Teenie-Style bei „MTV-Awards“

Janet, was hast du dir bloß bei diesem Look gedacht?

Janet Jackson ist zurück. Bei den „MTV Europe Music Awards“ sahnte der Popstar einen Preis für sein Lebenswerk ab. Janets Red-Carpet-Look war hingegen alles andere als ein modischer Abräumer, sondern irritierte mit einem verunglückten teeniehaften Aussehen.

 

Janet Jackson

Janet Jackson gewann bei den diesjährigen „MTV EMAs“ den „Global Icon“-Award
Foto: Getty Images

Am 4. November 2018 fand im spanischen Bilbao die Verleihung der europäischen MTV-Awards statt. Neben vielen Stars und Sternchen wie Camila Cabello (Mega-Hit „Havana“), die gleich vier Preise gewann, waren auch Nicki Minaj, Cardi B, Shawn Mendes und der deutsche Popsänger Mike Singer dabei. Doch der eigentlich Star des Abends war eine Musikerin, die seit über 40 Jahren im Musikbusiness ist: Janet Jackson. Die Pop-Queen erhielt den „Global Icon“-Award, eine Auszeichnung für ihr Lebenswerk. Über elf Studio-Alben mit zahlreichen Nummer-Eins-Hits (u.a. „That’s the Way Love Goes“) veröffentlichte die Amerikanerin bis heute.

Mit unserem Newsletter als Erstes up to date sein – hier geht’s zur Anmeldung 

Janets Outfit, ein Potpourri der Neunziger

Und das fing schon bei den auftoupierten (Fake-)Haaren an, die einem Kreppeisen zum Opfer fielen. Janets Hals schmückte ein Nieten-Choker, einst DAS Schmuckstück der 90er. Zum schwarzen Mantel, ein merkwürdiger Mix der Stilrichtungen Bohème und Gothic, und schwarzen Slogan-Shirt trug sie einen asymmetrischen, zweifarbigen Schottenkaro-Rock – „Clueless“ lässt grüßen. Der Modehammer: Unter dem Rock trug sie eine Militärhose mit Camouflagemuster. Die teuren Peeptoe-Stiefel von Christian Louboutin machten den Style nicht besser, sondern ließen Janets Füße wie Pferdehufe wirken. Und auch das gestraffte Gesicht rettete den „Ü50-Teenie-Look“ nicht mehr.

Anzeige: Janet Jackson- Fan trotz Style-Fauxpas? Dann hol dir jetzt das beste des Popstars auf CD!

Ob ihre Stylistin an dem Abend frei hatte oder sie einfach diesen Look wählte, weil die 52-Jährige genauso jugendlich erscheinen wollte wie das halb so alte Publikum, ist nicht bekannt. Vielleicht ist sie auch nur dem Zeitgeist-Phänomen „Beenager“ verfallen: Frauen und Männer um die 50, die sich auffällig jugendlich kleiden.

Wohlwissend, dass ihr Red-Carpet-Look eher ein Griff im Klo war, zeigte sie zumindest mit dem Spruch auf ihrem T-Shirt Selbstironie: „Strangelove“, auf deutsch „seltsame Liebe“. Wie wahr, zumindest was ihren Modestil betrifft.