13 Kilo in 10 Tagen abgenommen

Warum Katherine Heigls After-Baby-Body polarisiert

Während andere junge Mütter oftmals noch viele Monate nach der Geburt mit Figurproblemen zu kämpfen haben, war US-Schauspielerin Katherine Heigl (38) den Großteil ihrer Babypfunde nach nur zehn Tagen wieder los. Zauberei? Das Netz findet es jedenfalls nicht so super.

thoseheavenlydays“. Diese Angst, die sie auch immer wieder in Interviews geäußert hatte, erwies sich jedoch schnell als unbegründet – um nicht zu sagen im Eiltempo: Söhnchen Joshua kam am 20. Dezember zur Welt, nur zehn Tage später ging Mami 13 Kilogramm leichter ins neue Jahr. Kein exzessiver Sport, keine Nulldiät – Katherine Heigl habe laut eigener Aussage nichts getan, um ihre Babypfunde loszuwerden, außer sich darüber Sorgen zu machen. Dass sie trotzdem purzelten und purzelten, konnte sie selbst kaum glauben. Aber kann das sein?

Katherine Heigl

Seit vergangenem September gewährt Katherine Heigl auf ihrem Blog ihren Fans Einblicke in ihr Privatleben, auch über die Schwangerschaft hinaus
Foto: dpa Picture Alliance

13 Kilo weg in zehn Tagen – kann das sein?

„Mein Doktor hat nur mit den Schultern gezuckt“, berichtet sie den Lesern ihres Blogs. Sein einziger Erklärungsversuch: Minus der vier bis sieben Kilogramm, die mit dem Baby, der Plazenta und dem Fruchtwasser automatisch verschwanden, müsse es laut dem Ex-„Grey’s Anatomy“-Star sich bei dem restlichen Gewicht um Wassereinlagerungen gehandelt haben. Was unglaublich klingt, ist laut dem Frankfurter Gynäkologen Dr. Werner Göttker-Schnetmann durchaus möglich. „Durch den rasanten Östrogenabfall kommt es zur Ausschwemmung von Wasser“, erklärt er im STYLEBOOK-Interview. „13 Kilo sind zwar überdurchschnittlich viel, aber nicht ungewöhnlich.“ Dass Heigl so schnell abgenommen hat – ebenso, wie sie übrigens im Laufe der Schwangerschaft zugenommen hatte – lag also an ihrer persönlichen hormonellen Konstitution.

Anzeige: Hier geht es zu einem sehr beliebten Film mit Katherine Heigl!

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

After-Baby-Body spaltet Heigls Fans

Für die US-Schauspielerin ist ein attraktiver Körper sicherlich nicht unwichtig – klar also, dass ihr unverhofft flotter Gewichtsverlust sie glücklich macht. „Normale“ junge Mütter hingegen, die dieses Glück nicht hatten, finden ihn nicht so erfreulich. , beschwert sich eine andere, „mein Bauch ist obendrein übersäht mit hässlichen Schwangerschaftsstreifen. Dein Anblick macht mich traurig.“

For all my subscribers I've got a new email headed your way on how I managed to find a few simple ways to feel pretty postpartum. Most of us gals know how easy it is to loose ourselves in everyone else's needs and after months of being buried in newborn care and mom life, I looked in the mirror and was not thrilled with what I saw. I realized that feeling and looking my best wasn't superfluous and that I deserved to feel good about myself. I also knew I didn't need to spend hours at the gym, salon or spa, nor did I have the time to! I just needed to find a pretty nightgown that hides what needs hiding and flatters the rest. Nursing bras that fit, are user friendly and beautiful to boot, and time to get my roots done! #thoseheavenlydays #raiseyourhandifyougetit 🙋🏼

A post shared by Katherine Heigl (@katherineheigl) on

Dreifach-Mami lenkt ein

Zugegeben: Die Art, mit der die 38-Jährige ihre Erfahrungen zelebriert, mag anderen Mamis gegenüber etwas unsensibel sein, auch ist ihre vermeintliche „Figurfixiertheit“ sicher nicht jedem sympathisch. Tatsächlich aber bietet sie ansonsten keine Angriffsfläche für Kritik. Anders als andere Promi-Mütter, die mit einer Hardcore-Sportoffensive womöglich ein fragwürdiges Vorbild abgeben, hat Heigl ihren Körper in der ersten Phase nach der Geburt geschont. Wie sie auf ihrem Blog schreibt, sollen die verbleibenden unliebsamen Kilos auf gesunde Art verschwinden – mit kalorienreduzierter Ernährung und drei moderaten Sporteinheiten pro Woche. Und wenn ihre beiden Adoptivtöchter Nancy (8) und Adelaine (4) sie zusätzlich auf Trab halten, ist das Idealgewicht bestimmt ganz schnell erreicht.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!