Noelle und Cali Sheldon teilten sich die Rolle

Jennifer Anistons TV-Tochter: So sieht Baby Emma aus „Friends“ heute aus

Emma aus Friends
Cali und Noelle Sheldon teilten sich die Rolle von Rachel Greens (Jennifer Aniston) Tochter Emma
Foto: Original: Getty Images, Zuschnitt: STYLEBOOK

Die Zwillinge Noelle und Cali Sheldon teilten sich als Baby die Rolle der Emma Green-Geller in der Kultserie „Friends.“ Inzwischen sind sie 17 und immer noch sehr mit ihrer Kultrolle verbunden. STYLEBOOK verrät, was sie heute machen und wie es ihnen in der Zwischenzeit ergangen ist.

Ab dem Jahr 2002 hatte Jennifer Anistons Filmtocher Emma in insgesamt 22 Folgen einen Auftritt. Zuerst als Baby, später auch als Kleinkind. Zur Erinnerung: Rachels Schwangerschaft war in der achten Staffel eine große Überraschung, zumal sich On-Off-Freund Ross Geller (David Schwimmer) als der leibliche Vater herausstellte. Zwei Jahre später, zum Serien-Ende wäre sie fast mit Emma nach Paris abgedüst, besann sich aber eines Besseren und entschied sich für ein Leben mit Ross. Happy End! Hinter „Emma“ stecken – wie es bei US-Serien meist üblich ist – allerdings zwei Mädchen, die eineiigen Zwillinge Noelle und Cali Sheldon.

Friends Emma

Die Geburt von Emma am Ende von Staffel acht. Die „Friends“ von links nach rechts: Lisa Kudrow als Phoebe Buffay, Matthew Perry als Chandler Bing, Jennifer Aniston als Rachel Green, David Schwimmer als Ross Geller, Courteney Cox als Monica Geller-Bing und Matt LeBlanc als Joey Tribbiani

±

Von harmloser Sitcom zum Horrorfilm

Nach dem Serien-Aus spielten Noelle and Cali Sheldon vereinzelt in Kurzfilmen mit, verbrachten aber ansonsten eine Kindheit abseits des Rampenlichts. Bewusst erinnern können sie sich an ihre Zeit bei der Kultserie nicht, wie die Zwillinge 2015 bei einem Interview mit „Entertainment Tonight“ offenbarten: „Wir wussten aber immer, dass wir in der Serie mitgespielt hatten, aber die wirklichen Ausmaße verstanden wir erst als wir zehn Jahr alt waren.“ Mit knapp 16 beschlossen die Geschwister deshalb die Schauspielerei wieder aufzunehmen, wenn auch nur als Hobby, wie sie betonten.  Ihr erstes großes Engagement: Eine Geschwister-Rolle im Horror-Streifen „Wir“, der im März 2019 in den deutschen Kinos anlief. Darin spielen die beiden Teenager, die auf einer Urlaubsreise auf ihre gruseligen Doppelgängerinnen treffen.

Noelle und Cali Sheldon

Mögen es auch gern gruselig: Noelle (l.) und Cali Sheldon im September 2019 bei der Horror-Filmnacht in den Universal Studios, Hollywood
Foto: Getty Images

Auch interessant: Gibt es bald eine „Friends“-Reunion?

So wichtig ist den Zwillingen „Friends“ heute noch

Zum Glück gibt es neben zehn Staffeln „Friends“ jede Menge Fotos und Anekdoten aus der alten Zeit. So erinnert sich ihre Mutter Gretchen im Interview mit „Bustle“ : „Alle waren sehr, sehr nett zu Noelle und Cali und behandelten sie wie kleine Prinzessinnen am Set.“ Auch sollen die Zwillinge früher öfter mal behauptet haben, Jennifer Aniston sei ihre Mutter. Dennoch wurde ihnen erst mit 13 erlaubt, die Serie zu schauen.

Auch interessant: So haben sich die Stars der 90er-Kultserie „Friends“ verändert

Ganz normale Teenager

Cali spielt laut dem Promi-Magazin „TheTalko“ gerne Basketball, malt und schreibt viel, nach der Schule möchte sie Biochemie studieren. Schwester Noelle kocht dagegen gerne und spielt Trompete. Ihr Berufswunsch: Barista in einem hippen Café.

Themen