels in einem Interview mit der Daily Mail verriet, besitzt die Regentin etwa 40 Exemplare der hochwertigen Accessoires aus seinem Hause.

Auch interessant: Wer hinter Herzogin Meghans Looks steckt

Auf der linken Seite

So sehen wir die Queen häufig: Ihre Tasche baumelt am linken Unterarm.

Die Queen hält ihre Handtasche links

Happy Queen: Die Handtasche links besagt, dass alles in Ordnung ist.
Foto: Getty Images

Und so lässig diese Trageweise ist, so entspannt ist auch die Laune der Queen – die Position auf der linken Seite signalisiert laut The Telegraph ihren Hofdamen, dass alles in Butter und nichts zu beanstanden ist!

Auch interessant: Die Queen trägt seit 50 Jahren das gleiche Schuhmodell

Wechsel zum rechten Unterarm

Auch interessant: Ladys, habt ihr noch alle Taschen im Schrank?

Auf dem Boden

Anders verhält es sich, wenn die Queen die Tasche links von sich auf dem Boden stellt:

Die Queen stellt ihre Tasche links von sich auf den Boden

Das hofinterne SOS: Stellt die Queen ihre Tasche links neben sich auf den Boden, möchte sie die Situation sofort verlassen.
Foto: Getty Images

Auch interessant: Die starke Symbolkraft hinter Kates Tiara und Schärpe

Jetzt klingeln bei ihrem Team alle Alarmglocken: Die Queen möchte dringend und schnellstmöglich aus einer für sie unangenehmen Lage oder von einem langweiligen Gesprächspartner befreit werden. Ab jetzt zählt jede Sekunde!

Was ist in der Handtasche der Queen?

Über den Inhalt ihrer Taschen ranken sich viele Legenden, das Königshaus hält sich bedeckt, was Informationen dazu angeht. Verstecken sich darin Minzbonbons? Ein Haarkamm? Gar ein Handy? In ihrem 2007 veröffentlichten Buch „What’s in The Queen’s Handbag: And other Royal Secrets“ gingen die beiden Autoren Phil Dampier und Ashley Walton dieser Frage genauer nach. Ihre Enthüllung: Statt Kleingeld, Haustürschlüssel oder Portemonnaie soll die Queen zum Beispiel immer einen metallenen Haken mit sich tragen. Damit will sie sich nicht etwas zur Not selbst verteidigen, die Monarchin soll ihn vielmehr als smarte Aufhängung für ihre Tasche nutzen: Damit sie beim Bankett nicht auf dem Boden abgestellt werden muss, befestigt sie kurzerhand den Haken an der Tischplatte und hängt die Tasche daran auf.

Themen