Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Promi-Beichte

Jessica Alba verrät ihre schlimmsten Jugendsünden

Wer hätte das gedacht? Auch Superstar Jessica Alba (35) hat Leichen im Keller. Jetzt hat die Schauspielerin in einem Interview ihre Jugendsünden gebeichtet.

Das Image von Jessica Alba: sympathisch, erfolgreich, nicht abgehoben. Der Hollywoodstar ist nicht nur zweifache Mama, sondern lebt quasi skandalfrei und feiert als Unternehmerin mit ihrer Firma „The Honest Company“ Erfolge. Gibt es da überhaupt etwas zu bereuen? Klaro!

Nie wieder!
„Ich habe ein paar Tattoos. Ich finde sie nicht mehr so toll“, gesteht Jessica Alba nun im Interview mit dem Magazin „Allure“.

2007 ließ sich die Beauty einen Marienkäfer und ein Gänseblümchen auf die Rückseite ihres Halses tätowieren. Ihr rechtes Handgelenk schmückt das Sanskrit-Wort „Padma“, das „Heiliger Lotus“ bedeutet. Mit der Körperkunst aus Jugendtagen kann sich Jessica Alba offenbar nicht mehr anfreunden. Mittlerweile bereue sie den Gang zum Tätowierer und würde das nicht mehr tun

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Darum sollten Sie Ihr Tattoo nur beim Hautarzt entfernen lassen 

Schöner, weil klüger!
Doch nicht nur ihre Tattoos sieht die Schauspielerin, deren aktueller Film „The Mechanic 2“ gerade in den deutschen Kinos angelaufen ist, kritisch. „Ich würde mich heute nie mehr auf eine Sonnenbank legen“, so Alba im Interview

Und noch etwas hat sie das älter werden gelehrt: Bis sie in ihren Zwanzigern gewesen sei, habe sie nicht gewusst, dass es Make-up gebe, dass nicht nach Make-up aussehe. Früher habe sie sich so stark geschminkt, dass sie davon Pickel bekam. Immerhin ließen sich ihre Tattoo-Sünden mit geschicktem Make-up überschminken.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für